Festplattenpartitionierung für Win 8 Installation

M

mustinet1900

Gast
Hi Leute,

kurze Frage.
Bin grad dabei Win 8 neu zu installieren.Bisher hatte ich immer die ganze Platte formatiert und einfach als ganzes einzelnes ohne zu partitionieren installiert.

Habe jetzt aber bschlossen Win und Daten zu trennen.
So, habe von meiner 500GB Platte 60GB fürs System partitioniert.
350MB hat er fürs System selber reserviert und die restlichen habe für die Daten partitioniert.

Meine Frage ist jetzt: wenn ich mir später Steam installiere, wo kommen dann immer die gedownloadeten Spiele rein?
Muss ich Programme immer auf C installieren und die Daten dann z.B. auf D?
Also Steam selber kommt auf C, aber downloadet seine Spiele aber auf D?

Oder lässt man auf der 60GB nur Win ganz alleine und schmeisst alles andere auf D?

Bin da grad unsicher wie ich es machen soll.
 

Yakomo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.022
Man kann mittlerweile in Steam einstellen, wo die Spiele hin sollen.
Du kannst deine Spielebibliothek also auf D:\ und Steam auf C:\ haben.

Der Einfachheit halber würde ich aber Steam komplett auf D:\ lassen.

Wenn C:\ jetzt sine SSD und D:\ eine HDD wäre, dann würde ich Steam auf C:\ und die Spielebibliothek auf D:\ legen.

PS: Ich persönlich finde 60GB bissel knapp für die OS-Partition; außer man weiß genau, dass nur OS, Office und Standardprogramme drauf kommen und sonst nix großartig)
 

Vulpecula

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.140
Hat das einen tieferen Sinn, dass Du die Platte partitionieren willst? Und was genau meinst du mit "Daten"? Programme? Das User bzw. Appdata Verzeichnis? Im Prinzip kann man das durch Verändern der Umgebungsvariablen ereichen, aber das wäre mir persönlich zu viel Aufwand.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.531
Ist wirklich Unsinn mit den Patitionen. War bei XP vielleicht manchmal noch ganz nett, aber seit win7 total unnötig.
 
M

mustinet1900

Gast
mit Daten meine ich eigentlich alle installierten Programme, Spiele etc.

Habe vorhin irgendwo gelesen dass wenn das System seine eigene Partition hätte würde es etwas besser laufen.
Naja habs jetzt auch jeden Fall schon installiert.Sieht soweit alles ok aus.
In den nächsten Tagen kommt eh ne SSD rein.
 

Yakomo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.022
Dann aber bitte die HDD vor der Installation von Windows abstecken und erst nach erfolgreicher Installation wieder anstecken.
 
M

mustinet1900

Gast
aha ok.
Also nur die Platte dran lassen, wo auch installiert wird?
Hat das einen bestimmten Grund?
 

Kowa

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.080
Wenn man ein Backup macht, speziell von der Systempartition, ist es sehr sinnvoll diese klein zu halten, weil man sonst 1. ewig auf die Fertigstellung wartet und 2. regelmäßig riesige Backups erzeugt, die man 3. nur beschwerlich auf z.B. USB-Sticks unterbringen kann.
Wenn Du eine SSD kaufst, dann kannst Du einfach das Backup auf die SSD wiederherstellen. Damit siehst Du gleich, ob es mit dem Backup auch im Notfall funktioniert.
Ich empfehle immer Paragon-Free.
Ergänzung ()

Das erwähnte "die Spiele laufen besser" liegt daran, daß Windows unentwegt auf der Systemplatte herumschreibt und und fragmentiert. Große Spieleinstallationen, eigentlich Alles wird über die gesamte Partition verteilt. Da eine HDD aber eine große Zugriffszeit hat, speziell ab der Mitte, dauert das Zusammensuchen von Texturen etc. ewig.
Ist das System auf einer kleinen separaten Partition, kann es dort verwursteln was es will (und einmal je Woche automatisch defragmentieren) ohne daß es eine ursprünglich zusammenhängende Installation zerfleddert.
 
Zuletzt bearbeitet:

weissnichalles1

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.100
Die andere Platte bei der Neuinstallation abklemmen hat einen Grund, vielmals, ich nehme an wenn die Platte auf der das OS installiert wird nicht am ersten SATA Port haengt wird der MBR auf die andere Platte geschrieben, wenn diese dann mal abgeklemmt oder komplett geloescht wird kommt dann der "Hilferuf" mein Windows startet nicht mehr. Kannst Du, wenn Du in die Forensuche gehtst bestimmt hundert mal finden.
 

Kowa

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.080
Genauer gesagt hat es nichts mit dem MBR zu tun, sondern mit dem Window-Boot-Loader auf der zusätzlichen Windows-Partition, zu erkennen daran, daß diese Mini-Partition "aktiv" ist. Der kann auch auf Partitionen zeigen, die nicht auf der gleichen HDD liegen. Ein Backup-Programm sollte sowas aber korrigieren.
 
M

mustinet1900

Gast
Ist es denn jetzt besser wenn man für das OS ne eigene Partition erstellt (wenn ja wie gross) und den restlichen Datenmüll auf ne eigene Partition schmeisst?

Bin grad am überlegen ob ich nicht doch ne SSHD statt ner SSD kaufen sollte.

Sorry ist jetzt ne ganz blöde Frage aber, wenn ich die SSHD jetzt partitioniere wird dann der enthaltene SSD Teil davon zerteilt oder bleibt der auf irgendeiner Seite dann liegen?
 

Vulpecula

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.140
Der "SSD-Teil" bleibt Dir als Nutzer ganz verborgen; allein der Controller regelt, welche Dateien (die, auf die am häufigsten zugegriffen wird) zwischengespeichert werden. Wenn Du also den "HDD-Teil" partitionierst, dann passiert das unabhängig vom "SSD-Teil".

Davon mal abgesehen, ist ne SSD nachwievor um Welten schneller - und zwar so schnell, dass ein Partitionieren im Hinblick auf eine Performance-Steigerung vollkommen überflüssig ist, da die technische Funktionsweise einer SSD nunmal nicht die selbe wie bei einer HHD ist.

Drüber hinaus finde ich das Partitionieren einer HDD eher überflüssig. Okay, wenn Du unbedingt zwei Laufwerke haben musst, um Sachen besser trennen zu können, why not. Windows schreibt auch nicht ewig auf den Partionen herum - bis auf das Pagefile sind die meisten Zugriffe nur lesend. (Mal davon abgesehen, wenn Du Sachen installierst, was Du in der Regel ja nur einmal machst.) Wenn Du Zweifel hast, dann defragmentiere die Festplatte ruhig häufiger - aber selbst WENN das irgendwelche positiven Einflüsse hat, sind die höchstens mess- aber nicht spürbar.
 
Top