Frage zu Thinkpad X395

jjjuliusw

Cadet 2nd Year
Registriert
Okt. 2019
Beiträge
18
Hallo allerseits,

suche einen guten Laptop für die Uni und stehe jetzt kurz davor mir das Lenovo Thinkpad X395 zu kaufen. Allerdings gibt es außer einem Test von Notebookcheck wenig Informationen, deshalb würde ich mich gerne hier noch einmal versichern, ob dieses Gerät eine gute Wahl ist. Ich habe die Ausstattungsvariante mit Ryzen 3 Pro ins Auge gefasst (https://www.lenovo.com/de/de/laptops/thinkpad/x-series/X395/p/22TP2TXX395). Meint ihr, ich kann mit diesem Laptop 5 Jahre Studium gut absolvieren?

Viele Grüße
Julius
 
roterhund07 schrieb:
Würde ich nicht kaufen. Ein Ryzen 3 Pro ist Low-End, der ist einfach zu langsam für den Notebookpreis. Kauf etwas mit Ryzen 5 oder Core i5. Was studierst du überhaupt?

Ich studiere Jura, daher ist mir die Leistung nicht so wichtig... Der Laptop wird eigentlich nur für Office-Tätigkeiten + gelegentlich Surfen/Youtube benötigt, und die hohe Akkulaufzeit der Modellvariante mit Ryzen 3 spricht mich sehr an. Ist der Ryzen 3 für diese Zwecke ausreichend?
 
Der Lenovo Shop ist - vor allem für Studenten - deutlich zu teuer.

Das beste Gehäuse für wenig Geld in neu gibt's derzeit beim Elitebook 745 für 750€. Das Gehäuse der Geräte ist der beste Prädiktor für 5 Jahre Lebenszeit.
Im gleichen Shop gibt's das X390 auch - kannst du dir ja auch anschauen. Die Elitebook-Reihe ist der direkte Konkurrent zur ThinkPad T oder X Serie - also gleichwertig.
 
ich haben ein Thinkpad E485 und bin sehr zufrieden damit. Und solange du keine aufwendigen Spiele oder Video-Bearbeitung machst wirst du keinen wirklich merklichen Unterschied zwischen einem Ryzen 3 oder 5 bemerken. Wobei für den Preis einfach die sehr kompakten Maße ausschlaggebend sind. Die machen es entsprechend teuer. Ansonsten würdes du für das Geld (und weniger) ja einen Ryzen 7 bekommen.
 
@Model Sogar 700€, wenn du die 50€ Cashback einrechnest. Ich beiß mir in den Po, vor 4 Wochen hab ich 850(-50€) fürs 840 G5 ausgegeben. Klar, haben beide weniger Akkulaufzeit wie das X395. Ich komme mit meinem 840 G5 gut durch einen 9h langen Unitag.

Thema Convertibles: Empfehlenswerte Reihen gibts auch noch von Dell, Lenovo und HP (bei dell hab ich sie grad nicht im Kopf, pardon) : L390 Yoga, X1 Yoga, X390 Yoga, 830 x360, 1040 x360...
 
roterhund07 schrieb:
Ein Ryzen 3 Pro ist Low-End, der ist einfach zu langsam für den Notebookpreis. Kauf etwas mit Ryzen 5 oder Core i5.
Du hast keine Ahnung, was der Ryzen 3 überhaupt ist, oder?
In welcher Welt ist ein 4-Kerner(!) mit 4 Threads bitte zu langsam für dieses Aufgabengebiet?
Man zahlt beim Thinkpad auch für die Verarbeitung und Qualität und nicht für die mxaimale Leistung. Das ist kein Consumer-Schrott
Ergänzung ()

jjjuliusw schrieb:
Ist der Ryzen 3 für diese Zwecke ausreichend?
mehr als ausreichend. Im Gegensatz zu Atom oder Pentium N Modellen ist hier eine vollwertige CPU verbaut, die auch die volle Leistung hat. Das einzige was hier fehlt ist SMT, was du für deine Anwendungszwecke eh nicht brauchst, weil du keine 8 Threads nutzen wirst. 4 echte Kerne sind mehr als genug
Ergänzung ()

Prisoner.o.Time schrieb:
Sprich etwas in diese Richtung?
Consumer-Ware. Das kannst nicht mit einem Business-Modell vergleichen qualitativ
Ergänzung ()

jjjuliusw schrieb:
und die hohe Akkulaufzeit der Modellvariante mit Ryzen 3 spricht mich sehr an.
Womit du eine gute Vorrecherche geleistet hast und auch nichts dagegen spricht, wenn dir das wichtig ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Boahd
Model schrieb:
Der Lenovo Shop ist - vor allem für Studenten - deutlich zu teuer.

Das beste Gehäuse für wenig Geld in neu gibt's derzeit beim Elitebook 745 für 750€. Das Gehäuse der Geräte ist der beste Prädiktor für 5 Jahre Lebenszeit.
Im gleichen Shop gibt's das X390 auch - kannst du dir ja auch anschauen. Die Elitebook-Reihe ist der direkte Konkurrent zur ThinkPad T oder X Serie - also gleichwertig.

Genau dieses Gerät (Elitebook 745) habe ich zwischenzeitlich auch in Betracht gezogen, aber dann wegen der vergleichsweise schwachen Akkulaufzeit (laut Notebookcheck) wieder verworfen ... Die wird ja leider über die Jahre nicht besser und Steckdosen sind an meiner Uni Mangelware
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rg88
Natürlich weiß ich was ein Ryzen 3 ist. Ich finde nur das für den Preis eines X395 von 1000€ mehr Leistung drin sein sollte in einem Laptop - HP verbaut etwa im Elitebook 830 G5 für 850€ einen i5-8250U. Ich habe hier nirgends Consumer-Schrott empfohlen sondern hochwertige Businessgeräte auf dem selben Niveau des X395. Ich bitte dich dich hier zu mäßigen und mir hier nicht in diesem Ton zu begegnen.
 
jjjuliusw schrieb:
Die wird ja leider über die Jahre nicht besser und Steckdosen sind an meiner Uni Mangelware
Absolut korrekt und nachvollziehbar.
Hatte mein Subnotebook genau aus dem selben Grund damals auch nach der Akkulaufzeit ausgesucht und das hat mich dann übers komplett Studium begleitet. Begonnen bei 7,5 Stunden und geendet bei guten 4 Stunden Laufzeit
Ergänzung ()

roterhund07 schrieb:
. Ich finde nur das für den Preis eines X395 von 1000€ mehr Leistung drin sein sollte in einem Laptop
Wozu? Für was? Damit der Akku schneller leer wird? Wenn diese Mehrleistung nicht abgerufen wird und statt einer fetteren CPU lieber ein stärkerer Akku verbaut wird, dann ist das absolut legitim.


roterhund07 schrieb:
Natürlich weiß ich was ein Ryzen 3 ist.
Offensichtlich nicht, sonst hättest du nicht sowas geschrieben:

roterhund07 schrieb:
Ein Ryzen 3 Pro ist Low-End,
roterhund07 schrieb:
sondern hochwertige Businessgeräte auf dem selben Niveau des X395.
Nein, sie sind nicht auf dem selben Niveau, weil deutlich kürzere Akkulaufzeiten damit möglich sind.
Es gibt verschiedene Sichtweisen auf ein Gerät. Du betrachtest nur die theoretischte Leistung, ohne auf die Anforderungen einzugehen.
Ergänzung ()

roterhund07 schrieb:
Ich bitte dich dich hier zu mäßigen und mir hier nicht in diesem Ton zu begegnen.
ich hab nur deiner Wortwahl entsprechend geantwortet.
 
Ich finde lediglich das für einen Preis von 1000€ ein Prozessor verbaut werden sollte der dem Preis auch würdig ist. Natürlich reicht dafür auch ein Ryzen 3 aus. Weiterhin sind trotzdem beide auf dem selben Niveau. Übrigens betrachte ich hier durchaus mehr als nur die theoretische Leistung, und meine Sichtweise auf dieses Gerät hier ist eben eine andere als die deine. Die Frage hier war, ob das X395 mit Ryzen 3 eine gute Wahl ist. Wenns um Akkulaufzeit geht würde ich zum Thinkpad T495 greifen - ähnlicher Preis, leicht größer, bessere Wartbarkeit, mehr Akkulaufzeit.
 
roterhund07 schrieb:
und meine Sichtweise auf dieses Gerät hier ist eben eine andere als die deine.
es geht hier nicht um die Sichtweise, sondern um die Anforderungen des Fragestellers. Und dieser hat keine besonderen Ansprüche an die Leistung, die ein r3 nicht erfüllen würde. Aber er hat Ansprüche an die Akkuleistung und Laufzeit. und damit ist das das Argument, das man für die Kaufberatung in den Mittelpunkt stellen muss und nicht eine CPU-Leistung die er nicht nutzen wird und kann in seinem Szenario
 
Mein Gott, wie gesagt wird der Ryzen 3 die Ansprüche erfüllen. Nur ist das Gerät einfach preislich zu hoch angesiedelt als das dort ein Ryzen 3 als gut zu bewerten wäre inden dortigen Preisgefilden. Eben deswegen ist das T495 dort deutlich empfehlenswerter. Und wenn ich gefragt werde, was ich von dem Gerät halte, was hier der Fall ist, dann ist da sehr wohl meine Sichtweise relevant.
 
kannst du mir dann erläutern, was an einem R3 nun Low-End sein soll?
 
Ja. Ein Ryzen 3 ist die derzeitige Einstiegsreihe der AMD Mobilprozessoren. Rangiert ungefähr auf dem Niveau eines Core i3 und wird normalerweise in 500€ Businesslaptops verbaut. Nicht in welchen die ca. 900-1000€ kosten, wo in gefühlt jedem anderem Businessgerät ein Ryzen 5 oder Core i5 steckt. Ich sehe hier einfach keinen Grund für einen Ryzen 3, wenn es auch zum fast gleichen Preis einen Ryzen 5 gibt, der obendrein in einem insgesamt besseren Gerät steckt.
 
Zurück
Oben