Frage zum HDD Cache

Cäsar1979

Ensign
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
230
Hallo,

ich habe eine externe Festplatte "Samsung green ...1GB".
Diese Festplatte betreibe ich über eSata (Slotblech direkt an Sata Port auf dem MB)
Auf Grund der Datensicherheit hatte ich den Schreibcache im Gerätemanager (Win 7 64bit) deaktiviert, da es ja leider bei der Slotblechvariante keinen Button mit "Hardware sicher entfernen" gibt.

Seit dem umstellen ist mir aufgefallen das die Geschwindigkeit beim kopieren, von der externen Platte auf meine interne Platte, extrem gesunken ist.

Schreibcache aktiviert: 75-85 MB/s
Schreibcache deaktiviert: 7-9MB/s

Ist das normal, das der Unterschied so extrem ist??? Gibt es eine andere Lösung die Platte sicher zu entfernen, so das ich den Schreibcache aktiviert lassen kann??
 

Olilolli

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.761
Der Cache ist logisch dafür da um beim Schreiben von Daten auf die HDD zu beschleunigen. Warum? Weil eben der Lesekopf, je nach Anordnung der Daten, hin und her springen muss. Ist der Schreibcache aktiviert hat der Rechner schonmal Platz die Daten auszulagern falls der esekopf nciht hinterherkommt. Ohne den Schreibcache musst du, sozusagen, darauf warten bis die ersten Daten geschreiben worden sind und somit komsmt du auf deine 7-9 MB die Sekunde. Also immer schön aktiviert lassen.

MfG Oli aka Sugarbear
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.917
D

DarkInterceptor

Gast
soweit mir bekannt brauchst du nicht sicher entfernen. hab 2 externe hdd mit esata und beide hatte noch nie datenausfall.
das einzige was du bewachten solltest ist das du die platte nicht grad während des zugriffs abklemmst sonst is datenverlust sicher.

dir is bewusst was hotplug heist? während des betriebes an und abstöpseln is erlaubt.
soweit mir bekannt schreiben platten den cache bei verlust der datenleitung grundsätzlich auf die magnetscheibe.
 

powerfx

Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
9.352

rs4

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
457
Wenn AHCI aktiviert ist kann man jede Festplatte "sicher entfernen" nur bei der Systemplatte gibts eine Fehlermeldung (logisch). Egal ob über Sata, eSata oder USB angeschlossen.

Ist das normal, das der Unterschied so extrem ist??? Gibt es eine andere Lösung die Platte sicher zu entfernen, so das ich den Schreibcache aktiviert lassen kann??
Ja ist normal, da die Festplatte den Cache nutzt um effektiver arbeiten zu können. Lösung: AHCI aktivieren!
Aber Achtung, wenn du jetzt einfach im Bios AHCI aktivierst kann es sein das dein BS nocht mehr hochfährt. Dashalb wie schon oben genannt wurde AHCI-Treiber installieren!
 
Zuletzt bearbeitet:

Cäsar1979

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
230
1.) Aber warum kackt die Geschwindigkeit dann auch so ab wenn ich von der externen etwas kopiere, da liest er doch nur???

2.) AHCI ist aktiviert ;-) und es gibt definitiv keinen Button "Hardware sicher entfernen" Es handelt sich aber nicht um einen eSata Anschluß, sondern um einen internen Sata auf eSata Adapter. (Und im BIOS kann man nur zwischen IDE / AHCI / Raid wählen, da gibt es nichts um einen Anschluss als eSata zu definieren. Board ist in Rampage III Extreme)
 
Zuletzt bearbeitet:

BHKcerox

Ensign
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
135
1) Festplatten haben mechanische Bauteile, die bei Schreib-/ und Lesezugriffe erst in Position gebracht werden müssen. Da die Daten auch nicht linear auf die Festplatte abgelegt werden sondern kreuz und quer liegen, muss der mechanische Lesekopf immer arbeiten und das braucht Zeit, sehr viel Zeit...

Wenn du jetzt den Cache abschaltest, kann immer nur ein Block (~512 kb) auf einmal gesucht, gelesen übertragen und wieder auf den die andere HDD geschrieben werden. Dazwischen geht extrem viel Zeit verloren weil beide Festplatten synchron gehalten werden müssen.

Lese am besten mal selber nach wie Festplatten arbeiten.
 

Cäsar1979

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
230
1) Festplatten haben mechanische Bauteile, die bei Schreib-/ und Lesezugriffe erst in Position gebracht werden müssen. Da die Daten auch nicht linear auf die Festplatte abgelegt werden sondern kreuz und quer liegen, muss der mechanische Lesekopf immer arbeiten und das braucht Zeit, sehr viel Zeit...

Wenn du jetzt den Cache abschaltest, kann immer nur ein Block (~512 kb) auf einmal gesucht, gelesen übertragen und wieder auf den die andere HDD geschrieben werden. Dazwischen geht extrem viel Zeit verloren weil beide Festplatten synchron gehalten werden müssen.

Lese am besten mal selber nach wie Festplatten arbeiten.
Hallo
Vielen Dank für die Erklärung, ich denke ich hab es verstanden :)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.987
Verwende sync von sysinternals, damit kannst Du das Zurückschreiben der Daten aus dem Systemcache auf die Platte erzwingen . Unter Win7 muss es für Systemplatten als Admin laufen. Für externe Platten die -r Option verwenden, ist auch sehr hilfteich um z.B. einen USB Stick zu "sicher" zu entfernen, von dem handle (auch Sysinternals) kein Handle anzeigt aber Windows ihn trotzdem nicht freigeben will.
 
Top