Ich komm nicht an die Daten! externe Festplatte Seagate

senora

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
24
Hallo,

ich bin kein Profi versuche aber das Problem möglichst genau zu schildern.

Externe Festplatte Seagate Barracuda 2000 TB
SN: Z240ECM9
Model: ST 2000DM001
PN:9YN164-500
(Infos per Nachfrage oder schaut bitte in den Anhang)

Verlauf:
Erst kam ich nicht mehr an die Festplatte ran.
Ich hatte aber ein Backup01 habe ich dann nochmal ein Backup02 gemacht -> da ist aufällig dass ein ganzer Ordner nicht zu lesen war, er leer ist, aber auch ncith löschbar ist (ich weiss nicht ob die Info wichtig ist)

Nun fragt Ihr warum ich jetzt eine Datenrettung brauche, nun mir ist leider aufgefallen dass mein Backup nicht aktuell ist, sprich mir fehlen einige Monate Arbeit!!!
Wie das passierne konnte weiss ich nicht, denn eigentlich dachte ich ich hätte Tage vorher ein BAck up gemacht, aber kurz vorher hat es meinen PC zerschossen und gerade läuft eine Menge schief.

Nun kam ein Mann auf die Idee, dass man nicht die Platine austauscht.

Hörtest:
Denn die Platte KLACKERT nicht! Sie läuft rund.Und ich habe das Gefühl, dass die Bilder da drauf sind, auch die Bilder die leider nicht ganz aktuell sind haben keinen "Bildschaden" die Platte läuft rund an, aber man kommt nicht rein, es wird kurz nach einem Treiber gefragt, aber da kommt man auch bei andren PCs nicht weiter.... Ich empfinde das so als ob ein Schlüsel zu einer wohung kaputt ist, aber ind er Wohnung alles drin ist.

Leider habe ich nicht die Kohle jetzt 400 Euro für ne professionelle Datenrettung zu zahlen.

Also der Typ kam auf die Idee eine identische gleiche PCBA/Platina (siehe Foto)
Er wollte sie einbauen und dann sagte er man käme zu 60 % an die Daten ran.


Er bestellte die gleich Platine

Da sagte er ein paar Tage später er würde es sich nicht trauen das zu tun, denn GENAU bei diesem SEGATE Model ist ein Code IN der Festplatte die mit dem CODE auf der Festplatte exakt stimmen muss, und das wäre genau bei DER problematisch bei vielen anderen würde das gehen.

Stimmt das, geht es generell, hat das schonmal jemand von Euch gemacht?

Nun möchte ich Euere Meinung wissen, und ob jemand in Berlin ist, der sich wirklich auskennt und mir evtl helfen kann, oder sich die Platte mal ansehen kann, weil ich als LAIE überhaupt kein Urteil fällen kann.

Ich habe nur das Gefühl man müsste rankommen, evtl mit der Platine.

Die Platine habe ich auch fotografiert und stell sie rein.

Danke und ich wäre so dankbar für Hilfe,
Claudia


Zusatzinfo: Gestern bekommen, ich war bei einem profesionellen Datenretter und der hat die Platte ohne Geld zu verlangen gecheckt und er meitne er glaube er bekäme die Daten wieder runter, er meint es ist wahrscheinlich ein "Firmware-Fehler" - Er meint es liegt NICHT an der Platine!
Für mich als Laie wirkt sein Angebot fair, er meinte, wenn ich sie im gebe (was ich noch nciht getan habe) und er es hinbekommt die Platte wieder startklar zu kriegne und das man Zugriff auf die Datne hätte, dann wolle er 100 Eier....wenn nicht dann nicht, aber er meinte, kenne das Problem und wäre sich ziemlich sicher...

Ich hab mir mal Euere Kommentare durchgelsen werde nun auf jedes Einzelne antworten, Ihr seid echt toll....was meint Ihr zum Angebot? Ich glaube Ihr könntet das auslesen...ich kann das nicht, und es gab hier in Berlin ein paar Leute die eigtl wollten dass ich das Ding ins Labor schicke und unter Vakuumbedingungen, 400 Eier. Aber das übersteigt meine Grenzen und ich bin mir da halt auch nicht sicher, ob die meine Not sehen und dann "alles" verlangen wollen und evtl können, weil sie merken dass ich ein Laie bin. Ich von meinem Gefühl her (ich weiss,d as tut hier ncihts zur Sache :)), denke die Platte ist intakt man muss sie nicht auseinanderbauen,....aber ich lese mir mal Euere Tipps durch, ich hab das war mit S.M.A.R.T gelesen, ich glaub das sagte der Datenretter auch....
 

Anhänge

  • P1060139sm.jpg
    P1060139sm.jpg
    920,9 KB · Aufrufe: 432
  • P1060141sm.jpg
    P1060141sm.jpg
    705 KB · Aufrufe: 426
  • P1060142sm.jpg
    P1060142sm.jpg
    476,1 KB · Aufrufe: 420
  • P1060143sm.jpg
    P1060143sm.jpg
    359,1 KB · Aufrufe: 392
Zuletzt bearbeitet:
Also das ggf so n Platinentausch helfen kann hab ich auch mal gehört gelesen.

Aber
Nun kam ein Mann auf die Idee, dass man nicht die Platine austauscht.
Das klingt nicht grad nach jemandem, der sich damit auskennt.

Von was für Daten reden wir denn?
Also sind das ka Urlaubsfotos, Doktorarbeit....

Backup2 is aber nutzbar, und da fehlen Dir grob Daten von 2 Monaten?

Deine "externe Platte" hat doch wohl auch n Gehäuse gehabt, oder?
Hast Du die nur fürs Foto ausgebaut, oder wurde auch schon versucht die mal intern anzuklemmen?
Ggf ist nur das Gehäuse bzw der Controller kaputt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sehr seltsam empfehle Dir mal eine Linux Installation auf deiner Festplatte neben dem normalen Betriebssystem und von dort den Zugriff auf die Festplatte, das müsste möglich sein (Linux Mint z.B.)

Ich gehe mal davon aus das über Linux der Zugriff erfolgreich ist, unter Windows ist mir auch mal bei einer externe der Zugriff nicht mehr möglich gewesen mit Linux hatte ich alles retten können.

Was hat denn deinen PC zerschossen wie Du sagst ???
 
Zuletzt bearbeitet:
das mit dem platinentausch war einmal.
 
Den Platinentausch kann man heute vergessen und außerdem wäre zuerst die Frage zu klären, ob wirklich ein Schaden an der HW vorliegt oder einer des Filesystems, also nur der Datenstrukturen auf der Platte. Dazu liest man gewöhnlich die S.M.A.R.T. Werte aus und wenn das funktioniert, ist die Platine auch meist in Ordnung.

Bau die Platte also wieder ins Gehäuse und schau ob sie bei CrystalDiskInfo (die Portable Standard Edition reicht und ist frei von Werbung erscheint. Wenn ja, dann poste bitte mal den Screenshot davon, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind.
 
Ich bin Fotografin, es handelt sich um Bilder, sprich meine Arbeiten, bzw. ich glaube die Fotos glaub ich alle da, aber ich mach morgen mal "Inventur" Ich glaub emir fehlen aber schon einige bildbearbetete Dateien was ich so überblicke, Arbeit von 1-2 Monaten und ich müsste es nachkonstruieren....



Backup2 is aber nutzbar, und da fehlen Dir grob Daten von 2 Monaten?

Deine "externe Platte" hat doch wohl auch n Gehäuse gehabt, oder?
Hast Du die nur fürs Foto ausgebaut, oder wurde auch schon versucht die mal intern anzuklemmen?


Ich hab die internen Festplatten von dem PC der vorher gecrashed ist angehängt, hab mir da so einen Adpater gekauft, könnte ich auch mit der probieren. Als sie noch im Gehäuse war ging sie bei mir nicht ran, und bei ner Freundin auch nicht, aber sie läuft rund...ich höre sie....einmal wurde auch nen Treiber gefragt, aber dann ging es nicht mehr weiter...
Ergänzung ()

Den PC hat es unabhängig davon 2 wochen vorher zerschossen, der war aber schon 15 Jahre alt, ob ich grad ne schlechte Serie habe, oder das zusammenhängt, weiss ich nicht.........ich habe gar kein Linux
Ergänzung ()

geht das auch wenn das Gerät ja gar nicht auf meinem Arbeitsplatz erscheint, bevor ich sie ausbaute, hatte ich es öfters bei mir probiert, dann bei einer Freundin er fragt dann nach nen Treiber, macht abe rnicht weiter....ich hab noch so ein Adapter Teil gekauft mit denen ich selbst meine internen Festplatten vom PC der 2 Wochen vorher gecrashed ist, gesichert habe...
Ergänzung ()

naja mir hat jemand ein Tool gezeigt, aber evtl war das genau der Fehler, weil eigtl dachte ich ich hätt ein Backup das gerade mal einen halben Tag alt ist,.....normalerweise mache ich das immer Ordner für Ordner, ich weiss ne Heidenarbeit, aber man msus ja nur die "neuen"....und naja man gebe nicht eienr schon eher einer aufgergeten Frau neue Tools...

ICh weiss nciht ob ich evtl irgnedwas falsch gemacht habe....
 
Wenn der Rechner Dein "Arbeitsmittel" ist, dann solltest Du wirklich vorsichtig sein und auch genug Geld für die Datenrettung beim Profi zu haben, auch wenn es bei einem HW-Schaden gerne eine 4-stellige Summe wird. Aber entscheide Dich, selbst probieren oder zum Profi, denn erst selbst probieren und dann zum Profi geht nicht, dann nehmen viele seriöse Firmen den Auftrag gar nicht mehr an oder nur gegen einen fetten Aufpreis und ohne jede Erfolgsgarantie!
 
Lach....grins....Also sorry eventuell ist es noch ncith allen bekannt, dass viele von Ihrer Kunst/Fotografie teilweise schwer oder gar nicht leben können!
Aber ich wollte hier auch keinen moralischen Fingerheb-Rat. Und ich gehe höchstwahrscheinlich zum Profi, das hatte ich auch alles geschrieben.
Ich finde Deinen Rat nicht sachdienlich!
 
Ob Du es hilfreich findest oder nicht, aber wenn jemand schon wenige Wochen vorher ein Problem hatte, darauf hinwiesen wird ein Backup zu machen und immer noch kein Backup angelegt hat, dann ist das wirklich grenzwertig.
Zitat von Out_of_CTRL:
Mach nen Back Up deiner Daten und setze Windows neu auf.
Wenn dann nicht ein moralischen Fingerheb angebracht ist, wann dann? Wenn Dir in ein paar Jahren wieder so etwas passiert? Aber egal, nimm wenigstnes den Rat an, dass Du entweder selbst dabei geht, bzw. einen billigen Hinterhofheini machen lässt oder gleich zu einem großen, seriösen Unternehmeni wie z.B. Kroll Ontrack gehst. Suche also einen im Internet nach den Erfahrungsberichten und nicht nur dem Preis aus.
 
Ich habe ein Back-up - da war 90 % der Daten drauf, mit dem stimmte aber auch was nicht, ich habe auch alle ROHDATEN.
Irgendwann hatte ich sogar 2 Backups...aber es stellte sich raus, dass mir trotzdem was fehlte...weil es wohl doch nciht aktuell war oder ich habe einen Fehler mit dem Programm mit dem ich kopierte gemacht.

Auf einem BACKUP gab es auch ne komplette Fehler Meldung, ein Ordner war gar nicht zu lesen.



Entweder liest Du absichtlich falsch, oder ????

Ich finde es schade, dass wenn ein Mensch echt völligst fertig ist man dem noch Vorwürfe macht....hofftl macht es Dir mal keiner z.B. bei Krankheit oder Unfall.
Ergänzung ()

Ich bin für viele Euere Kommentare dankbar und für die Hilfe..ich glaub es ist besonders schwierig mit jemanden der sich nicht auskennt, wie mich...

BUT

My babies are back...

Es war ein FIRMWARE FEHLER....was auch immer das ist, und aber bei SEAGATES öfters vorkommt, er hatte anscheinend einen passenden "Schlüssel"


Letztendlich hat mir jemand geholfen, der fair war und mir einen fairen Preis nannte und nicht aufgrund meiner Unwissenheit einen riesen Gewinn machen wollte. Ich glaube viele der Fach-Leute wissen wie verzweifelt man ist, wenn jemanden "sein Werk" angegriffen wird und nutzen die Situation aus. Mir wurde erzählt, dass es unter Vakuum Bedingungen repariert werden müsste und mir wurden 4 stellige Summen genannt :D Den Mann, der mir schliesslich half kann ich nur weiterempfehlen, die Firma heisst redisk und ist in der Frankfurter Allee, er hörte sich unentgeltlich die Festplatte an und sagte es wäre ein firmenüblicher Firmware - Fehler, und er könne sie reparieren und er müsse sie auch dazu nicht hochsicherheitstraktmässig öffnen. Die Reparatur kostete 100 (nur bei Erfolg)
 
Zurück
Top