Festplatte kaputt?

DragonIT

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
708
Hallo, ich habe ein kleines Problem mit meiner Seagate Barracuda 7200.7 ST3160023AS 160GB SATA:

Diese Platte läuft nämlich nicht so perfekt, Windows braucht 5 Minuten zum booten und dann nur ca. 2 Tage weil ich das dann wieder neuinstallieren muss!

Jetzt habe ich gerade Suse Linux drauf, das läuft schon ein wenig flüßiger obwohl das auch schon desöfteren abgeschmiert ist. Ich habe natürlich bei beiden Betriebssystem keine großen Eingriffe vorgenommen. Ich glaube nich an einen Softwarefehler!

Habe natürlich alles versucht: Low Level formatiert, normal formatiert und wie oben genannt zwei verschiedene Betriebssysteme. Windows hatte ich von zwei verschiedenen CD installiert und keine der beiden CD´s brachte ein stabiles System zustande.

Dann ist die Festplatte teilweise auch mal weg gewesen, jedenfalls wurde keine Festplatte gefunden! Nach dem Diagnosetest von Seagate war die Festplatte auch wieder weg, ich hab ein paar mal neugestartet und die Festplatte war beim booten einfach nicht zu finden. Nachdem ich dann das Netzteil aus und wieder an gemacht hab, war die Festplatte dann wieder da!

Nun habe ich das Seagate Test-Tool ausprobiert um meine Festplatte zu testen. Den speziellen Test für Seagate Festplatten konnte ich komischerweise nicht machen. Es kam immer ein gehler mit : "Abnormal....... ". Dann habe ich den Test für Fremdhersteller gemacht, dabei kam folgendes raus:

SeaTools Desktop v2.1.04
Copyright (c) 2004 Kroll Ontrack Inc.
4/9/2005 @ 1:08 AM

Die folgenden Informationen wurden von SeaTools Desktop generiert. Mit diesen Informationen können Sie mögliche Datenzugriffsprobleme rechtzeitig erkennen und beheben.


Systeminformationen:
BIOS-Datum 11/12/04
Konventioneller Arbeitsspeicher 640 K
Erweiterter Arbeitsspeicher 58532 K
IO-Kanaltyp PCI


Festplatteninformationen:
FESTPLATTE GRÖßE MODELL
----------- --------- ---------------------
1 160.04 GB ST3160023AS
Seriennummer = 3JS21BJR
Int13 Num = 80, PHYS CHS = 19457x255x63.
ParmTable CHS, Rsvd = 19457x255x63

PARTITION ZYLINDER GRÖßE
---------- ------------ --------
# Typ Start Ende MB
PRIMÄR
1 Unbekannt 0 3823 31453
ERWEITERT
2 Unbekannt 3824 10197 52427
3 Unbekannt 10198 11472 10487
4 Unbekannt 11473 14022 20974
5 Unbekannt 14023 14723 5765
6 Unbekannt 14724 16253 12584
7 Unbekannt 16254 16365 921
8 Unbekannt 16366 16493 1052
9 Unbekannt 16494 19454 24355


Diagnoseergebnisse:
Festplatte 1 (ST3160023AS)
SMART-Status-Test - Ergebnis: Unbekannt
90-Sekunden-Test - Ergebnis: Bestanden
Dateistrukturtest - Ergebnis: Fehlgeschlagen
(Unbekannte oder nicht untersttzte Partition(en) bersprungen)
Partition 1
Nicht getestet. Nicht untersttzte (oder unbekannte) Partition
Partition 2 (Keine Bezeichnung) Ergebnis: Ungltiger BPB
Partition 3 (Keine Bezeichnung) Ergebnis: Ungltiger BPB
Partition 4 (Keine Bezeichnung) Ergebnis: Ungltiger BPB
Partition 5 (Keine Bezeichnung) Ergebnis: Ungltiger BPB
Partition 6 (Keine Bezeichnung) Ergebnis: Ungltiger BPB
Partition 7 (Keine Bezeichnung) Ergebnis: Ungltiger BPB
Partition 8
Nicht getestet. Nicht untersttzte (oder unbekannte) Partition
Partition 9
Nicht getestet. Nicht untersttzte (oder unbekannte) Partition
Vollständige Oberflächenprfung - Ergebnis: Fehlgeschlagen
Sektor 263036288, E/A-Fehler
Sektor 263036289, E/A-Fehler
Sektor 263036290, E/A-Fehler
Sektor 263036291, E/A-Fehler
Sektor 263036292, E/A-Fehler
Sektor 263036293, E/A-Fehler
Sektor 263036294, E/A-Fehler
Sektor 263036295, E/A-Fehler
Sektor 263036296, E/A-Fehler
Sektor 263036297, E/A-Fehler


SMART (Self Monitoring Analysis and Reporting Technology) ist eine eingebaute Funktion zur Vorhersage von Festplattenfehlern, die einen Alarm auslöst, wenn ein Problem aufgetreten ist. SMART gibt 'Bestanden' zurck, wenn keine Probleme gefunden wurden, und 'Nicht untersttzt', wenn eine Festplatte SMART nicht untersttzt.


******************************************

Diagnosezusammenfassung:
Arbeitsspeichertest - Ergebnis: Bestanden

Festplatte 1 (ST3160023AS)
SMART-Status-Test - Ergebnis: Unbekannt
90-Sekunden-Test - Ergebnis: Bestanden
Dateistrukturtest - Ergebnis: Fehlgeschlagen
(Unbekannte oder nicht untersttzte Partition(en) bersprungen)
Vollstädige Oberflächenprfung - Ergebnis: Fehlgeschlagen

Empfehlung:
Wenn keine Daten verloren gegangen sind und im SeaTools-Bericht Dateisystemstrukturfehler aufgefhrt sind, liegt das mölicherweise an einem Absturz oder einem Fehler beim Herunterfahren von Windows. Diese Fehler lassen sich oftmals durch normale Systempflege reparieren. Wenn ein Hardwarefehler auftritt, sollten Sie die Ursache eingrenzen und die fehlerhafte Komponente ersetzen. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie beim Reparieren weiter vorgehen sollen, wenden Sie sich an einen Computerfachmann. Wenn alle Aufgaben zur Systempflege abgeschlossen sind, fhren Sie SeaTools erneut aus, um zu berprfen, ob alle Fehler behoben worden sind. Wenn weiterhin Fehler auftreten, ist das System möglicherweise nicht stabil. Wenden Sie sich an einen Computerfachmann.

Sollten Daten verloren gegangen sein, beenden Sie sofort die Verwendung der Festplatte. Wenden Sie sich zur Wiederherstellung der Daten am besten an einen professionellen Datenwiederherstellungsdienst.

SeaTools Desktop v2.1.04
Copyright (c) 2004 Kroll Ontrack Inc.

Wobei ich gerade Linux auf dem Rechner habe, deswegen könnte auch der Dateistrukturtest fehlgeschlagen sein?!?

Aber wie habe ich das jetzt zu deuten?

Ist meine Festplatte kaputt?

Vielen Dank im voraus

Mit freundlichen Grüßen
DragonIT
 
Zuletzt bearbeitet:

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Wenn es geht teste doch mal die Festplatte in einem anderen Rechner aus.
Was für ein Festplattenmodus ist eigentlich gewählt? PIO? oder einfach alles im BIOS auf Auto gelassen?
 

DragonIT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
708
Die Festplatte ist nicht im Bios!

Ich habe nämlich noch ein nForce 2 Board mit externem Sil3112 SATA Controller!

Im Bios kann man da nichts größartig einstellen, muss man bei SATA Laufwerken sowieso nicht.
 

Tea&Fruit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
589
Bei meinem AN7 funktioniert merkwürdigerweise auch nur noch ein SATA-Kanal, der Controller ist der gleiche wie bei dir. Kann also sein, dass da was kaputt ist. Schon mal umgesteckt die Platte?
 

DragonIT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
708
Zitat von Tea&Fruit:
Bei meinem AN7 funktioniert merkwürdigerweise auch nur noch ein SATA-Kanal, der Controller ist der gleiche wie bei dir. Kann also sein, dass da was kaputt ist. Schon mal umgesteckt die Platte?
Beide SATA Kanäle ausprobiert und SATA Kabel ausgetauscht, das Problem war dadurch leider nicht gelöst!
 

DragonIT

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
708
Hmm, niemand eine Idee?

Kann die Festplatte denn nicht auch defekt sein, immerhin hat der einige Sektorenfehler gefunden!?
 

FUgaRU

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
118
Mh, hab genau das gleiche Problem. Hab auch die 160gig SATA Platte von Seagate und ein nforce 2 Board mit Sil3112 SATA Controller.

Win ist mir auch immer abgeschmiert und unter Linux hat sie auch so ihre Probleme, wobei sie bei Linux nicht als Boot Platte verwendet wird. Ansonsten hab ich auch alles mögliche durchprobiert, Controller und Kabel getauscht, usw. Auffällige Geräusche sind allerdings nicht zu hören. Ich werde mich mal beim Seagate Support schlau machen, nofalls einfach zurückschicken, hat ja noch Garantie das gute Stück.
 
Top