Ersatz bzw. Alternative zu Surface Pro 4

taller

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
754
Hallo!
Ich habe derzeit ein Surface Pro 4 im Einsatz. Ist die Version mit dem i5, 4GB RAM und 128GB SSD. Da ich ab dem 1.1. eine neue Arbeit habe und wesentlich mehr Multitasking machen muss als bisher (Datenbankanwendung, Online-Vergleichsrechner, Outlook, Office-Anwendungen etc.) befürchte ich das ich mit dem 4GB RAM zu schnell an meine Grenzen komme.

Jetzt wird als ein Ersatz gesucht. Ich denke das Surface Go mit 8GB RAM ist CPU-seitig zu schwach, das Surface Pro 6 natürlich ein adäquater Ersatz. Allerdings frage ich mich ob es nicht günstigere Alternativen gibt? Es sollte schon 2in1 oder Convertible sein, da ich vor allem die Stifteingabe brauche zum unterzeichnen von Dokumenten. Auch würde ich gerne mit 2 Monitoren arbeiten für mehr Übersicht, das Tablet/Convertible soll dabei als Bildschirm für Kunden dienen.

Ich denke das Surface mit seinem (viel zu teuren) Docking-Adapter wäre da schon eine gute Lösung, aber eben auch extrem teuer. Hoffe ihr habt da vielleicht noch eine Empfehlung. Ich fasse nochmal zusammen:

- Tablet 2in1 oder Convertible
- Leistungsstark genug um als einziges Gerät im Büro zum Einsatz zu kommen, möchte als einen zusätzlich Desktop nutzen
- Stift-/Toucheingabe fast unentbehrlich
- Mutlimonitor Kompatibilität (durch Adapter oder direkte Anschlüsse)
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.662
Die Surfaces sind tatsächlich nicht besonders teuer, wenn man sich im Business-Bereich bewegt.

Vergleichbare Geräte von HP, Lenovo, Dell bewegen sich bei 1600€+ mit dem Vorteil, dass z.B. Dells Geräte guten Zugriff auf die Hardware bieten.

Lg

PS: Bezieht sich auf Detachables mit Stylus. Bei anderen 2-in-1 hab ich nicht so einen Überblick, es könnte aber sehr eingeschränkt sein wegen des benötigten Stylus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ic3HanDs

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.629
Mal davon ab sollte dein Arbeitgeber dir entsprechende Geräte stellen. Dazu ist er verpflichtet. Da kann dir der Preis doch ziemlich egal sein ;)
 

taller

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
754
Ok, und wieso genau? Was macht denn das Surface Book/Laptop anders als das Surface Pro?
 

new Account()

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
5.177
Es scheint nicht so, als wärst du auf die Portabilität/Schlankheit vom Surface Pro gegenüber dem Book angewiesen.

Du hast ein größeres Display (besseres Multitasking), mehr Anschlüsse, mehr Akkulaufzeit.
Die Stifteingabe hast du immer noch, nur ist das Gerät etwas weniger portabel/flexibel größer, schwerer, nicht so schnell als Tablet zu benutzen), was du nicht zu brauchen scheinst.

Zusammengefasst: Eher Laptop als Tablet, aber genauso gut für das Unterzeichnen von Dokumenten.
 

taller

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2008
Beiträge
754
Ich dachte da ehrlich gesagt eher an sowas wie das Acer Switch 5 oder HP Envy X360 oder eben Geräte von Dell. Die sind mit ähnlicher Ausattung zum Surface Pro 6 teilweise 200€ günstiger.
 
X

Xenons

Gast
Alle Business hersteller haben leider ihren Dockingport abgeschaft. Daher bleibt nur USB-C docking übrig.
Kannst dir mal ein das Lenovo ThinkPad Yoga 380 anschauen. Da wird der Stift im Notebook verstaut.
RAM und SSD ist nicht verlötet. Preislich ist das unter 1000€.
Für längere Akkulaufzeiten kann man das X380 yoga nehmen.
 
Top