Notiz Firefox Send: Verschlüsseltes Teilen großer Dateien

CLK

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2018
Beiträge
70
Mozilla ermöglicht mit dem Dienst „Firefox Send“ das private, verschlüsselte Teilen von großen Dateien. Das von vielen genutzte, unverschlüsselte Teilen über Filesharing-Dienste soll so verhindert werden, da die Daten oft unverschlüsselt in den Clouds der Anbieter wie etwa Google oder Dropbox liegen, wodurch sie angreifbar sind.

Zur Notiz: Firefox Send: Verschlüsseltes Teilen großer Dateien
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
8.304

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.483
Ne danke. Es muss trotzdem noch über den Server von Mozilla. Sprich Mozilla hat vollen Zugriff inkl. aller Schlüssel. Zur Not, also wenn die NSA es sagt, wird auch Mozilla an die Daten kommen.

Ich würde da eher auf eine OwnCloud Installation setzen mit aktivierter Verschlüsselung.
 

mr999

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.782
Der Uploadspeed ist sehr langsam.
Maximal sind nur 20 Mbit/ möglich. Aktuell sackt der upload auf 1,6 Mbit/s ab...
Das ist schon mal sehr schlecht :freak:
 

roterhund07

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
6.199
@Cool Master Klar gehts besser, aber die Mozilla-Lösung gefällt mir immer noch besser als manch andere unverschlüsselte Filesharing Sachen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.483
@roterhund07

Wenn es einem wichtig ist:

https://mega.nz

Gibt es schon seit 2013.

Im Gegensatz zu Mozilla, einem US-Unternehmen, vertraue ich Mega da auch deutlich mehr was Kompetenz angeht und vor allem die Daten auch wirklich sicher zu halten.
 

knoxxi

Captain
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
3.309
Ich nutze für große Dateien Mail Drop.
 

EMkaEL

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
945

Autokiller677

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6.326
"Große Dateien" != "maximal 2,5GB".

Sicher, 2,5GB sind schon deutlich mehr als ein Mailanhang, aber halt auch nicht so viel. Wenn ich jemandem z.B. die Bilder schicken will, die ich an seinem Geburtstag gemacht hab oder so ist das meistens deutlich mehr... Klar kann ich dann mehrere Zip-Files machen und ich weiß nicht was, aber irgendwie ist das nicht so das Wahre.
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.082
Also anscheinend wird doch E2E übertragen. Da wird wohl auf das Prinzip von Mega aufgegriffen.

Die Keys liegen für jede Datei immerhin Local Storage. Was mich anfangs wunderte, war dass ich die Dateien nach Anmeldung im Chrome einsehen konnte (die ich vom Firefox hochgeladen habe). Nach einem Passwort Reset allerdings war in jedem Browser jeglicher Download weg. Also wird auf Serverseite anscheinend anhand des PW noch ein zusätzlicher Schlüssel generiert und erst danach alles in der DB abgelegt.

Wenn das so implementiert ist, ist es immerhin ein Fortschritt. Die Sicherheit hängt dann zwar vom Passwort des Kontos ab (was bei den meisten wohl nicht gut ist), aber immerhin ein Anfang. Besser wäre man könnte eigene Schlüssel generieren (lassen).
 

Franz Jakob Tim

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
18
Zuletzt bearbeitet:

savage.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
385
Die hier genannten Sicherheitsbedenken kann man doch leicht umgehen indem man die Dateien vor dem Hochladen verschlüsselt.

Gelten die 1GB pro Datei oder ist es das gesamt maximal mögliche?
 

roterhund07

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
6.199
Und wieviele Leute außerhalb unserer technikaffinen Minderheit hier tun dies wirklich?
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
12.082
Top