News Erneut Entwicklerkritik an Android

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Erst vor drei Wochen sorgte die Kritik des App-Entwicklers Skobbler für rege Diskussionen, nun hat sich mit Mika Mobile das nächste Unternehmen zu Wort gemeldet und kritisiert die gleichen beiden Punkte: Die Bereitschaft der Android-Nutzer zum Kauf von Apps sowie die Plattformfragmentierung.

Zur News: Erneut Entwicklerkritik an Android
 

blizzard3008

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
460
Klar das bei den Androiden weniger käufer prozentual gibt, schliesslich kann (und macht es erfolgreich) android das Low-Budget segment bedienen, das hier aber jetzt nicht die beste käuferschicht angesprochen wird sollte jedem klar sein.

Interessant wären mal absolute zahlen, nicht relative %. Solange eine Demoversion den entwickler nichts kostet bei "auslieferung" kann es ihm eigentlich schnuppe sein ob jetzt 1million oder 10mil das app runterladen wenn hintenraus die selben VERKAUFSzahlen rauskommen.

Klar ist Android eher das Windows unter den Smartphones, mich wunderts das hier Google keine schnittstelle bereitgestellt hat die alle Prozessoren (GPU/CPU) erreichen müssen, das ein Entwickler auf einem Smartphone so starke Grafikanpassungen machen muss
 

Da Biggy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
432
Bei ios zahle ich mit Click & Buy, da ich keine Kreditkarte nutzen möchte..

Bei Android benötige ich für Wallet eine Kreditkarte und kann weder Paypal noch Click&Buy noch paysafecard nutzen, also kaufe ich da nix..

Sobald das bezahlen für den Kunden einfacher wird, werden auch mehr leute mal die 99 cent für where is my water oder so ausgeben ;)

@ blizzard: denke mal es liegt an de verschiedenen Grafikdetails und Bildschirmdiagonalen je GPU/Modell...
 

bLu3to0th

Commodore
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.368
Der Grund für die anhaltende Limitierung soll aber ebenfalls in der Fragmentierung begründet sein. Denn die heruntergeladenen Daten werden vor der Installation im internen Gerätespeicher abgelegt, der bei zahlreichen Geräten für eine Anhebung des Limits nicht groß genug sein soll.
Das scheint nen prinzipieller Designfehler zu sein.
Wenn sich Google da nicht wirklich bald mal am Riemen reißt und was ändert, dann können die wohl demnächst mit über 300.000 veralteten Apps werben, weil kaum noch einer für das System entwickeln will.
Bitte nicht als Bashing betrachten!

Außerdem frage ich mich warum die Installdateien alle so derbe groß sind!??
Bei WP7 liegen die meist zw. 1 und 5MB(grob übers Gedächtnis gebrochen)
 

danfi88

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.132
Ich denke da wird sich aber erst etwas ändern, wenn die größeren Spieleschmieden die die beliebte Titel schreiben, wegbrechen. Und das wird so schnell nicht passieren.
 

HEROOFKID

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
101
Ich warte seit 2 jahren darauf, dass PayPal bei Android eingeführt wird.
Da ich keine Kreditkarte habe und aktuell auch keinen Grund sehe mir eine anzuschaffen.

Solange da keine Vielfalt bei den Zahlungsmöglichkeiten kommt, werd ich da auch nichts kaufen.
So einfach ist das.

Gruß
- Alex
 

Saftpresser

Ensign
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
183
Da sollte Google bald was tun. Ungeachtet dessen ist Android aber immer noch Nr.1 bei Smarties. Ob Win Mobile mal ein bißchen rankommt?
 

Kamikaze321

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
14
Keiner zwingt euch für Android zu entwickeln .. haut ab und entwickelt nur für iOS, dann gibts auch weniger Müll. Nicht in der Lage eine konkurenzfähige App, was das Prei/Leistung Verhältnis angeht, zu entwickeln und es sind natürlich die anderen schuld.
 

ayngush

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.547
und dann kommen noch so dämliche Limitierungen einiger Geräte (SGS1) dazu, wo man mit den Stock-Rom keine Apps > 30 MB laden kann, weil das mit einer Fehlermeldung quittiert wird. Möchte man also maximale Kompatibilität anbieten muss man solche Einzelfall-Limitierungen ebenfalls berücksichtigen (oder auf ~xx Millionen potentielle Nutzer sch...).

Android steht sich auch hier wieder mal selbst im Weg. Ich besitze und benutze (noch) mein SGS1 und habe genau solche Probleme. Aktuell habe ich ein Stock-Rom drauf und kann das Spiel "Siedler von Catan" welches ich mir gekauft habe nicht über den Market aktualisieren, weil zu groß. Als ich das gekauft hatte, hatte ich ein nightly Build von Cyanogen drauf und damit kann man größere APKs installieren, es ist also keine Hardwarelimitierung, sondern mal wieder "Androids Alberne Anbieterumsetzung" oder auch Triple-A Qualität? Schuld liegt im dem Fall bei Samsung, die bekommen es halt nicht geschissen die Software vernünftig anzupassen... und bei sowas wundert man sich, warum Apple so erfolgreich ist? Nun ich weiß warum: Bei denen funktioniert der grundlegende Kram wenigstens...
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492

ktx82

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
41
Ich wäre auf jeden Fall bereit kostenpflichtige Apps zu beziehen, auch um der nervigen Werbung entgegenzuwirken. Allerdings gibts da ein meineserachtens riesen Hindernis an dem unbedingt gearbeitet werden muss.

Die Möglichkeit "wie" man die Apps bezahlt.
Ich hab keine Kreditkarte, die ich bei Google dafür registrieren kann und ich gehe mal ganz stark davon aus, dass ein Grossteil der Nutzer vor allem in Altersbereichen unter 18 Jahren auch nicht wirklich eine Kreditkarte haben, geschweigedenn die Eltern bereitwillig die Daten ihrer Karte herausrücken, sofern diese überhaupt eine haben... usw...

Sofern ich nicht irgendwelche Fleischtomaten auf den Augen hatte, gibt es keine andere Möglichkeit kostenpflichtige Apps zu beziehen.

Sofern ich mich irre, muss eine andere Möglichkeit mehr als gut versteckt sein, lasse micht auch sehr sehr gern belehren :-)
Hier muss ich als Applemeider sagen sind die weit voraus, da die das Bezahlen für "jeden" ermöglichen. Erklärt vielleicht auch den höheren Umsatz ;o)
 

0711

Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
9.492
Keiner zwingt euch für Android zu entwickeln .. haut ab und entwickelt nur für iOS, dann gibts auch weniger Müll. Nicht in der Lage eine konkurenzfähige App, was das Prei/Leistung Verhältnis angeht, zu entwickeln und es sind natürlich die anderen schuld.
Am besten alles so lassen wie es ist und nicht mehr weiterentwickeln oder verbessern, wo kämen wir da denn hin?
 

RKUnited

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.354
Es ist ein Unding von Google keine Paycards herzustellen. So wird sich das ganze nicht ändern, gerade auch in Deutschland wo man Kreditkarten weit kritischer Gegenübersteht wie in den USA.
Ich selbst habe noch für keine App bezahlt wegen folgendem:
1. Irgendwie hab ich 2 Google Accounts auf dem Smartphone ausversehen
2. Mein interner Speicher ist viel zu voll, ich kann noch nichtmal offizielle HTCs Updates laden also auch keine Apps ohne App2SD Support.
3. Keine Paysafecarts
4. Denke ich doch auf Apple zu welchseln. Der Grund ist doch auch, wenn ich ein Iphone ab dem 3GS habe, dann weiß ich ja das die App in der Regel aufjedenfall funktioniert, bei Android muss man ja erst immer sehen ob das ganze auch wirklich geht.
 

bLu3to0th

Commodore
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
4.368
Keiner zwingt euch für Android zu entwickeln .. haut ab und entwickelt nur für iOS, dann gibts auch weniger Müll. Nicht in der Lage eine konkurenzfähige App, was das Prei/Leistung Verhältnis angeht, zu entwickeln und es sind natürlich die anderen schuld.
Ahahaha, genau die kratzt es doch nicht.
Es kratzt ja gerade die, die damit Geld verdienen wollen, also auch vernünftige Apps liefern wollen :lol:
 

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
728
Ich habe mir auch eine Prepaid-Kreditkarte zugelegt, um im Market bezahlen zu können. Ist ja kein großer Akt, aber wirklich nicht die optimale Lösung. Wenn ich mir die Preise für die Apps im Market so ansehe ist es ziemlich eindeutig, daß man mit diesen Pfennigbeträgen auf keinen grünen Zweig kommen kann. Was da so bis 5€ rumschwirrt kann meinetwegen auch das Doppelte kosten, solange es auch reibungslos funzt.
 

DeathAngel03

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.286
Wenn sich Google da nicht wirklich bald mal am Riemen reißt und was ändert, dann können die wohl demnächst mit über 300.000 veralteten Apps werben, weil kaum noch einer für das System entwickeln will.
Bitte nicht als Bashing betrachten!
Keine Sorge, das ist kein Bashing sondern Realität....

Das ist eben das "Problem" wenn man "nur" das OS stellt und den (etlichen) Herstellern (fast) freie Hand lässt -> das dies für kleine Entwicklerteams irgendwann "zuviel" wird und somit unrentabel liegt auf der Hand ..... so sehr man auch gegen das "geschlossene" Apple System ist -> Für Endkunden hat dies eigentlich nur Vorteile.
 

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663
Ich selbst habe noch für keine App bezahlt wegen folgendem:
1. Irgendwie hab ich 2 Google Accounts auf dem Smartphone ausversehen
2. Mein interner Speicher ist viel zu voll, ich kann noch nichtmal offizielle HTCs Updates laden also auch keine Apps ohne App2SD Support.
Ahja... das Problem hast du auch bei kostenlosen Apps :freak:
bei Android muss man ja erst immer sehen ob das ganze auch wirklich geht.
:freak: Vor der Installation wird man im Android Market darauf hingewiesen ob das Gerät zur App kompatibel ist oder nicht

so sehr man auch gegen das "geschlossene" Apple System ist -> Für Endkunden hat dies eigentlich nur Vorteile.
Außer dem massiven Nachteil das Apple entscheidet was man auf dem Gerät nutzen darf und was nicht. Wenn es Apple nicht in den Kram passt wird die App einfach nicht zugelassen. Notfalls werden eben die Richtlinien entsprechend angepasst. :freak:

@DvP
Wie schon gesagt: Kostenlose PrePaid Kreditkarte bei der Bank holen, geringes Guthaben aufladen, fertig. Das ganze kostet inkl Versand der Karte + der Daten 3-4 Tage.
Dazu muss man sehen das in anderen Ländern die Kreditkarte eben total verbreitet ist, während Deutschland da eher noch hinterherhinkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

DvP

Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.522

Der Don

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
106
Jep @ Da Biggy,
die Hauptschuld sehen ich im Bezahlsystem.
Wenn meine Freunde ihren IPhone Kindern etwas Guthaben schenken, dann nimmt man ne auflade Karte im "REWE" mit. Ich muss eine Kreditkarte machen, meine eigene will ich nicht dafür hergeben.
Einfach eine "Google" Karte machen die man aufladen kann und mit der Email verknüpfen. Dann gehen ganz schnell die App käufe hoch.
 
Top