Festplatte verkaufen, sicher überschreiben?

IndigoHD

Lt. Junior Grade
Registriert
Nov. 2010
Beiträge
498
Also... Schönen guten Abend erstmal!

Bin neu hier und komme dreisterweise gleich mit einer Frage daher.

Ich möchte gerne meine Festplatte zum verkauf anbieten, dies aber ungerne ohne vorher sicher meine Daten überschrieben zu haben.


Hatte dies bereits mit CCleaner probiert und die wohl sicherste Option gewählt (Gutman).

Dies macht er auch ganz gut bis er 3% erreicht nach 3 - 4 Stunden und dann plötzlich auf 100% springt und fertig ist. Kann mir nicht vorstellen, dass es das schon gewesen war.

Lief da was falsch? Ist ein anderes Programm besser?

ist ne Spinpoint F1 640gb.
 
KillDisk nutze ich immer zum plattmachen von HDDs.
Einmaliges überschreiben mit 0en oder 1en sollte reichen, weil wenn alles nur noch 0 oder 1 ist was soll man dann noch wiederherstellen ?
 
Hey,

mir wurde mal das Programm "WipeDisk" empfohlen, damit sollte das gut gehen ;)
 
Hallo, ich nutze für sowas: http://eraser.softonic.de/ oder eine ähnliche Software - es müssen auch nicht 35 Durchläufe wie beim Gutman sein - im Normalfall reichen auch 3-5 aus - die Bundesregierung "vernichtet" ihre Daten zum Beispiel auch nur 7-mal...
 
Zuletzt bearbeitet:
aber warum wird dann 35mal vorgegeben als bestes, wenn es an sich doch nutzlos ist und 7mal genauso gut ist?
 
Selbst einmaliges überschreiben reicht, Festplatten sind so aufgebaut das mehrmaliges Überschreiben sinnlos ist.
 
Ein Mal ist sicher genug, wie schon geschrieben wurde - alles andere ist schwachsinnig.

Ab Windows Vista kann man beruhigt die Windows-Funktion zur Formatierung verwenden; es werden wirklich alle Sektoren überschrieben. Bei XP funktioniert das noch nicht so, es wird zwar eine vollständige Formatierung angezeigt, aber man kann noch Daten wieder herstellen.

Nachzulesen in der c't, inzwischen habe das auch die anderen Hirsel von CHIP oder PC-Welt kapiert.
 
Formatieren soll genug sein?

Das wäre mir ganz ehrlich neu, da das innerhalb einer sekunde bei der installation von Windows mal passiert ist... da kann doch nicht zuverlässig überschrieben worden sein.
 
IndigoHD schrieb:
aber warum wird dann 35mal vorgegeben als bestes, wenn es an sich doch nutzlos ist und 7mal genauso gut ist?
Weil die Gutman-Methode mit ihren bis zu 35 Schreibzyklen zu Zeiten definiert wurde, als Festplatten noch so ähnlich wie Diskettenlaufwerke (vom Ansteuern der Spuren her) funktioniert haben und diese Methode auch für andere damals aktuelle Datenträger gedacht war. Heutzutage hat sich das alles relativiert.
 
@Evoxandy:

Wipedisk: Spitzentipp; Geht einwandfrei; kleines Programm, daher sehr handlich und sehr sehr schnell einsatzbereit, unkompliziert, aktuelles Programm, benutzerfreundlich; Was will man da mehr?

Meine alten Programme (2005) laufen nicht nicht mehr auf meinem Betriebssystem.

Ich habe das gerade gebraucht und verkaufe auch ein paar Platten.
 
Zurück
Oben