Erstes NAS WD Mycloud EX2 Ultra 6TB

Interspieder

Ensign
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
231
Hi!
Ich hab heute mein erstes NAS entgegen genommen, ein WD MyCloud EX2 Ultra mit 2x 3TB WD Red, und würde mich über eure Ratschläge freuen.
Mein genereller Einsatzzweck: In den nächsten Monaten wird ein neuer PC aufgebaut, der keine HDDs mehr besitzt, sondern nur SSDs. Da ich jedoch in meiner Freizeit gerne fotografiere und auch gerne alle Fotos in meinem Archiv behalte, haben die auf der SSD keinen Platz mehr. Da mir die Arbeit mit externen Festplatten zu doof ist (Rausholen, anschließen, arbeiten, abschließen, einpacken) möchte ich gerne meine Fotos auf dem NAS unterbringen. Gerne würde ich auch über das NAS meine Fotos mit Verwandten und Bekannten teilen, das würde das lästige "USB-Stick tauschen" sparen.
Meine Frage, da ich hier schon widersprüchliches gelesen habe: Meine Fotos sollen gesichert sein, sprich es sollte mindestens ein Backup der Fotos vorhanden sein. Von Werk aus ist das WD-NAS als Raid-1 ausgelegt, sprich ich kann nur 3 der 6 TB nutzen. Nun habe ich hier an mehreren Stellen gelesen, dass ein Raid nichts nutzt, was Datensicherheit anbelangt :freak: Wenn ich das richtig verstanden habe, heißt das, dass sobald eine der beiden Festplatten defekt ist, obwohl alle Daten gespiegelt gespeichert werden, alle Daten im A** sind?

Soll ich lieber die Raid Konfiguration aufheben und stattdessen eine 6TB externe Festplatte dazukaufen um regelmäßig ein Backup vom NAS zu machen?

Ich bedanke mich für eure Hilfe im Voraus! Und wie gesagt, nehmt mir meine Anfängerfragen nicht böse :heilig:
 

cricru

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
482
Sicherheit gegen den Ausfall einer Platte bietet Raid1 schon, aber wenn irgendetwas anderes schiefgeht wie z.B. ein Verschlüsselungstrojaner zerlegt die Daten auf dem NAS bringt dir das Raid 1 nichts, da hilft nur eine weitere externe Sicherung
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
23.158
Ja. RAID 1 ist nur „deine Daten sind gespiegelt, setzt eine Platte aus, kannst du noch zugreifen.“Ist aber kein Backup.
Ja. Kauf dir eine externe und speichere deine Daten.
Wdmycloud ist leider nur günstig. Welche Sicherheit die nas bietet, damit deine Fotos nicht von fremden geschaut werden können, weiss ich nicht. Wieso? Sobald du deine Fotos mit anderen teilst, könnten durch sicherheitslücken auch andere Zugriff Erlangen. Am besten nur über verschlüsseltes VPN, wenn die myCloud das überhaupt kann.
 

Interspieder

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
231
Erstmal danke für die Antworten.
Meine Anforderungen an das NAS sind ja relativ gering im Vergleich zu anderen Usecases, die ich so gelesen hab. Habe bei einer ähnlichen Kaufberatung hier im Forum gelesen "Bei deinen Anforderungen passt jedes NAS, such dir eins aus".
Das NAS soll primär ein Datengrab außerhalb des PCs sein, wäre cool wenn ich auch mit dem Laptop und mit dem PC auf die Daten zugreifen kann, früher hätte ich mir die Daten umständlich per USB-Stick hin und her schieben müssen, selbst wenn z.B. PC und Laptop direkt nebeneinander stehen.
Cool wärs zwar auch, wenn ich per Internet meine Daten freigeben könnte, wenn das aber mit nicht unerheblichen Risikobedenken einhergeht kann ich darauf auch verzichten.

Günstig ist die WD MyCloud auf jeden Fall. Allein die 2x 3TB WD Red machen fast 80% der Kosten des Gesamtsystems aus, aber wie gesagt, außer Datengrab hab ich primär keine großen Anforderungen.

So, jetzt mach ich mich mal weiter ans lesen und Videos schauen!
 
Top