Fragen zum Thema eGPU

alkoyy

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
4
Hi,

ich hab gesehen, dass hier im Forum schon Einige Erfahrungen mit dem Thema eGPUs gemacht haben. Für mich ist des bisher alles sehr fremd, deshalb dacht ich mir, ich frag lieber einmal zu oft nach. ('tschuldigung)
Es geht übrigens um mein Lenovo e330 und die Grafikkarte soll an den miniPCI Slot.

Also hier meine Fragen:

1. Ich hab gelesen, der PE4C v3.0 soll am besten funktionieren, aber die Angebote, die ich gefunden habe sind ca. 90€ mit Versand, das ist ganz schön teuer. Kennt jemand eine Quelle, wo es die günstiger gibt?
Und ist der EXP GDC Beast wirklich so schlecht? Den gäbs bei Gearbest für 30€ inkl. Versand...

2. Wenn ich eine Nvidia Karte kaufe, dann kann ich dank dem Optimus-Treiber auch das interne Display benutzen, richtig? Mit einer R9 270x beispielsweise wäre das nicht realisierbar?

3. Ich schwanke im Moment zwischen 750ti, gtx950 und gtx960. Was ist am sinnvollsten? Müsste es nicht bedingt durch den langsamen Anschluss einen Punkt geben, an dem man sagen kann "alle Grafikkarten, die schneller sind lohnen sich nicht mehr"?

4. Ist es richtig, dass ich ein modifiziertes BIOS flashen muss?

5. Brauche ich unbedingt ein Gehäuse für die Grafikkarte? Muss ich sie besonders vor Staub schützen?

Danke erstmal für eure Hilfe. Ich bin mir sicher, ich hab noch die ein oder andere Frage vergessen, aber die reiche ich dann einfach nach ;)
 

diamdomi

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
6.489
Weiß darüber nur grob bescheid, kann dir aber zu ein paar Punkten etwas sagen.

1. Ist ja quasi das Herz des ganzen. Wenn hier Leistung verloren geht, ist die Mühe schon fast umsonst. Man muss schon in richtiges Equipment investieren.

2. ka

3. Die Frage ist, ab welcher Karte sich die Investition lohnt. Meiner Meinung nach erst ab der 960/970 bzw im AMD Lager ab 370X

4. ka

5. Wolltest du sie auf den Tisch legen?
 

Gangolf

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.197
Ich habe das ganze per Expresscard mit einer GTX 960 am laufen gehabt.

Fazit: Performancezuwachs gegenüber der HD7670M ist enorm, jedoch gehen ca. 28% der Leistung flöten. Damit ist die effektive Geschwindigkeit geringer.
Egal welche GPU du nimmst - roundabout 30% verlierst du immer.

Ich bin daher bei meiner GTX 680M geblieben.

Mod-BIOS brauchst du nicht, jedoch in den meisten Fällen Setup 1.30 zum deaktivieren der dGPU (falls vorhanden).
 

alkoyy

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
4
@diamdomi:

Hast natürlich Recht, dass man grade beim Adapter nicht unbedingt geizig sein sollte, aber die Preisdifferenz ist halt schon ziemlich groß und falls hier noch jemand schreiben sollte, dass die von der Leistung und Qualität gar nicht soooo unterschiedlich sind, würd ich schon eher zum günstigeren tendieren.

Und auf den Tisch legen wollt ich sie natürlich nicht aber zumindest der PE4C hat ja sogar Standfüße aus Gummi,so dass man die Grafikkarte aufrecht hinstellen kann :p

@diamdomi und @Gangolf:

Ich hab im Moment nur die Intel hd4000, von daher wäre wohl selbst der Sprung zur 750ti ziemlich groß, trotz 30% Verlust. Ich denk aber schon, dass es eher eine 950/960 wird...
 
Top