News Finanzen: Jolla erhält Kapitalspritze von 12 Millionen US-Dollar

Raucherdackel!

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.136
Ich mag Sailfish OS, die Bedienung ist einfach göttlich und gleichzeitig göttlich einfach. Hätte Nokia damals als die ersten Touchgeräte auf den Markt kamen, nicht aufs falsche Pferd gesetzt - resistive Displays statt kapazitive, weil die resistiven genauer und mit Handschuhen bedienbar waren - hätte sich Sailfish OS evtl. als Nachfolger aus Symbian Belle ergeben. Nuja, hinterher ist man immer schlauer. Die Entscheidung zu den resistiven ist nachvollziehbar , bei den damaligen kleinen 3 Zoll Displays und Symbian mit ihren kleinen einzeiligen Menüs wäre ein Telefon mit kapazitives Display nur sehr schwer bedienbar gewesen.
 

mmichisurf

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
344
Sailfish wird glaube ich noch das ganz große ding falls sie sich nicht wieder so nen schnitzer erlauben und sich aufs OS konzenrieren !
 

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.349
Hätte Nokia damals als die ersten Touchgeräte auf den Markt kamen, nicht aufs falsche Pferd gesetzt - resistive Displays statt kapazitive, weil die resistiven genauer und mit Handschuhen bedienbar waren - hätte sich Sailfish OS evtl. als Nachfolger aus Symbian Belle ergeben. Nuja, hinterher ist man immer schlauer. Die Entscheidung zu den resistiven ist nachvollziehbar , bei den damaligen kleinen 3 Zoll Displays und Symbian mit ihren kleinen einzeiligen Menüs wäre ein Telefon mit kapazitives Display nur sehr schwer bedienbar gewesen.
Ähm....

Kapazitive Displays sind widerstandsfähig gegenüber Kratzern und Verschleiß.
Kapazitive Touchscreens lassen sich mit dem Finger meist genauer bedienen. Auch Multitouch ist möglich. Sie können Ihr Smartphone oder Tablet also auch mit mehr als einem Finger bedienen. Zum Beispiel beim Heranzoomen mit der Pinch-Geste.
Kapazitive Touchscreens reagieren nur auf leitende Eingabegeräte, wie z.B. Finger. Resistive Displays lassen sich dagegen auch mit Handschuhen, Stiften oder Fingernägeln bedienen.

Aktuelle Entwicklung bei Smartphone- und Tablet-Touchscreens

In modernen Smartphones und Tablets werden kaum noch resistive Touchscreens verwendet. Die kapazitiven Modelle haben sich aufgrund ihrer Verschleißarmut und ihrer Multitouchfähigkeit durchgesetzt. Entsprechend findet sich in der aktuellen "CHIP Handy-Bestenliste" unter den Top 100 kein einziges Smartphone mit resistivem Display.
 

Smartbomb

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.830
Na hoffentlich bleibt denen genügend übrig um die Tablet backer auszuzahlen!
Ich bin nämlich - leider - einer davon.
Aber angeblich soll der Betrag ja in zwei gleich großen Teilen kommen.
Zm die erste Hälfte, die zweite nur, wenn noch Geld vorhanden ist.
Wenn die jetzt Entwickler einstellen und mit dem Geld bezahlen, wirds wieder nix :(

MfG
 

9t3ndo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.847
Also entweder kommt die Maschinerie so langsam in Gang oder das ist das letzte Aufbäumen bevor dann Insolvenz angemeldet wird und das OS an einen Hersteller geht der es zweckentfremdet (WebOS und LG).
 

GameOC

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.150
Immer weiter Kohle rein pumpen...passt. Das OS ist gut, aber wer sich ständig übernimmt, hat am Markt nichts zu suchen. Fertig. Dazu prellt man die Backer, obwohl dies doch absehbar war. Alle heulen herum, wie wenig lohnend doch der Markt ist, aber Jolla war dies unbekannt.

Der Otto Normalverbraucher interessiert nicht das OS, sondern funktioniert und funktioniert nicht. Da geht man in MM und kauft was, fertig.

Ohne großen Partner im Hardwarebereich oder mehr als ausreichend Kapital hat keine Firma eine Chance auf längerer Sicht...
 

UrlaubMitStalin

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
609
Ich finde Sailfish OS auch ziemlich cool... allerdings kann es sich nur verbreiten wenn es Geräte gibt.
Und da ist momentan Mangelware... selbst das eigene jollaPhone gibts nicht mehr zu kaufen.
Wenn man es nicht kaufen kann, dann kauft es niemand.
Ohne verkaufte Geräte keine Lizenzgebühren.
Ohne Gebühre, kein Umsatz.
Ohne Umsatz, kein jolla.

Ich würde mir gerne ein Fairphone 2 damit kaufen (Das Turingphone ist mir mit 1000€ zu teuer und es hat nichtmal USB oder Klinkenanschluß), aber ob es kommt, kA? Die Rede ist nur von einem Communityport... und mit CyanogenMod habe ich da keine so dollen Erfahrungen gemacht. Man ist einfach angewiesen auf Leute die das für Lau machen. Wenn die keine Lust mehr haben, dann steht man dumm da.
 

hroessler

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.393
Bekommen die Bak...äh Kreditgeber dann wenigstens noch Zinsen? Sonst wäre es eine extrem günstige Finanzierung für Jolla und die Bak...äh Kreditgeber wären die geschädigten.

greetz
hroessler
 

akephal

Ensign
Dabei seit
März 2007
Beiträge
182
Ich hoffe sie erholen sich... dass Jolla bereits neue Lizenznehmer hat, lässt mich doch etwas darauf hoffen.

Anscheinend stehen auch die Chancen gut das Fairphone2 ein angepasstes SF ROM erhält. :)
 

Bruddelsupp

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
714
Ich hoffe auch, dass es mit der neuen Strategie klappt. Das Produkt (OS) hätte es verdient. Für mich die beste Lösung noch vor Ubuntu Touch!
 
Top