Externe Festplatte SEAGATE Barracuda 7200.11 will nicht mehr

itctrans

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
15
Hallo
Die Festplatte hat eigene Stromversorgung und eigenen Ein-Ausschalter und Kontrollleuchte Plötzlich will sie nicht mehr Beim Einschalten blinkt die Kontrollleuchte ganz kurz und........das wars Kontolrlleuchte AUS Motor dreht nicht
Das Einzige ist intermittierend ein leises kurzes Summen
Wo ist möglicherweise der Fehler, was kann man machen?
Danke
itctrans
 

FreezyX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
411
Schwierig, könnte nur der Controller des Gehäuses sein oder die Festplatte selbst. Falls die Daten wichtig sind, könntest du die Festplatte aus dem externen Gehäuse ausbauen und schauen, ob sie intern angeschlossen noch funktioniert.
 

itctrans

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
15
Danke
Ich mache das zum ersten Mal: Folgende Fragen,bevor ich was falsch mache, mit passenden Kabeln
-Datenkabel von Festplatte an den (Zwischenkabel)Stecker, zu finden an dem Kabel von der internen Festplatte
Stromversorgung: ich sehe auf der Hauptplatine einen freien Stecker neben einen gleichen der an die int. Festplatte führt
OK?
Fehlen nur die passenden Kabel
Danke
itctrans
 

FreezyX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
411
Okay, dann erstmal von mir noch ein paar grundlegende Fragen:
- Die Barracuda 7200.11 ist ja eine interne Festplatte, mit welchem Gehäuse wurde die denn bisher extern betrieben (fertig gekaufte Lösung, Gehäuse und Festplatte separat gekauft und selbst zusammengebaut, Docking-Station)?
-Laptop oder Desktop PC?

Um die Festplatte intern an einen Desktop-PC anzuschließen musst du die Festplatte mit Hilfe eines SATA-Datenkabels mit dem Mainboard verbinden (http://de.wikipedia.org/wiki/Serial_ATA) und dann die Festplatte mit einem passenden Sata-Stromkabel vom Netzteil mit Strom versorgen. Das alles bitte bei ausgeschaltetem und vom Strom getrennten PC. SATA kann zwar prinzipiell auch im laufenden Betrieb verbunden werden (Hot-Plug fähig), aber nicht alle Mainboards kommen damit klar/die Funktion ist im BIOS nicht aktiviert und es besteht Kurzschlussgefahr wenn man zufällig blöd an zugängliche Kontakte des laufenden Mainboards kommt.
 

itctrans

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
15
Die Festplatte ist fertig gekaufte Lösung von Iomega
Benutzt wird sie unterschiedlich an Laptop und Desktop PC

Sollte die FS ok sein wie kann die Steuerelektronik geprüft werden?

Allgemein: HARDWARE SICHER ENTFERNEN: wie ist es wenn es vergisst? Ist mir nicht bewusst, kann aber nicht ausschliessen
 

FreezyX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
411
Also wenn die Festplatte eingebaut im Desktop-PC funktioniert wird es wohl am externen Gehäuse liegen. Ob sich da dann etwas außer einem Austausch machen lässt ist fraglich.

Hardware sicher entfernen:
Über den Dialog Hardware sicher entfernen werden noch anstehende Schreiboperationen auf dem Laufwerk ausgeführt und nach Fertigschreiben die Festplatte vom Betriebssytem "ausgeworfen" und die Platte kann gefahrlos vom Strom und Rechner getrennt werden. So wird sichergestellt, dass kein Datenverlust auftritt. Wenn du die Festplatte mitten im Schreiben einfach vom Strom trennst kann es passieren, dass von der gerade bearbeiteten Datei nur noch Datenmüll übrig bleibt.
-> Also immer brav sicher entfernen ;)
Der Festplatte selbst und dem externen Gehäusecontroller sollte es aber nichts machen, wenn du die Platte einfach so abziehst.
 

itctrans

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
15
ok danke jetzt muss ich mir die passenden Testkabel besorgen; kann ich vorab an der Stromversorgung auf der Platine was prüfen?
Eingang - Ausgang Test?
 

FreezyX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
411
Ohne die Platine zu kennen ist es schwierig darüber Auskunft zu geben :(
 
Top