fragen nach umstieg von sockel a auf 939.

buchi

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.958
also ich bin von einem sockel a system (2600+ epox 8rdai+) auf ein sockel 939 system umgestiegen mit einem sandiego 3700+ und einem 9nda3+.
meine agp grafikkarte habe ich ersteinmal weiter benutzt.

nun habe ich 3dmark 05 mal laufen lassen und habe auf dem neuen system 1000 pkt. weniger als mit meinem alten system? woran liegt denn das? fastwrite habe ich schon deaktiviert.
gibt es etwas worauf ich achten muss bzw. was ich einstellen kann bzw. sollte im bios?

ausserdem ist mir aufegallen das mein arbeitsspeicher ( vt micron) nicht mit 1t laufen will.
mit dieser einstellung startet win xp garnicht erst.ist dies ein großer nachteil?
da es sich bei diesem ram nicht um den besten handelt und noch aus meiner ahnungslosen zeit stammt,will ich mir neuen ram zulegen um den prozzi auch ein wenig zu OCen.
würde sich da ein umstieg von dem bisherigen ram lohnen?
aber dies ist nur eine frage am rande.

viel mehr finde ich nicht die lösung dafür, warum der rechner jetzt langsamer ist als vorher.
win xp habe ich vollkommen neu installiert.als treiber benutze ich 81.98

für eure ratschläge wäre ich euch sehr dankbar.
 

Soul_Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.617
hast du chipssatz treiber drauf gehauen?

das sind die wichtigsten treiber (finde ich)!

mal die platte defragmentiert nach dem ganzen neu inst zeugs?

treiber alle richtig eingestellt?


oc kannst du auch mit dem ram aber musst dan den teiler benutzen oder hier hast du ram der völlig ausreichend wäre und noch dazu von preis leistung einfach klasse ist >klick<
 

buchi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.958
naja.
chipsatztreiber hab ich die 5.11, also die letzten für nforce 3 drauf.
und die platte ist eigentlich komplett formatiert.
 

Soul_Ripper

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
1.617
Zitat von Soul_Ripper:
hast du chipssatz treiber drauf gehauen?

das sind die wichtigsten treiber (finde ich)!

mal die platte defragmentiert nach dem ganzen neu inst zeugs?

treiber alle richtig eingestellt?


oc kannst du auch mit dem ram aber musst dan den teiler benutzen oder hier hast du ram der völlig ausreichend wäre und noch dazu von preis leistung einfach klasse ist >klick<

Edit: Meine Defragmentieren! Start - Programme -Zubehör - Systemprogramme - Defragmentierung!

Es gibt auch Programme wie O&O Defrag machen das selber nur irgendwie besser!
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.720
Mein vorheriges System war auch erst mit einem NForce 3 (damals das Gigabyte GA-K8NSNXP-939 nForce3 250) bestückt.

Hatte auch nach einer kompletten Neuinstallation den Chipsatztreiber, Directx, Grafikkartentreiber und den SP 2 von Windows mit allen Patches installiert und die Performence war damals auch ähnlich erbärmlich :-(
An den Speichern lags damals nicht (selbst mit SPD bzw. den eingesetzten 2 x 512 Crossair 433 war die Geschwindkeit schlecht).

Nachdem ich zwar mit Nforce 2 sehr gute Erfahrungen gemacht hatte, jedoch selbst eine mehrmalige Neuinstallation des Nforce 3 keine Besserung brachte, habe ich dieses Board umgetauscht und mir dafür einen VIA-Chipsatz (VIA K8T800 Pro) im Verbund mit dem Board Abit AV8 gegönnt.

Und siehe da die Performence und Einstellmöglichkeiten waren spitze und auch die Boardeigenschaften sehr gut. Nachteil dieses Boards war, dass es sehr empfindlich auf verschiedene Arbeitsspeicher reagierte (wurde bis zum letzten Bios 2.6 immer wieder nachgesteuert) und das aktivierte Quit and Cool hatte Probleme mit PCI-WLANkarten (wahlweise mit abgeschalteten Q&C oder nur einem USB WLAN funktionierte es jedoch).

Ich würde also evtl. mal nach einem Abit AV8 Ausschau halten...eines der schnellsten AGP Chipsätze immer noch...
 
Zuletzt bearbeitet:

buchi

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.958
also ein neues boad will ich mir nun eigentlich nicht noch holen.
da muss es doch noch eine lösung für das problem geben.

so...ich habe mal einen anderen graka treiber benutzt und auch das bios ist auf dem neusten stand, jedoch erbgibt sich keine besserung des problems.


hat denn noch jemand woran dies liegen könnte?

hab jetzt schon ein paar mal xp neu draufgemacht immer mit dem gleichen ergebnis.
kann es sein dass die graka vielleicht inkompatibel ist ? oder liegts vielleicht an der festplatte?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top