FreeNas - Adaptec 5405 installieren

M

M@rvin

Gast
Moin Leute,

ich habe hier zuhause einen keinen "home server" auf dem ich freenas 8.3.0 installiert habe, was auch problemlos geklappt hat.

Jetzt habe ich hier eine Adaptec 5405 die ich dort installieren wollte... nur leider weiß ich nicht wie ich das anstellen soll, da ich mich mit Linux kein bischen auskenne :D

ich würde mich freuen wenn mir jemand erklären/zeigen kann wie ich das anstelle.

falls ihr noch weitere infos haben müsst, dir reiche ich gerne noch nach.

schonmal danke im vorraus :)
 
D

DunklerRabe

Gast
Ich würde schwer davon ausgehen, dass FreeNas Treiber dafür mitbringt. Das heisst, alle in der Config angelegten Arrays werden dem OS präsentiert und können verwendet werden ohne das du irgendwas machen musst.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.045
FreeNAS ist FreeBDS was zwar auch UNIX aber nicht LInux ist, falls die Treiber finden solltest.
 
M

M@rvin

Gast
ich habe sie ja schon eingebaut und alle festplatten dran angeschlossen, nur werden mir keine in free nas angezeit...
darum dachte ich, man muss dort etwas installieren.
 
D

DunklerRabe

Gast
Du musst beim starten ins Controller BIOS und ein Array definieren. Single Drive Passthrough machen Raidcontroller normalerweise nicht.
Entweder legst du in der Config vom Controller ein Array an (z.B. Raid 5 über alle Platten oder sowas) oder du definierst alle Platten einzeln als Raid 0 oder JBOD um sie einzeln im OS zu sehen und dann dort mittels Software weiter zu verwursten, z.B. für ZFS.
Für letzteres nimmt man deswegen normalerweise eher einen SAS HBA statt eines SAS Raidcontrollers, der Controller wäre da auch eher verschwendet, weil sich seine CPU dann dabei langweilt.
 
M

M@rvin

Gast
Dumme frage aber wie komme ich ins Controller BIOS?

und noch was... neben den 4 sata kabeln ist da noch so ein anderes, das sieht so aus als ob das auf einen usb port gehört??
habe das momentan noch nicht angeschlossen...
 
D

DunklerRabe

Gast
Wenn du den Rechner startest meldet sich der Controller mit seiner Initialisierung beim POST. Der zeigt sowas an wie zum Beispiel die Platten, die er hat. Dabei kommt auch so eine Meldung wie "Press <Taste> for Configuration".
Ich weiß nicht wie es bei Adaptec genau heisst, aber sinngemäß wird da sowas stehen.

Wenn das nicht kommt hast du ein Problem, weil dann der Controller entweder inkompatibel mit deinem Board (Welches Board benutzt du und in welchem Slot steckt der Controller?) ist und garnicht funktioniert. Oder der Option ROM Space ist zu klein, sodass man die Platten aus dem OS heraus konfigurieren müsste mit Adaptecs Management Tool und das dürfte unter FreeNAS problematisch werden. Weiß nicht ob das mitgeliefert wird (vermutlich nicht) oder ob man es nachinstallieren kann.

edit:
Hier, so ähnlich müsste das beim Start aussehen: http://www.thomas-krenn.com/de/wikiDE/images/thumb/7/7a/Bios-adaptec-post.jpg/600px-Bios-adaptec-post.jpg
 
M

M@rvin

Gast
Danke für das bild!
Nein sowas kommt bei mir leider nicht. Es kommt das "normale" BIOS und dann bootet auch schon FreeNAS.

Als Board habe ich: Asus C60M1-I

danke :)
 
D

DunklerRabe

Gast
Dann trifft leider das zu, was ich eben schrieb:
Wenn das nicht kommt hast du ein Problem, weil dann der Controller entweder inkompatibel mit deinem Board ist und garnicht funktioniert. Oder der Option ROM Space ist zu klein, sodass man die Platten aus dem OS heraus konfigurieren müsste mit Adaptecs Management Tool und das dürfte unter FreeNAS problematisch werden. Weiß nicht ob das mitgeliefert wird (vermutlich nicht) oder ob man es nachinstallieren kann.
Und bei dem Board würde mich beides nicht überraschen, das ist halt nicht unbedingt gedacht zum Betrieb eines Raidcontrollers.
Ich würd da auch nicht weiter Hirnschmalz reinstecken, die Chance ist sehr groß, dass du den Controller da im Leben nicht ans laufen kriegst.
 
M

M@rvin

Gast
hmm jo ok. ich habe da jetzt auch net bock stundenlang dran rumzuprobieren, zumal ich von linux und bios nicht so viel verstehe :D, da kaufe ich mir lieber ein neues board welches dann meinen controller unterstützt!

hast du vllt nen vorschlag welches board da für geeignet ist, oder worauf ich achten sollte?
 
D

DunklerRabe

Gast
Ich kann dir da sicherlich was empfehlen, das kommt aber so ein wenig auf deine Anforderungen und das Budget an.
 
M

M@rvin

Gast
in erster linie soll das ganze ding als datengrab/datenspeicher dienen.
auserdem würde ich damit noch gerne filme auf meinen tv streamen.
mal schauen was man mit der zeit noch draus macht...

also das ganze muss nicht so sonderlich anspruchsvoll sein, halt so das es gut läuft aber auch nicht der letzte schrott :)
 
D

DunklerRabe

Gast
Findest du denn, dass du für solche Zwecke unbedingt einen Hardware Raidcontroller brauchst? Als reines Datenklo ist das vielleicht etwas übertrieben!
Wie viele Festplatten musst du denn angeschlossen kriegen bzw. wieviel Storage willst du insgesamt im System haben?

Wenn du FreeNAS benutzt kannst du dir direkt die Software Raid Features zu nutze machen, wenn du keine einzelnen Laufwerke willst, und die Festplatten an die SATA Ports deines Asus Boards anklemmen.
 
M

M@rvin

Gast
momentan habe ich 3x3tb am start, diese wollte ich in raid 5 laufen lassen... und das ganze vllt noch mit einer weiteren 3tb aufstocken.

die festplatten hatte ich schonmal so ans board geklemmt und als sofware raid zusammenlaufen lassen, nur war die geschwindig keit so gering (30-35mb) das es echt kein spaß gemacht hat, dort was raufzukopieren.

da ich den controller fast geschenkt bekommen habe, wollte ich ihn nun gerne einbauen und bin in der hoffnung das so die geschwindigkeit nach oben geht.
 
D

DunklerRabe

Gast
Ja ok, klar, für ein Raid 5 ist das natürlich ein Argument.

Muss das Board denn ITX Format haben oder geht auch was größeres?
 
M

M@rvin

Gast
wäre schon nicht schlecht wenn das neue board ITX format hat... ansonnsten müsste ich mir noch nen neues gehäuse kaufen :D
oder muss es ein größeres sein, da vllt bestimmte vorteile?

das hier habe ich momentan: http://geizhals.de/803398
 
D

DunklerRabe

Gast
Tja, das ist so eine Sache. Über das Thema könnte man sich ewig lange auslassen, ich versuche das mal in einigen Sätzen zusammen zu fassen:

Es wird einfache Consumermainboards im ITX Format geben, auf denen der Controller läuft. Genau so wird aber aber eine Menge geben, wo er nicht läuft. Das hast du ja nun schon live erlebt. Ob der Controller läuft oder nicht kann man bei den meisten Boards vorher nicht wissen, insbesondere weil Consumermainboards dafür auch garnicht ausgelegt sind. Entweder ist es also Glücksspiel oder man findet eine Info irgendwo von irgendjemandem, der diese spezielle Kombination schonmal getestet hat.

Wo der Controller mit hoher Wahrscheinlichkeit funktioniert wäre dieses Board: http://geizhals.at/de/746831
100% sicher es aber auch da nicht.

Bei dem dabei zu erwartenden, finanzielllen Aufwand (über 100 Euro für das Board, dazu mindestens noch eine CPU) kann auch auch schon anfangen darüber nachzudenken: http://geizhals.at/de/688449
Auch da ist die Chance groß, dass der Controller läuft, wenn auch nicht 100%. Dein Gehäuse und alles andere könntest du dann verkaufen.

Und das letzte Problem ist dann Erweiterbarkeit, da hättest du in beiden Fällen verloren. ITX Boards haben nunmal nur einen PCIe Slot und der HP Server hat zusätzlich nicht mehr genug HDD Bays.
Da käme dann ein mATX Board ins Spiel. Ab der Größe findet man z.B. welche von Supermicro, die meiner Meinung nach einfach die besten sind, und dort wird der Controller mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit laufen und außerdem hat man dann auch noch die Chance zukünftig weitere Dinge einzubauen.
Beispiele wären z.B. das http://geizhals.at/de/631065 und das http://geizhals.at/de/645185.
Kostet natürlich auch wieder Geld und erfordert dann einige Umbaumaßnahmen. Weitere CPU, neues Gehäuse, etc.

So, das war jetzt einigermaßen eine Zusammenfassung der Situation.
Was du jetzt machst ist im Endeffekt deine Entscheidung. Es kommt ein wenig drauf an, wie geil du auf eine vernünftige Lösung bist, wieviel Spaß du an ein bisschen Hardware Gebastel hast und wie groß das Budget ist.
 
M

M@rvin

Gast
thx für deine etwas ausfürlichere antwort :)

wird es mit hoher warscheinlichkeit am chipsatz liegen, oder kommt es noch woanders drauf an?

ich habe jetzt eine weile google durchstöbert, welches mainboard denn zu dem Adaptec 5405 passt... dabei bin ich zufällig auf eine antwort gestoßen, die mich jetzt überlegen lässt ob es nur daran liegt...
Adaptec cards doesn't support EFI motherboards. It's an official answer.
da das board in meinem "server" UEFI hat, kam vllt deshalb ja nicht die meldung mit der tastenkombi um in das controllerbios zu kommen...

mein pc hat noch ein altes am2+ mainboard drinne :D dieses hat noch BIOS.
ich habe dann einfach mal zu testzwecken den controller in das mainboard eingesteckt und gebootet und aufeinmal kam da die meldung :)


... . Es kommt ein wenig drauf an, wie geil du auf eine vernünftige Lösung bist, wieviel Spaß du an ein bisschen Hardware Gebastel hast und wie groß das Budget ist.
eigentlich sollte sie schon "vernünftig" sein... aber wiederum auch nicht sowas besonderes :D
spaß habe ich an sowas immer, ist nicht so das ich nach 10min. kein bock mehr habe.
das budget ist eingeschränkt... ich bin ein armer auszubildener, der gerade für sein erstes auto spart... :D
 
D

DunklerRabe

Gast
Aber die meisten UEFI Board können doch auch einen Legacy BIOS Modus. Wenn dein Board sowas kann wäre es einen Versuch wert!

Und wenn du das eingeschränkte Budget in Zahlen ausdrückst, dann kennst du auch direkt deine möglichen Alternativen, falls es nicht funktioniert :)
 
Top