Fremde Nummer zu Vodafone -Prepaid- mitnehmen?

Burki73

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
840
Kürzlich hatte ich die Idee, mir so eine Vodafone Callya Prepaid Karte zu ordern.
Kein Ding, dachte ich. Vodafone versendet die sogar Kostenlos, aktiviert die und sowas. Man kann sogar seine alte Nummer mitnehmen und sogar noch Bonus bekommen. Prima, bis dahin.

Ich kann sogar angeben, das ich Vodafone Festnetz Kunde bin und muss mich dann nicht noch extra identifizieren. Also prima, dachte ich.
Aber sobald ich in diesem OnlineFormular anklicke, das ich Festnetz Kunde bin , seit längerem schon, fehlt plötzlich im Formular die Möglichkeit meine alte Nummer anzugeben, die ich ja gerne mitnehmen würde.
Geht einfach nicht. Also jeder neue Fremdkunde darf seine fremde Mbilnummer mitnehmen, aber Festnetzkunden dürfen das nicht?
 

Asghan

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.805
Und wieso fragst du da uns? Antworten wurden nun schon 2 gegeben.
 

Burki73

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
840
Oh ja, @Asghan , entschuldige meine Frage. Dich habe ich garnicht gefragt und werde das auch nicht tun. Wenn dir das Thema lästig ist, antworte einfach nicht darauf.

Die Nummer 0172-2290229 hilft auch nicht. Dort kann ich aufladen und sowas. Drücken Sie 1 oder 2, beides hilft mir nicht, weil es garnicht passt zu meiner Anfrage.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
15.931
Screenshot_20190103-115605_Chrome.jpg

Da anrufen, die können dir dann auch weiter helfen, bzw machst die ganze Bestellung dann halt telefonisch. Oder in den nächten Shop gehen, die können dir da auch weiter helfen
 
E

EvilsTwin

Gast
0800 724 26 40

Vielleicht hilft ja diese Nummer weiter, dort kannst Du dann evtl. gleich die ganze Bestellung erledigen.
Geprüft habe ich das nicht. Wusste ja auch nicht ob ich gefragt bin...
 

Burki73

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
840
Danke für die Antworten, die sehr nützlich sind.

Habe nunmal probiert, wie es Online geht, wenn ich nicht erwähne bereits bei Vodafone zu sein. Das würde wohl gehen, müsste aber den bisherigen Anbieter Kündigen und eine Verzichtserklärung tätigen. Telefonisch geht da garnichts. Nur bestellen, das geht.
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
15.931
Also jeder neue Fremdkunde darf seine fremde Mbilnummer mitnehmen, aber Festnetzkunden dürfen das nicht?
Was hat eigentlich Mobilfunk mit Festnetz zu tun?
Das du deine Festnetz Nummer nicht auf ne Prepaid Karte bekommst, sollte eigentlich klar sein.

Bestell die Karte doch einfach normal, fertig.
Da muss ich nicht seit Monaten probieren ob es geht, da hätte ich schon längst mal da angerufen und gefragt, was geht und was nicht, bzw da dein Anliegen geschildert.
 

Burki73

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
840
Ich will natürlich nicht meine Festnetznummer mitnehmen. Sondern meine Mobilnummer, von einem Nicht-Vodafone Anbieter. Also garnichts spektakuläres, wie ich dachte.

Mobilfunk hat soweit mit Festnetz zu tun, das ich als Vodafone Festnetz Kunde dort bereits registiert bin. Eine Sim Karte zu bestellen ist leicht. Aber die Nummer mitzunehmen ist es eben nicht. Anrufen hilft da auch nicht. Es ist viel komplizierter, als man so denkt. Es geht nämlich nicht mit ein wenig rumtelefonieren. Und ganz genau nicht durch Vodafone oder einen Anruf dort.

Aber das weiss hier wohl fast niemand, der mich hier als grundsätzlich dämlich abstempelt, nur weil ich hier fragte. Also nicht meine Frage war so Dumm, sondern wohl eher etliche der Antworten, bis auf die wenigen hilfreichen.

Solche eine Antwort wie >>Und wieso fragst du da uns? Antworten wurden nun schon 2 gegeben. << ist wenig Hilfreich. Nach 10 minuten, nur um einen Kommentar zu schreiben. wow.
Manche sollten vieleicht mal ihren Gehalt an Hilfe überdenken und sich nicht mit reinen Kommentaren beschäftigen. Meine Frage war ganz normal formuliert. Wen sie nicht interessiert, der muss nichts schreiben.
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Danke für die Antworten, die sehr nützlich sind.

Habe nunmal probiert, wie es Online geht, wenn ich nicht erwähne bereits bei Vodafone zu sein. Das würde wohl gehen, müsste aber den bisherigen Anbieter Kündigen und eine Verzichtserklärung tätigen. Telefonisch geht da garnichts. Nur bestellen, das geht.
Wenn du aktuell Prepaidkunde bei einem anderen Anbieter bist, dann musst du selbst bei deinem Altanbieter kündigen und eine Verzichtserklärung hinschicken.
Solltest du Vertragskunde sein, ist die Verzichtserklärung überflüssig, kündigen musst du aber trotzdem selbst.
Danach beim neuen Anbieter den neuen Tarif mit Portierung bestellen, die beiden Anbieter einigen sich dann auf einen Termin (wenn man es rechtzeitig macht, in der Regel der Tag des Vertragsendes des Alttarifs).

Die Legitimation ist etwas ganz anderes und neuerdings auch bei Prepaid Pflicht.
Das geht via Videoident oder Postident.
Wenn du bereits Vodafonekunde bist, kann die Legitimation entfallen, scheinbar aber nicht in Verbindung mit einer Portierung.
Könnte daran liegen dass bei einer Portierung die Daten 1:1 mit dem Voranbieter identisch sein müssen.
 

Burki73

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
840
Völlig Klar, mittlerweile. Interesasant ist das mit der Kündigung, bei Prepaid. Wo es ja garkeinen Laufzeitvertrag gibt. Prinzipiell gibt es doch ohne Vertrag auch gareine Kündigungsfrist oder gar Pflicht? Ich meine, was soll ich da zu welchem Datum kündigen?
Irgendwo ist Prepaid doch anders, als eben Vertrag.

Aber auch das ist erstmal egal, ich habe einen Anwalt, der Verbraucherschutz bearbeitet. Also nicht, das der da jemanden verklagt oder ähnliches, aber er kümmert sich mal um das ganze Prozedere. Nur weil ich von A zu B möchte und noch meine Nummer behalten möchte, werde ich behandelt wie ein Idiot. 80 % der Wechsler bei Prepaid behalten ihre Nummer nicht, weil der alte Anbieter da was dran hängen hat? Nur was? Ich würde sogar was bezahlen, um die Nummer zu behalten. Naja, werde ich demnächst sehen, was sich ergibt. Ansonsten schmeisse ich die alte Prepaid Karte weg. Ist eben nur etwas unbequemer für mich. Dann kommen noch Deppen wie z.b Wargaming, wo man nichtmal seine Telefonnummer leicht ändern kann. Aber so ist das eben. An der Nummer ansich habe ich keine Rechte, aber etliche Anbieter von irgendwas wie eben Wargaming bestehen darauf und ich habe versucht dort bei Wargaming eine Nummer zu ändern, die ich garnicht mehr habe !
 

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
19.757
Du musst deine Prepaidkarte kündigen, da es kein Vertrag ist, gibt es eben auch keine Kündigungsfrist, sondern du kündigst quasi zu sofort.
Erst nach der Kündigung und der Verzichtserklärung gibt der alte Anbieter deine Rufnummer frei.
Das kostet in Deutschland je nach Anbieter unterschiedlich viel, maximal aber 30€.
Daher darauf achten dass genug Guthaben auf der Prepaidkarte ist bevor du kündigst.

Dann dem neuen Anbieter deine alten Daten mitteilen (Voranbieter + Rufnummer) und die beiden Anbieter stimmen den Portierungstermin untereinander ab.
 
Top