News Erste 4-TB-Festplatte in Deutschland lieferbar

mirakulix

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
319
Nice, jetzt nur noch günstiger und das NAS Update steht vor der Tür :)
 

Killerphil51

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.625
Ich bekomm nichtmal 500GB voll :D
 

Kisi1992

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
567
Was helfen mir 4TB wenn man davon nur 2TB nutzen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tidus2007

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.595
Eine schöne entwicklung :-). Aber noch reicht mir meine 1TB Platte :-).
 

tgsn4k3

Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
7.802
könnt ich eigendlich gut gebrauchen, seit der festplattenkriese habe ich enorme platzprobnleme...ein bis 2 TB könnte ich echt gut gebrauchen.

:( hätte ich nur mitte letzten jahres zugeschlagen... da warens noch 2TB für 60€ :/
 

nom3rcy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
447
raid 5 mit ein paar davon auf sata6 und du rennst am limiter von 500mb/sek.. goil
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.018
Was helfen mir 4TB wenn man davon nur 2TB nutzen kann?
Woher hast Du denn diese Falschinformation?

Windows XP z.B. kann mit NTFS bis zu 256 TiB unterstützen.
Theoretisch ist die maximale Laufwerksgröße von NTFS 2hoch64−1 Cluster (max. 64KiB pro Cluster)

Einziges Problem bei momentan den meisten "Alt"-Rechnern ist, dass sie noch ein BIOS haben,
dass dieses BIOS nur MBR-Boot-Platten unterstützt und damit bei 2TiB Schluss ist.
"Neue" Rechner mit UEFI können von GPT-Platten Partitionenen booten und damit auch von Platten die größer als 2 TiB sind.

Nicht Boot-Platten konnten schon immer größer als 2TiB sein!
Ich hatte schon zu Anfangszeiten von WinXP ein Raid5 mit 5TiB als Datengrab.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mnemonic

Gast
Leider hat sie nur 3 Jahre Garantie, schade ich hatte auf 5 Jahre gehofft wie die 7k3000.
 

Kisi1992

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
567
Woher hast Du denn diese Falschinformation?

Windows XP z.B. kann mit NTFS bis zu 256 TiB unterstützen.
Theoretisch ist die maximale Laufwerksgröße von NTFS 2hoch64−1 Cluster (max. 64KiB pro Cluster)

Einziges Problem bei momentan den meisten "Alt"-Rechnern ist, dass sie noch ein BIOS haben,
dass dieses BIOS nur MBR-Boot-Platten unterstützt und damit bei 2TiB Schluss ist.
"Neue" Rechner mit UEFI können von GPT-Platten Partitionenen booten und damit auch von Platten die größer als 2 TiB sind.

Nicht Boot-Platten konnten schon immer größer als 2TiB sein!
Ich hatte schon zu Anfangszeiten von WinXP ein Raid5 mit 5TiB als Datengrab.
Ich hab eine 3TB WD verbaut. Bisher hat er mir 2,79TB angezeigt, aber beim letzten Backup war sie bei knapp über 2TB voll. Auf meinem HTPC (Asus UEFI) funktioniert sie auch nicht richtig.
 

nom3rcy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
447
dann machst du was falsch.

auf gpt partion einstellen und alles funktioniert richtig im win7
 

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
@ Killerphil51

Schön für dich, wenn du nichtmal 500GB voll bekommst. Mir sind letztes Jahr 2TB abgeraucht (Platte tot, nix mit wiederherstellen) und vor kurzem 1TB... auch .. weg.
Und rein platztechnisch wäre diese neue Platte ja der Hit. Alle Daten der 3TB-Platte drauf und zusätlich wichtige Daten doppelt (wobei die ja weg sind, weil die Datensicherung den Geist aufgegeben hatte und die Platten in den Rechner gerade zu dem Zeitpunkt leer waren... tolles Timing).

Nuja, was solls. Jetz muss die Platte nur weit günstiger werden und dann kommt mir sowas ins Haus. Muss mir dann nur noch überlegen, ob als Externe oder vllt NAS oder obs in nem kleinen Server (den es noch nicht gibt) eingesetzt wird. Hab ja Zeit zum Überlegen...
 

0815_user

Banned
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
131
350 € lol !!
ganz nett, aber bei einem crash ist alles für die tonne. Alles hat vor- und nachteile.
 

beckenrandschwi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.288
Super! Es geht weiter voran.
Datensicherung wird da aber zu einer Herausforderung. Wohin soll man 4TB sicheren, wenn nicht auf eine weitere 4TB Platte?
 

erazzed

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.155
@Kreisverkehr: Wer so viele Daten auf einer Platte und ohne Sicherung hat, ist imo selbst Schuld ;) Lieber mehrere, dafür kleinere Platten. So kann man die Daten verteilen und ggf. jeweils Backups auf anderen Platten anlegen.
So habe ich z.B. ca. 100GB "Festdaten", die auf allen Platten vorgehalten werden und der Rest ist im Falle eines Ausfalls entbehrlicher Kram, den man ersetzen kann.
 

AndyMutz

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.595
Ich hab eine 3TB WD verbaut. Bisher hat er mir 2,79TB angezeigt
du verwechselst hier mit sicherheit TB mit TiB. unter windows werden normalerweise 2,7x TB angezeigt, es sind aber TiB gemeint.
geh im explorer auf die eigenschaften des laufwerks, da müsste dann angezeigt werden, dass die platte ca. 3.000.000.000.000 bytes gesamtkapazität hat.

-andy-
 

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
@ erazzed

Ich hab doch extra dazugeschrieben, dass das die Sicherungsplatte war, wobei die wichtigen Daten theoretisch aber noch auf den Rechnern gewesen wären. In dem Moment waren sie aber nicht dadrauf, da ich grad mit den Rechnern rumgewurschtelt hab... Und wenn dann die Platte stirbt, bevor die Daten (die wichtigen, Rest kann man ja wieder zusammensuchen) kopiert sind auf die Rechner, dann ist das - wie gesagt - geiles Timing.
 

Dr4ven

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144

HITCHER_I

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.151
für ein NAS braucht man keine 7200rpm und 200MB/s,
die Platte eignet sich IMHO. besser für Videoschnitt. Also als Speicherplatz für die Quelldaten, das Ziel für den Schnitt liegt dann auf der kleineren Systemplatte. So können beide Festplatten ihre sequentielle Transferrate voll ausspielen.
 
Top