Externen Laptop Akku - Macht es sinn?

Oran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
300
#1
hi,

ich suche je bereits ewig ein passendes Notebook.
Nun kam mir durch zufall eine Idee, wie sieht es denn mit den externen Akkus aus?
Da gewicht für mich kein Problem darstellen würde, wäre evtl so ein externeas akku sinnvoll.
Die frage ist nur, lohnt sich das auch ?
Vom prinzip wäre dies ja für meien bedürfnisse shcon optimal


Oran
 

soeschelz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.184
#2
Also ich halte nichts von externen Akkus, da du für das gleiche Geld auch mind. einen Zusatzakku für dein Notebook bekommst... außerdem sind mindestens 4-5 Stunden bei modernen (nicht spielefähigen) Notebooks durchaus zu erwarten, dann noch nen Zusatzakku und man hat die 10 Std...
 
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.333
#3
Würde auch einfach einen weiteren Akku kaufen und dann wechseln, dafür muss der Laptop dann allerdings auch kurz ausgeschaltet werden.
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
2.897
#4
Möglich ist alles. Wenn jemand sein Notebook über die Zigarettenanzünderbuchse betreibt, hängt er ja auch an einem externen Akku dran.
 

Oran

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
300
#5
also zur thematik,

ich suche berets länger ein Notebook zum agmen und arbeiten für uni, und die meisten Spieletauglichgen schaffen selten mehr als 2 Stunden im Wlan beim office arbeiten. Und viel hersteller wie Sony wollen sich ja irhe Akkus ganz shcön derbe bezahlen lassen ;) Hatte halt nur geshen, dass diese externen deutlich stärker zu sien scheinen (etwa 250% mehr als der standart akku )

Da bis auf wenige NB wie den Mx11 die dauer mir eifnahc zu gering wäre, wäre daher wohl ein externes für mich sinnvooll, die frage ist nur, lohnt es auch ?

Nahc meienr logik müsste ich ja dann bei nem NB mit knapp 1.5h laufzeit mit einem 250% stärkerem akku auf etwa 5 h kommen, was super für mich wäre.

klappt die theorie einfach auch in real?

Oran
 
Top