News Explorer: Lenovos Mixed-Reality-VR-Headset wiegt 380 Gramm

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.144
#1
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.057
#2
Es heißt ja das ein großer Markt die Enwticklung beschleunigt etc. aber diese ganze (pseudo) VR-Grütze geht mir langsam nur noch auf die Nerven. Ich kenne Niemanden der so ein Teil öfters als 3-4 mal verwendet hat... Die Software ist doch überhaupt noch nicht da um den Kram sinnvoll zu verwenden. Kann ich mir denn zB. Excel Daten in 3D damit angucken etc pp?! bestimmt nicht und selbst wenn kann es ja kein andere so angucken...
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.081
#3
@majuss:

VR wird aktuell in erster Linie zum zocken und teilweise im professionelle Bereich mit speziellen Programm verwendet.
 
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
659
#4
finde ich leider noch zu teuer, 250€ ohne Kontroller könnte mich überzeugen..
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.841
#5
Ich kenne Niemanden der so ein Teil öfters als 3-4 mal verwendet hat...
Kennst du denn Leute die eine VR Brille besitzen? Ich würde mal schätzen die benutzen sie garantiert öfter als 3-4mal.

Die Software ist doch überhaupt noch nicht da um den Kram sinnvoll zu verwenden.
Was ist denn für dich sinnvoll?

Kann ich mir denn zB. Excel Daten in 3D damit angucken etc pp?!
Okay, du hast wohl den Sinn von VR verfehlt, der momentan Eindeutig auf Entertainment gerichtet ist. Es gibt ne Menge cooler Spiele, die als 2D Version völlig öde wären, aber in VR viel Spaß machen, und dass auch wenn es nur kleine Spiele sind, sie bringen trotzdem immer wieder Spaß.

Du könntest aber auch heute schon z.B. Dinge in 3D entwerfen/zeichnen, IKEA hatte ja auch mal ne VR Küchendemo, da sollte wohl also auch bald ein Programm kommen, womit man sich seine Räume in 3D planen kann
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.057
#6
Kleine Spiele die immer wieder Spaß bringen und dafür 450 €... ka was ich dazu sagen soll :rolleyes:
Ja die Ikea Küche kannste dir im Markt dann angucken, dafür ist es schon gut, eben business 3D-Anwendungen. Aber das ist so ein winziger Markt, ka wozu es jetzt 10.000 verschiedene Brillen dafür geben muss.

Selbst in Blender nen 3D Modell bauen hat mit einer VR-Brille keinen Sinn, weil dir das Fliegengitter nach ca. 30 Sekunden so dermaßen auf den Sack geht, dass du doch wieder am richtigen Bildschrim sitzt.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.841
#8
Kleine Spiele die immer wieder Spaß bringen und dafür 450 €... ka was ich dazu sagen soll :rolleyes:
50PS mehr unter der Haube und dafür 2.500€...ka was ich dazu sagen soll :rolleyes:

In meinem Fall waren es übrigens 899€, aber jeder wie er will, für mich hat sich die Investition gelohnt, und ich spiele diese kleinen Spiele lieber und öfter als viele großen AAA Titel.
Das große Plus ist eben die VR Erfahrung ansich, und das kann auch niemand nachvollziehen, der sich die Spiele bei Youtube ansieht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.850
#9
Ich habe die Oculus Rift und ich finde es genial so zu spielen. Habe zuletzt "Affected - The Manor" über den Oculus Store gekauft für 6,99eur. Das Spiel dauert vielleicht ca. 30min aber ich habe es nicht bereut weil es einfach ein unglaubliches Gefühl ist im Spiel drin zu sein.
 
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.057
#10
Ich hatte den Kram auch schon bei diversen Gelegenheiten auf, aber die Immersion ist finde ich einfach noch nicht gut genug. Von 90 Hz wird mir zB. einfach schlecht und die Pixelabstand ist immer noch viel zu groß. Aber klar wenn man mit den jetzigen technischen Limitierungen leben kann... ich könnte damit nicht leben und sitze doch wieder lieber am Bildschirm =P
 

S.K.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
376
#11
Schade das man nicht auf die aktuellen Kopin Displays setzt, dann hätte man pro Auge 3000x3000 Pixel, statt diese unscharfe Grütze.
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
2.841
#12
Damit es scharf bleibt, muss dein PC dann aber auch 6000x3000 pixel mit 90fps befeuern.
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.225
#13
Für mich wäre das zum aktuellen Zeitpunkt noch nichts. Aber interessant ist es allemal.

Bin mal gespannt, wie das in 10 Jahren aussieht. Vielleicht braucht man dann nur noch Linsen ins Auge setzen und man ist in der Virtuellen Welt. Bewegungen direkt über die Nerven abgreifen und digital ins Geschehen reproduzieren :evillol:
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
2.225
#15
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
531
#16
Ganz egal ob Acer, Asus, Dell, HP oder Lenovo...

Ob es klug ist, dass 5 verschiedene Hersteller nahezu baugleiche Produkte auf den Markt bringen? Da sie ja technisch identisch sind suche ich mir doch einfach das mit dem höchsten Tragekomfort aus.
Die anderen können dann nur noch über den Preis kommen.
Bin echt auf Vergleichstests zwischen diesen Geräten aber natürlich auch gegen rift und vive gespannt.
Momentan liebäugle ich ja mit dem ASUS-Gerät...oder doch lieber Rift?
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
202
#17
450 Euro, soll das jetzt viel sein?

Andere geben für 10 Frames auch mehrere 100 Euro mehr aus und wieder andere verrauchen jeden Monat 200 Euro.
 

Biocid

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
316
#18
Interessant wäre für mich als Endverbraucher eher mal ein technischer und praktischer Vergleich aller am Markt erhältlichen Systeme.
Habt ihr von CB daran nicht mal Interesse ;-)
Dann kann man sich davon mal ein Bild machen und entscheiden.

Interessant wäre dabei (für mich):

- Tragekomfort
- Auflösung
- "Fliegengitter"-Effekt
- "Wird mir schlecht" nach x Minuten?
- Anzahl an Spiele / Applikationen
- Zubehör
- Hardwarevoraussetzung

Preis wäre mir absolut egal, was gut ist darf kosten. Ich mach nen guten Job und verdiene sehr gut, also muss mein Geld auch irgendwo hin. Am besten zu denen die ihren Job ebenfalls gut machen ;-)
 

Termy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
491
#19
also ich weiss ja nich - 450€ und dafür dann Win10-exklusive Grütze? Dann doch lieber ne Vive mit (potentiell?) besseren Displays, Lighthouse etc für nen (moderaten) Aufpreis...
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
531
#20
450€ und dafür dann Win10-exklusive Grütze? Dann doch lieber ne Vive...
Schon beide HMDs auf dem Kopf gehabt?
Wissen vorhanden, dass die Geräte SteamVR kompatibel sind?
Vor- und Nachteile der Tracking-Verfahren bekannt?

Man darf ja gerne haten, aber vorher informieren und testen wäre wirklich nicht verkehrt. Bei heise z. B.
https://m.heise.de/newsticker/meldu...etestet-Viel-besser-als-erwartet-3817930.html
 
Top