FAXe vom PC aus verschicken

Mydgard

Commander
Registriert
Sep. 2002
Beiträge
2.633
Hallo allerseits,


wir haben hier in der Firma eine alte Fritzfax USB Lösung, wo auf den PCs ein KEN 4 Klient (AVM) installiert wird, dadurch wird CAPI 2.0 installiert und dann kann vom PC aus gefaxt werden (Rechnungen usw.).

Leider hat AVM den Support für KEN 4 eingestellt und der KEN 4 Klient lässt sich nicht auf 64 bit Betriebssystemen installieren. Nun hat leider jemand während meines Urlaubs einen PC mit Windows 7 64 Bit besorgt.

Daher meine Frage an euch: Hat jemand eine Lösung hierfür, oder hat sonst eine Idee wie man vom PC aus faxen kann?

Hier am Standort sind ca. 35 PCs, 4 Server, eine UTM 1500 (Funkwerk Router), SDSL 4 Mbit/s und eine ISDN Telefonanlage, glaube Anlagenanschluss aber nicht sicher.
 
Ich hab in nem kleineren Büro mal nen Brother MFC 7440N aufgestellt und auf den PCs die Brother Software inkl. Fax-Drucker installiert, sodass die Mitarbeiter aus jeder Anwendung heraus faxen können.

Fax-Empfang hab ich über ne FritzBox 7X70 eingererichtet, die alle Faxe per Mail an einen Gruppen Postkorb weiterleitet.

Funktioniert seitdem einwandfrei.
 
Hier die Lösung: KLICK
Sorry den konnt ich mir net verkneifen. ;)
 
LordLaden schrieb:
Hier die Lösung: KLICK
Sorry den konnt ich mir net verkneifen. ;)

Den wollt ich auch bringen! :D :D :D
___________
Ohne weiteres nicht möglich, leider!
 
Microsoft hat selbst einen Fax-Server - allerdings nur bei den Serverversionen (oder sogar nur beim Exchange Server) so viel ich weiß. Ansonsten ist zumindest bei mir am Analoganschluss das integrierte Voice-Fax der 7270 für den Firmeneinsatz ungeeignet - Empfangen geht meist gerade noch so, beim Senden muss dem Teil der Partner am anderen Ende aber schon sehr zusagen, damit es keinen Abbruch gibt. Es gäbe noch ISDN-Telefonanlagen, welche ebenfalls ein Fax verschicken können - aber auch hier kenne ich keine Serversoftware in der Art, wie du diese suchst.
 
@ Tapion3388: Jo, das ist mir auch schon eingefallen, das teste ich nach her mal!

@ Simpson474: Wir haben 4 Server, davon ist einer ein Exchange Server auf Windows Server 2008 ... kenne ich mich aber nicht so richtig mit aus, ich frag sonst mal die externen Fachleute.
 
ftp://ftp.avm.de/
Schau Dich mal dort um, evtl wird ja die Box-Funktion unterstütz mit dem ISDN USB Modul:
ftp://ftp.avm.de/fritz.box/tools/fax4box/

Der Capitreiber wird bereits auf den Rechnern installiert, wenn man Fritzfax verwendet. Man kann Fritz!Fax auch im Lan verwenden, wenn man den Faxdrucker freigibt, dazu müsste man allerdings ein Tool installieren, sonst muss man immer an den Rechner gehen auf dem der Fritzcontroller eingerichtet und angeschlossen ist und dort die Nummer eingeben, an die das Fax gehen soll. Habe es auf einem Server 2003 und eine Fritzcard PCI mal eingerichtet, ist allerdings einige Zeit her (Alzheimer lässt grüssen), das dazugehörige Tool habe ich vom FTP Server runtergeladen, der Support von AVM ist aber auch sehr hilfsbereit, Mail oder Anruf hilft Dir bestimmt weiter.
Für W7 x64:
Die CAPI 2.0-Treibersoftware f�r Ihren AVM ISDN-Controller ist bereits direkt auf der Windows Windows 7 / Windows 7 x64Bit Edition -Betriebssystem-CD-ROM enthalten. Eine separate Treibersoftware ist daher nicht notwendig.

Wenn Du mal die genauen Daten des AVM Produktes postest, könnte ich mal rumhören wie es genau gehen würde. Ansonsten würde ja ein zusätzlicher Router der neueren Generation von AVM die Faxfunktionen auch im Netzwerk zur Verfügung stellen, den müsste man ja nur an eine ISDN Leitung anschliessen (NTBA oder ISDN-Anlage), DSL muss man ja nicht unbedingt nutzen für die Faxfunktion.
 
@ Werkam: Eben nicht! Ich habe Fritzfax installiert, auch die neueste Version, die Du auch verlinkt hast! Wenn man dann was Faxen möchte, sagt er das CAPI 2.0 nicht installiert wäre. Das kommt normalerweise mit dem AVM Ken 4 Klient mit auf den PC, der lässt sich ja aber nicht installieren wegen 64 bit OS.

Gerät: ISDN Fritzcard USB (ein externer kleiner schwarzer Kasten mit 4 Blinklichtern). Angeschlossen ist das Ding so: KEN 4 Server PC (ist ein normaler PC wo die Ken 4 Server Version drauf installiert ist) -> USB -> Fritzcard -> mit nem Telefonkabel mit der Panasonic ISDN Telefonanlage verbunden.

Alle Nutzer die hier im Hause faxen möchten, haben den Ken 4 Klient installiert und Fritzfax. Wenn Sie dann ein Fax los-senden, geht das über das Netzwerk zum Ken 4 Server PC, dann über die Fritzcard USB hin zur ISDN Telefonanlage.

P.S. Du sagst, der CAPI Treiber wäre schon auf der Windows 7 CD vorhanden, das ist ein HP PC mit vorinstalliertem Windows 7 Professional 64 bit, habe hier nur eine Recovery CD, kA ob man das damit nach installieren könnte ...
Ergänzung ()

Auf dem KEN 4 Server PC ist ja die USB Fritzcard angeschlossen, kann man das irgendwie quasi als Netzwerkfreigabe freigeben? Dann könnte man da evtl. direkt drauf Faxen?
Ergänzung ()

@ Tapion3388: So, habe den XP Modus ausprobiert, dort lässt sich der KEN 4 Klient auch installiert, allerdings geht das Faxen dann immer noch nicht mangels Capi 2.0 ...
Ergänzung ()

Weiß jemand ob ich CAPI 2.0 irgendwie anders noch installieren kann?
 
Zuletzt bearbeitet:
Um welche USB Karte handelt es sich denn genau, wenn es die Version 2.0 ist, könntest Du mal versuchen den Treiber für Vista x64 für "NDiswan Capi " zu installieren. Um etwas zu installieren musst Du allerdings immer die Original CD zur Hand haben, die wird abgefragt. << Dazu musst Du allerdings den Schritt mit der Controller/Capi2.0 Installation zuerst machen, sonst erkennt auch dieser keine Capi2.0.
ftp://ftp.avm.de/cardware/fritzcrdusb.v20/windows.xp_x64_edition/deutsch/

Weiß jemand ob ich CAPI 2.0 irgendwie anders noch installieren kann?
Um den Capitreiber auf den Rechner zu bekommen, solltest Du evtl. mal das USB Teil direkt an den betreffenden Rechner anschliessen, dann werden doch die Treiber automatisch installiert, auch die Capi2.0 Treiber. Kannst es ja mal so rum versuchen, danach erst die Fritz!Faxsoftware installieren, anschliessend (wenn es geht) an dem Rechner der das USB-Modul normalerweise drin hat, die benötigten Faxdrucker freigeben und an dem Neuen die Pfade zum Faxdrucker aktualisieren. Ob das klappt habe ich aber auch noch nie getestet.
Die Capi2.0 Treiber hat sogar bereits die XP CD integriert gehabt. Warum versucht Ihr es nicht ohne den Ken Client, einfach mit der Netzfreigabe des Rechners, der die Faxe versendet, da wo der KenServer installiert ist. Benutzt Ihr einen Server (2003 Terminalserver)?
Sollte das auch nicht gehen, würde ich dazu raten eine neuere Fritzbox zu kaufen, diese an den NTBA anschliessen, ins Netzwerk einbinden und es darüber laufen lassen. Oder in den betreffenden Rechner eine Fritz!ISDN Karte einbauen, an den NTBA/Telefonanlage andocken und die Faxe direkt versenden. Bei mir auf W7 Ultimate x64 war das Problemlos möglich. Bei der normalen Freigabe des Fritz!Faxdruckers würde es auch klappen, nur muss man dann immer zu dem Rechner gehen und die Faxnummer eingeben, bei einem Terminal-Server wäre das nicht nötig.
 
Die Firma meiner Eltern nutzt dafür SipGate Team. Vielleicht ist auch das für euch eine Lösung.
Wird von den Anwendern sehr gut angenommen.
 
Zurück
Oben