Fritzbox 6591 - Feste IP für PC klappt nicht..

Reaper75

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.219
Hi CB´ler

ich habe vor kurzem meinen oben genannten Kabel-Router erhalten. Mein HauptPC ist direkt an meinem Router angeschlossen. Ich habe noch einen ZweitPC und da möchte ich die IP Adresse dynamisch-fest ändern. Der Router hat die Adresse 192.168.0.1 und mein PC die 0.2
Jetzt möchte ich meinen ZweitPC auf die 0.3 ändern. Aktuell ist die 0.13 wie auf dem Bild eingestellt.

Der Fritzbox quittiert das jedesmal mit der folgenden Fehlermeldung: Siehe Anhänge

Dabei habe ich sämtliche WLAN Endgeräte ausgeschaltet damit das als Fehlerquelle ausgeschlossen werden kann. Zudem habe ich sämtliche anderen Kabel aus dem Router rausgezogen, da ich noch einen PC habe die aber bislang nicht angeschaltet wurde in dem neuen Router. Ich verstehe einfach nicht, warum die FB mir sagt, das diese IP vergeben sei, obwohl es nicht ist. Wenn die Adressen anpinge, erhalte ich auch keine Antwort. Ich möchte aber unbedingt die IP-Adressen in eine bestimmte Reihenfolge einstellen. Hat jemand eine Ahnung woran es liegen könnte?

Die Gesamtkonfiguration hab ich auch anbei gelegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

NJay

Commodore
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
4.244
Die Fehlermeldung habe ich auch seit neuestem bei meienr FB4040, habe leider auch noch keine Loseung gefunden..
 

madmax2010

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
17.872
Deine anhänge beantworten dir frage von @metallica2006 nicht. Kein Grund flapsig zu werden ;) - ist aber auch fast egal, da das problem schon vorher aufzutreten scheint

Wie ist denn deine dhcp range? 192.168.0.1/24 ? Wenn ja, mach die dhcp range mal etwas kleiner und vergib manuell eine IP
 

mibbio

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.809
Könnte auch daran liegen, welcher Adressbereich für die Vergabe per DHCP reserviert ist. In dem Bereich kann man glaube keine Adressen selber festlegen. Die Einstellung findet man unter "Heimnetz -> Netzwerk -> Netzwerkeinstellungen -> IPv4-Adressen" (dazu muss die Ansicht auf "Erweitert" gestellt sein).
So sieht das bei mir aus. In dem Fall werden alle Adressen zwischen .20 und .200 von der Fritzbox nach Bedarf zugeteilt. Manuell vergeben kann man in dem Fall dann nur Adressen in den Bereichen .2 bis .19 und .201 bis .254
fritzbox-dhcp.png
 

Yuuri

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
13.670
Setz die DHCP-Range hoch (bspw. 200 - 254), sodass du nen Pool für fixe IPs hast (1 - 199). Danach kannst du es nochmal versuchen. Nur weil etwas gerade nicht zugewiesen ist, kann es sein, dass die Fritzbox die IP nicht vergibt, weil sie sich bspw. im Lease befindet. Da hilft ggf. ein Neustart.
 

Reaper75

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
1.219
Ich habe jetzt die DHCP IP-Bereich zum vergeben einfach höher gesetzt. Jetzt kann ich die PC´s einfach die gewünschte Adresse vergeben. Frage mich echt nur, wofür der Router die Adressen blockiert.

Danke an die gute Hilfe von Euch.
 

madmax2010

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
17.872
adressen die du statisch vergibst sollen nicht in der dhcp range liegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Claus45, metallica2006 und jensxp

jensxp

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.234
Genau so ist es, madmax. Das muss man einfach trennen und gut ist. Weiß nicht was daran so schwer ist. Ein Bereich für die festen IP und einer für dynamische. Damit sind 95% der IP Konflikte gelöst.
 

mibbio

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.809
Zitat von Reaper75:
Frage mich echt nur, wofür der Router die Adressen blockiert.
Die Adressen im DHCP-Bereich blockiert er für die manuelle Vergabe, damit der Router verlässlichen Pool an Adressen hat, aus denen er welche per DHCP verteilen kann und er nicht auf einmal einem Geräte eine Adresse gibt, die schon manuell einem anderen zugewiesen ist. Außerdem können in einem Netzwerk auch mehrere DHCP-Server betrieben werden, die über die IP-Bereiche wird dann sichergestellt, dass keiner dem anderen die Adressen "klaut".
DHCP ist auch mehr als nur "einem Gerät eine Adresse zuweisen", darüber bekommen die Geräte unter anderem auch gesagt, welchen DNS-Server die nutzen sollen. Dadurch, dass der Bereich dann "DHCP-only" ist, kann man sich auch darauf verlassen, dass jedes Endgerät, das daraus eine Adresse bekommt auch den festgelegten DNS-Server nutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

omavoss

Commodore
Dabei seit
März 2017
Beiträge
4.578
Zitat von Reaper75:
Jetzt möchte ich meinen ZweitPC auf die 0.3 ändern. Aktuell ist die 0.13 wie auf dem Bild eingestellt.

Der Fritzbox quittiert das jedesmal mit der folgenden Fehlermeldung: Siehe Anhänge
Wo sind die Bilder? ich Sehe keine.
Fritzbox? Standard-IP-Adressen geändert oder nach Speedport migriert? Wo sind bitte die Anhänge?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: elo22

jensxp

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.234
@chrigu made my day. Der Vergleich "sitzt".
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: metallica2006 und chrigu

mibbio

Commander
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
2.809
So ganz passt der Vergleich nicht. Würde es eher mit einem Parkplatz vergleichen, wo einige Plätze vermietet werden. Auf die Mietplätze darfst dich auch dann nicht stellen, wenn gerade keiner den Platz gemietet hat - wird halt trotzdem freigehalten für den Fall, dass den einer mieten will (IP per DHCP angefordert). Wer da stehen darf, kann sich aber ändern, wenn der Mietvertrag ausläuft ("Lease" der IP läuft ab) und jemand anderes den mietet (anderes Gerät will ne IP per DHCP).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: omavoss
Top