Fritz!Box 7390 oder Speedport W920v

L

LudwigM

Gast
Hallo leute,
ich hab folgendes problem,
und zwar hab ich aktuell eine FB 7270 und einen T-Home Entertain Anschluss,
daran betreib ich einen Media Receiver 303 mit einer Speedport W101 Bridge,
und mit dieser Bridge kommt es immer in unregelmäsigen abständen zu Bildstops.
Die FB is soweit richtig eingestellt, nur kann sich die Bridge leider nur mit 54Mbit verbinden
und deswegen muss ein neuer Router her.

Nur soll der Speedport ja nicht grad das Beste sein würde aber wiederum bestimmt perfekt mit der Bridge zusammen arbeiten.
Dann gäbs ja noch die FB 7390 die ja sehr gelungen sein soll, nur ist die frage kann die eine stabile 300Mbit WLAN Verbindung zur bridge aufbauen?
Immerhin kann diese ja im 2,4Ghz & im 5Ghz Modus senden, vielleicht hat die Bridge ja 5Ghz?

wär nett wenn ihr mir da helfen könntet ;D
 

xocr

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.514
ich hab eine speedport 920v zur vollwertigen FRITZ!Box Fon WLAN 7570 vDSL geflasht.

bringt ein paar vorteile, vorallem hat man dann den vorteil das man Sicherheitseinstellungen über UPnP gestatten kann.

die speedport ist funktionsmäßig mehr beschnitten als eine fritz box


wie das mit der bridge ausschaut kann ich nicht sagen, da ich niemals so ein gerät hatte^^ wollte nur mal erwähnen das man die speedport flashen kann ( falls du es noch nic hwusstest )
 
Zuletzt bearbeitet:

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.402
Was soll am Speedport W920V nicht so gut sein?
Das was ich da bekriteln kann ist die sehr spartanische Einstellungsoberfläche - sprich T-Com-Branding.
Dem kann aber abgeholfen werden, indem man den W920V zur FrtizBox 7570 flasht.
Beide sind hardwaretechnisch identisch und haben lediglich ein anderes Gehäuse.
Daher kann der W920V auch zur FritzBox 7570 mit seiner Typischen FritzBox-Oberfläche geflasht werden.

Hier laufen 2 W920V die zur FritzBox 7570 umgeflasht sind problemlos mit VDSL 50 ohne IP-TV bzw. VDSL 25 mit IP-TV.

Vorgehensweise dazu unter http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=204858

Vorteil des W920V ist ja auch das Mietmodell. In den 5 Jahren worauf das Modell ausgelegt ist, wird es sicherlich wieder etwas neues geben (man spricht ja für das 2. Halbjahr 2011/ Anfang 2012 bereits schon von einem W921v der baugleich mit der FritzBox 7390 sein soll), so dass man während der Mietzeit problemlos auf ein neueres Modell wechseln kann.
Sollte der W920V während der Mietzeit kaputt gehen, so bekommt man ein ein Austauschgerät.

[EDIT]

WLAN Bridge W101 kann WLAN nach n-Standard - siehe FAQ klick mich
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LudwigM

Gast
ja nur wenn die bridge wirklich mit 5ghz lauft und der speedport sich dann auf 5ghz umstellt haben die normalen wlan clienten ja des problem da die nur 2,4ghz können..
wie muss die bridge halt mit 300mbit laufen da kein platz für d-lan adapter ist und kabel legen geht auch nicht
 

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.402
Laut FAQ soll die Bridge W101 im n-Standard sowohl mit 2,4 als auch mit 5 GHz arbeiten können - siehe Link von mir im Edit des vorherigen Beitrags.
 
L

LudwigM

Gast
aba wlan n setzt doch ne wpa2 schlüssel vorraus und die 7270 kann doch repeater nur mit wep schlüssel verbinden?
 

MrEisbaer

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.525
Laut FAQ soll die Bridge W101 im n-Standard sowohl mit 2,4 als auch mit 5 GHz arbeiten können
Es ist nur die Frage ob sie es auch GLEICHZEITIG kann oder nur auf 2,4GHz oder 5GHz sendet (die 7390 kann nämlich beides gleichzeitig).

aba wlan n setzt doch ne wpa2 schlüssel vorraus und die 7270 kann doch repeater nur mit wep schlüssel verbinden?
Das stimmt nicht, wenn der Repeater (beispiel der FRITZ!WLAN Repeater N/G) WEP, WPA und WPA2 unterstützt, dann nutzt es die Fritz!Box auch (sofern sie minimum einen der Standards Unterstützt) ;)
 
L

LudwigM

Gast
jah ist ja egal warum, die FB7270 kann zur bridge warum auch immer nur 54mbit aufbauen un das führt halt abunzu zu bildausfällen, alle andren 2,4ghz clienten haben alle mehr als 54mbit...
frage is halt ob die 7390 das besser kann oder der w920v?
 
L

LudwigM

Gast
also mit der bridge kommt der speedport ja bestimmt sehr gut klar, aba wie sieht mit den restlichen geräten aus?
ich will nich ständig ausm wlan fliegen oder so...
viel verstellen tu ich eh nicht, wow muss laufen und un stabiles wlan/inet
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.705
Blöde ist bei Draft N mit 5gb, dass wie schon oben steht, alle anderen Geräte, die nach B+G senden auch nichts empfangen können. Da ist der Fritzbix 7390 überlegen.
Aber bei Draft N 5,0 ghz hatte ich dsa Problem, dass sich der Empfang deutlich verschlechtert hat.

Man kann sagen, halbe Reichweite, bei doppelter Übertragungsgeschwindigkeit.
 
L

LudwigM

Gast
hab jetzt am freitag meinen w920v bekommen und muss sagen ich binn sehr enttäuscht, also die findung zur bridge ging ja problemlos aber diese hänger beim ton und oder bild gibts immernoch, dazu kommt jetz noch schlechterer empfang bei den rechnern und weniger internet geschwindigkeit, mit der FB7270 waren 8000 jetzt nur noch 4-5000 ö.ö
vielleicht doch FB+powerlan .___.
was wäre denn ein guter powerlan adapter der in ner 3er steckdose nicht nicht die benachbarten steckplätze abdeckt?
 

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.402
Lese ich das aus deinen Beiträgen so raus, dass du Entertain gebucht und dein DSL "nur" mit max. 8Mbit synchronisiert?

Meines Wissens nach gibt es Entertain auch nur mit DSL16+. Mit 8Mbit dürfte Entertain wohl auch nur eher leicht ruckelig zu sehen sein, vor allem dann, wenn nebenher noch gesurft wird.

Wir haben hier VDSL25 und können problemlos 2 Sendungen gucken bzw. aufnehmen und nebenher noch mit mehreren PCs internetlastige Dinge machen.

Hast du deinen Media-Receiver auch mal direkt via LAN angeschlossen anstatt WLAN zu benutzen? Wie ist dann der Empfang?
 
L

LudwigM

Gast
nene läuft mit 12.000 und bei der fritzbox nimmt sich das entertain für ip tv ca. 4000 weg und und dann bleiben so ca. 8000 zum surfen bei dem w920v nimmt sich das entertain iwie viel mehr weg so 6000...
und die ruckler sind unabhänig von internet aktivitäten, also wenn ich jetzt was mit maximaler bandbreite runterlade wirds nicht schlimmer und auch nich besser wenn keiner surft,
das bild bleibt z.b. komplett stehn wenn einer die eingangstüre aufmacht die ist ziemlich nah beim router...
und die ersten paar tae wo ich noch auf die bridge gewartet hab hatte ich ja lankabel da war nichts...
nur eben sin in der kurzen strecke von router zu receiver so 3 türen und da überall kabel aussen rumlegen sieht auch blöd aus deswegen kommt kabel nicht in frage...
 

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.402
Also ist das Ganze bei dir ein WLAN-Problem und nicht irgendwie anders gelagert, wenn schon das Öffnen einer Tür solche massiven Beeinträchtigungen verursacht.

Hier wird praktisch alles nur via LAN verbunden, WLAN wird lediglich nur für die Kommunikation des/ der Handy(s) mit dem I-net innerhalb des Hauses benutzt. Jedoch habe ich über 4 Etagen im Keller (dicke Betonwände/ -decke) im Auto sitzend und die Verbindung steht mit einem meist >80% Signal und 65Mbit zwischen gefritztem W920V u. dem/ den Handy(s).
 

Anhänge

L

LudwigM

Gast
jah des problem ist jah wenn sich die bridge mit dem w920v verbindet dann schaltet der automatisch auf 5ghz um da wird der empfang dann eh schlechter dann hat mein laptop nur noch 60-90% auch nur so 3m 1 wand...
stell ichs aba wieder um auf 2,4ghz (Wlan a/b/g/n) dann werden die pcs viel besser aba entertain ruckelt total und es enstehen auch massive bildstörungen des hört erst wieder auf wenn ich wieder auf 5ghz (Waln a/n) umstell...
davor lief soe wie jetzt mit meiner FB7270 auf 2,4ghz also geh ich mal davon aus das der w920v selbst mit 5ghz (bridge mit 300mbit) ne geringere datenmenge sendet als die fb7270 (bridge mit 54mbit)
also muss ich mir wohl doch dlan kaufen,
aba ob das funzt, des haus is uhralt
nur wenns funktionieren würde dann köndige ich die den w920v wieder und die bridge un nutz weiterhin die FB7270
 

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.402
Ich vermute mal, dass der W920V bei dir mit der Original-T-Com Firmware in Betrieb ist.
Könntest mal versuchen dem W920V eine Original AVM-Firmware zu verpassen - wenn du willst und es dir zutraust. Die Original AVM-FW ist mittlerweile schon um einige Versions-Nummern weiter und hat an etlichen Stellen diverse Veränderungen u. Optimierungen erhalten - neben der erheblich besseren GUI die in der AVM-FW sowieso enthalten ist und nicht so spartanisch ist wie die OEM-FW der T-Com.
Anleitung bzw. Links sind in Beitrag #3 zu finden.

Bei mir laufen die beiden W920V in einer Kombination aus der IPv6 FW für den baugleichen 7570 mit der letzten offiziellen 7270 FW für die GUI u. der T-Com FW für die LED-Belegung.

Hilft das auch nicht wirklich weiter, liegt es wohl an deinen WLAN-Geräten bzw. wohl den baulichen Gegebenheiten ... entweder dann damit abfinden oder halt Strippen ziehen ...

P.S. Solltest du den W920V zur 7570 flashen und dann doch zurückgeben wollen, das Flashen mit der Original T-Com-FW nicht vergessen ... :D Anleitung, Infos, Links s.o.
 
L

LudwigM

Gast
warum sollte ich das machen wenn ich eine originale FB mit den selben eigenschaften habe?
vdsl bekomm ich hier eh nicht, und auf 5ghz wlan kann ich meine FB auch umstellen dann muss ich keine 4€ im monat für den mehr oder weniger schrott bezahlen...
und ich mein des kann einfach nich sein das bei 3-4m luftlinie und einer backstein wand die verbindung zu bridge nicht optimal ist kann ich des nicht akzeptieren das ich dann am lappi auch keine stabile verbindung mehr habe...
also muss wohl alternative her, nur kenn ich mich mit dem dlan garnicht aus
 

AdoK

bounty hunter
Moderator
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
54.402
Wie schon von mir geschrieben, es sind entweder deine WLAN-Geräte oder die baulichen Gegebenheiten.

Anderes Beispiel ... meine Mutter nutzt für ihr Notebook und das I-net nur WLAN in Verbindung mit einem T-Com W722v Typ B. Bei ihr im Haus (normale Stein-auf-Stein-Bauweise ca. 30 Jahre alt) ist nach ca. 8-10m "Schluss mit Lustich" und die Signalstärke fällt auf ca. 10-15% ab und die Verbindung ist dann auch nur noch mit meist 5-10MBit möglich.
Ist sie mit dem gleichen Notebook bei mir, hat sie auch im Keller über 4 Etagen (ca. 15m Entfernung u. überall Stahlbetonwände/ -decken, ca. 15 Jahre alt) - wie schon weiter oben auch ausgeführt - ca. 75-80% Signalstärke und verbindet sich mit 150Mbit mit den gefritzten W920V.
 
L

LudwigM

Gast
jah aba schaumal vorher hat mein latop oder mein rechner hier mit 3-6mb/s stabiel von meiner nas über die fb7270 übertragen und ich hatte nie abbrüche oder sonstwas, und des bei intel und d-link wlan endgeräten,
und jetzt packen die kurze strecke nich ma der w920v und die w101 bridge die ja eigentlich perfekt zusammen spielen sollten laut telekom...
kann doch nich sein...
 
Top