Test Fractal Define 7 Compact im Test: Das kompakte C folgt dem voluminösen XL

Qualla

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
953
tl;dr: Besonders kompakte oder ausladende Varianten des Fractal Design Define Rx trugen bis 2019 einen eigenen Namen. In der 7. Generation ist damit Schluss. Nach dem großen Define 7 XL rückt auch das kleine Define 7 Compact ins Glied. Es ist modularer, vielseitiger, größer und hochwertiger, aber auch teurer als sein Vorgänger.

Zum Test: Fractal Define 7 Compact im Test: Das kompakte C folgt dem voluminösen XL
 

RitterderRunde

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
912
Fractal in allen Ehren, aber der UVP Preis ist meiner Meinung nach zu hoch.

Ich bewundere den Hersteller und war bisher auch immer zufrieden, zudem empfehle ich die Produkte gerne weiter, aber 109€ für "nur" ein schwarzes Gehäuse (ich kenne den Vorteile, bzgl. werkzeuglos, leise, gedämmt usw) ist mir persönlich zuviel.
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.165
Endlich gibts nicht mehr diesen unschönen Übergang zwischen dem I/O Panel und dem restlichen Deckel. Allein deswegen hab ich mir den Vorgänger nicht gekauft :D

Ein Refresh der µATX Variante fehlt auch noch, oder?

Der schallgedämmte Deckel wird also in Gänze abgenommen, sofern das perforierte Pendant zum Einsatz kommen soll. In der perforierten Variante verzichtet Fractal Design gänzlich auf Plastikteile
Schade, dass kein Bild mit montiertem perforiertem Deckel dabei ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

iXoDeZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.761
Sehr schönes Gehäuse.

Bin zwar mit meine Define C TG aktuell sehr zufrieden, aber irgendwie reizt es mich dann doch schon. Insbesondere die Metall-Front ist ein deutlicher Pluspunkt gegenüber der Kunststoff-Front des Define C.

Mal schauen, wie es sich preislich so entwickelt. Ab 85€ und darunter für die Fenster-Variante wird es für mich interessant.
 

ShiftyBro

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
237
Cool! Habe mich heute früh noch geärgert, dass es für die großen eine moderne Version gibt, aber das Define Mini immernoch nur in der alten Version verfügbar ist.

E: Ups, das compact is ja größer als das Define C (non-mini)... hab mich am Datenblatt vertan. -.-
 

TheNameless

Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
9.386
Ach man, das kann doch nicht sein.

Ich hatte das Fractal Define C und finde das 7er Klasse. Der einzige Gedanke beim Release war bitte bringt das als kleinere Version. Jetzt hab ich das 7er und die bringen tatsächlich ein Define 7 Compact. Jetzt werde ich wieder lange überlegen, ob die Hardware umziehen darf oder bleibt. :D
 

DFFVB

Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
2.356
Ich weiß nicht, bin zwiegespalten ob des neuen Designs, einerseits gefällt es mir auf den ersten Blick sehr, auf den zweiten Blick ist es zu wuchtig, zu wenig elegant. Das hat Fractal gerade ausgezeichnet. Ih vermute die Lufteinlässe tragen zum Bild bei. Weil theoretisch müsste es wegen höherer Höhe, gleicher Breite schlanker wirken.. liegt aber wohl auch daran, dass sich die Lufteingänge nicht mehr verjüngen, das macht das Gehäuse insgesamt beliebiger. Finde das Define C schöner.

Die Preispolitik finde ich bedenklich. Es haben wohl alle geschnallt, dass die PC Markt einbricht, also wird versucht, die Masse durch höhere Preise auszugleichen. Denn die wahren Enthusiasten stört das nicht, siehe Mainboard-Preise, die mittlerweile völlig gaga sind. Z490 kann genau gar nichts wirklich besser als der Vorgänger, und es gibt trotzdem sehr saftige Preiserhöhungen. Lüfter und Kühler auch. Fractal springt auf den Zug aus. Schade.
 

Einfallslos^99

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
97
Schaut sehr sauber aus. Bin aber eher auf der "Suche" (eher im Auge behalten) nach einem mATX Gehäuse.
Da jetzt die Define C Serie anscheinend nicht weitergeführt wird, wie sieht es dann mit einer mATX Gehäuse wie das Define C Mini aus?
 

Sebi19582

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
851
Ich wäre für ein neues Define Nano S für Mini-ITX/ µATX. Das Nano S hatte ich sehr gerne bei mir zuhause, aber eine neue Version, vielleicht etwas kompakter und dafür mit Glasscheibe, wäre doch was. Auf jeden Fall sollte es unter 35cm sein. Sonst ist es ja fast ATX :evillol:
 

poly123

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
694
Fractal in allen Ehren, aber der UVP Preis ist meiner Meinung nach zu hoch.

Ich bewundere den Hersteller und war bisher auch immer zufrieden, zudem empfehle ich die Produkte gerne weiter, aber 109€ für "nur" ein schwarzes Gehäuse (ich kenne den Vorteile, bzgl. werkzeuglos, leise, gedämmt usw) ist mir persönlich zuviel.
Gehäuse, Monitore, allg. die Peripherie nutzt man doch meist deutlich länger als das typische Innenleben? Ich finde 110 € für ein Gehäuse, das man mehrere Jahre nutzt, nicht wirklich die Welt - wenn es dann natürlich auch seinen eigenen Ansprüchen gerecht wird.
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.727
Oh ja das Define 7 Compact ohne unnützen Fenster gefällt mir besonders,
für qualität am Gehäuse sind mir auch um die 100 Euro wert.

Schaue schon länger nach einen schlichten kompakteren ATX Gehäuse da ich andere Anforderungen habe
und keine 3,5 Laufwerke mehr nutze ausserdem die 5,25 Laufwerke immer seltener also kaum mehr nutze,
neben den Pure Base 500 gefällt mir dieses Define 7 Compact am besten.

frankkl
 

ShiftyBro

Ensign
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
237

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.561
Es ist dennoch ein wenig langweilig, wenn die Mehrheit der PC Käufer zu so einem 0815 Standardgehäuse greift. Vor allem weil kein normaler User mehr die Steckplätze von ATX Mainboards nutzt.


Gehäuse, Monitore, allg. die Peripherie nutzt man doch meist deutlich länger als das typische Innenleben? Ich finde 110 € für ein Gehäuse, das man mehrere Jahre nutzt, nicht wirklich die Welt - wenn es dann natürlich auch seinen eigenen Ansprüchen gerecht wird.
Es ist nur die UVP und nicht der Straßenpreis. Am längsten hält eine SSD und dann erst der Monitor und das Gehäuse.
 

Einfallslos^99

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
97
So wie ich die Hersteller einschätze wird es eher "Fractal Define 7 Compact S" oder sowas, darf ja nicht so kurz sein der Name...
Der nächste Bau wird definitiv mATX Mainboard beinhalten (geplant nächsten Sommer). Da mit den B550 Boards einiges auf uns zu kommt und mit der Zeit auch sich die Preise einpendeln werden, wird es dann so aussehen:
Fractal Define in mATX (hoffe auf USB C an der Front)
B550M
Zen2 (wahrscheinlich 8 Kerner)
und RDNA2 oder RTX 3xxx

Bis dahin bin ich mit dem TP+USB Dock unterwegs.
 

georg.m

Ensign
Dabei seit
März 2011
Beiträge
191
Sehr geiles und vor allem sehr durchdachtes Gehäuse. Viele Verbesserungen zu altem Define C. Dass man Deckel jetzt abnehmen kann, ist insbesondere bei solchem kompaktem Gehäuse sehr nützlich bei der Montage von Komponenten.

Ich persönlich benötige aber gern Meshify C2 mit diesen Verbesserungen, oder wie immer es dann heißen soll und hoffe es lässt auf sich nicht lange warten.
 

xy1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
269
Ich habe aktuell das Fractal Design Arc Midi in der ersten Revision. Ich bin damit sehr zufrieden, hätte aber gerne etwas kompakteres. Da würde mir dieses hier gut gefallen :)
 

frankkl

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
5.727
Es ist dennoch ein wenig langweilig, wenn die Mehrheit der PC Käufer zu so einem 0815 Standardgehäuse greift. Vor allem weil kein normaler User mehr die Steckplätze von ATX Mainboards nutzt.
Es geht nichts über ein normales Standard ATX Mainboard
und ein 0815 Standardgehäuse an den man sich blutige Finger holt und irgendwas rausbrechen muss wer tut sich den sowas an oh nein.

Was hochwertiges möglichst gedämmtes geschlossendes schichtes soll es sein.

frankkl
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KCX

micha`

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.638
Es ist nur die UVP und nicht der Straßenpreis. Am längsten hält eine SSD und dann erst der Monitor und das Gehäuse.
Ja, es ist nur die UVP - der Straßenpreis ist aber dementsprechend ebenfalls recht hoch. Ich habe Fractal Gehäuse seit vielen Jahren (und wechsele aufgrund von Bastelsucht regelmäßig) und somit viele Gehäuse durch - angefangen beim Define R4, über das R5, R6, Define C und aktuell Meshify C. Die Preise der aktuellen Generation sind, meiner Meinung nach, zu hoch. Der Laden hat sich über die Jahre einen Namen gemacht und das nutzt man entsprechend - daran ist prinzipiell nichts verwerfliches. Nur irgendwann kaufen die Leute halt nicht mehr. Oder eben nur zu (deutlich reduzierten) Angebotspreisen. Oder gar bei der Konkurrenz - wenn u.U. auch mit (leichten) Qualitätseinbußen.

Man muss auch mal realistisch bleiben und den Preis des Gehäuses am Gesamtbuild orientieren. Wenn da irgendwann bald 20% und mehr der Gesamtkosten aufs Gehäuse gehen (ich schiele hier man in Richtung Define 7) wirds einfach absurd und Fractal bedient nur noch eine Nische.

Grüße
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.739
ein 0815 Standardgehäuse an den man sich blutige Finger holt und irgendwas rausbrechen muss
Also die Zeiten dürften schon lange vorbei sein. Ich bin immer wieder über die vergleichsweise gute Qualität von 30 Euro Billiggehäuse erstaunt.

Persönlich greife ich auch zu teureren, das hat i.d.R. aber eher was mit der zu verspielten Optik der Billiggehäuse zu tun.
 
Top