Festplatten zum Verkauf vorbereiten. Wie und Womit sicher formatieren?

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

inf.pioneer

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
32
Hallo zusammen,

habe zwei 3,5"-IDE-Festplatten von Maxtor (250 und 160 GB), die ich über eBay verkaufen möchte, da ich mittlerweile auf kleine tragbaren 2,5"er Platte umgestiegen bin. Nachdem ich so alles gehört und im I.NET gelesen habe (wegen Datenwiederherstellung mit diversen Tools), stellt sich für mich die Frage, wie ich diese sicher und nicht wiederherstellbar formatieren kann?? Leider kenne ich mich da im diesm Softwarebereich nicht so aus.. Kann mir jemand i.welche (mgl.) Freeware-Tools empfehlen? Und überhaupt kurz aufklären, z.B. wieviele Lösch-/Formatierungsvorgänge ich da machen muss?
Wäre allen dankbar für die Hilfe! ;)
 

Vikingr

Ensign
Dabei seit
März 2008
Beiträge
204
das beste ist immer noch,..das ganze mit irgendwelchen sinnlosen dateien zu füllen,...denn wiederherstellen kann man immer...da gibts genügend tools, die das schaffen,...wenn du allerdings ganz sicher gehen willst, schick se ein und geb n paar hundert euro oder tausender??? aus....
 

inf.pioneer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
32
wohin soll ich sie bitte einschicken?^^

ps: hätte da was im Auge und zwar "Killdisk"-Software(kostenlose Variante) hat jemand Erfahrung damit?
 
W

WhIteX

Gast
Mit nem dicken Magnet rangehen..^^

Formatier Sie 5mal und sicher is (denk ich mal)

WHiTeX
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Benutzt du schon Windows Vista oder 7? Dann einmal ausführlich damit formatieren (und wenn dir so ist mal mit HxD reinschauen) - dann hat sich das.
Ansonsten irgendwelchen Datenmüll auf die Platten schieben, wer sich das wiederherstellt, hat dann auch nichts gewonnen.

Solche Späße wie 5x formatieren kannst du dir einfach mal sparen, das bringt dir nur den Effekt, dass es 5x soviel Zeit braucht.
 

inf.pioneer

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
32
danke Jens!
ja, benutze Win7 Professional. Mit HxD(vermute ist eine Software^^) wäre es also möglich, die Platten nach der Formatierung auf Datenwiederherstellung zu überprüfen? Habe ich das richtig verstanden?

ps: bin für weitere Vorschläge offen!
 

JensS.

Commodore
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
4.436
Genau, HxD ist ein Hex-Editor, der auch Datenträger einlesen kann. Damit kannst du dir zB mal anschauen, wie der MBR aussieht, oder wie der Header fürs Dateisystem aussieht.
Davon hast du zwar nicht so schrecklich viel, aber du siehst ja, ob der Bereich nach dem Partitionsbeginn (ab etwa Sektor 2060 meine ich; die Partition legt Windows 7 ab Sektor 2048 an und dann folgt ja erstmal der Dateisystem-Header) noch irgendwelche kryptischen Zeichen enthält oder nur Nullen.
 
O

Onkelhitman

Gast
Mit Eraser einmal mit Random überschreiben und gut ist.
 
G

Green Mamba

Gast
Benutz bitte die Suchfunktion. Das Thema gabs schon 100x.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top