Fujitsu Lifebook A530

Lord Extra

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.030
Was kann man zu diesen beiden Geräten sagen?

1. http://geizhals.at/deutschland/a590290.html

2. http://geizhals.at/deutschland/a608741.html

Kann man mit sowas "arbeiten"?

Gut finde ich noch, dass die Geräte einen ExpressCard Slot haben. Sowas wird ja heute bei den günstigen Geräten immer seltener.

Gruß LE

P.S.: Wie ist diese 6000er Pentium-Notebookprozessor-Serie grundsätzlich? Die Teile haben afaik 3 MB Cache. Sowas ist doch gut, oder?
 

meisterglanz42

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.501
Also das A530 finde ich sehr gut, das andere käme für mich nicht in Frage, da es ein spiegelndes Display hat.
Der P6100 ist standard Kost, reicht aber für alle täglichen Arbeiten vollkommen aus.

MfG
 

Lord Extra

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.030
Gut, die P-Serie ist ja offensichtlich im Lowend Bereich angesiedelt. Wie ist denn die P-Reihe in Relation zu einem älteren T4200/T4500 oder einem T6400?

LE
 

meisterglanz42

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.501
Also t4500 und P6100 sind auf gleicher Höhe!

Wenn du was besseres willst/brauchst musst du schon zum I3 oder I5 greifen.

MfG
 

pipip

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
11.282
es gibt aber Lifebooks mit matten display, musst nur schauen
Das gute an Fujitsu, is die Qualität die stellen nur in Japan und Deutschland her, man sieht auch allein wieviel schrauben die Dinger haben wie hochwertig die sind.
Ich hab noch ein altes Fujitsu, das geht immernoch so gut wie am ersten tag als ich es gekauft habe.
 

Mr.Brown

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
542
Meine Schwester besitzt das A530. Ist angenehm zum Arbeiten und solide verarbeitet (Made in Germany steht da drauf).
Die einzigen Sachen die nerven, sind die schlechten Lautsprecher und die häufig wechselnde Lüfterdehzahl (Im Idle ist die Festplatte das "lauteste"). Ich denke letzteres ist aber auf den Core i5-460 zu schieben. Laut notebookcheck.com ist das Notebook mit einem Core i3 durchgehend leise. Und ohne bzw. mit geringer Last ist das auch der Fall.

@pipip
Habe hier vor mir ein Amilo Pi2530. Made in China, mit eher durchschnittlicher Verarbeitung. Man darf bei sowas nicht verallgemeinern. Oder beziehst du dich nur auf Lifebooks?
 

Lord Extra

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.030
Zitat von Mr.Brown:
Die einzigen Sachen die nerven, sind die schlechten Lautsprecher und die häufig wechselnde Lüfterdehzahl (Im Idle ist die Festplatte das "lauteste"). Ich denke letzteres ist aber auf den Core i5-460 zu schieben. Laut notebookcheck.com ist das Notebook mit einem Core i3 durchgehend leise. Und ohne bzw. mit geringer Last ist das auch der Fall.

Das habe ich nicht verstanden!:confused_alt:

Wie meinst Du das? Ist der Rechner nun leise oder nicht? Mit einem i3 ist das Notebook schön leise, mit einem i5 nicht?

lg LE
 

Sliderraider

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
619
Zitat von Lord Extra:
Das habe ich nicht verstanden!:confused_alt:

Wie meinst Du das? Ist der Rechner nun leise oder nicht? Mit einem i3 ist das Notebook schön leise, mit einem i5 nicht?

lg LE

Vermutlich, da der i3 weniger Spannung braucht und demzufolge nicht so warm wird wie ein i5. Der Lüfter läuft ja nur bei Wärme. Bei Leistungsspitzen (z.B. beim Starten eines Programmes) wird er vermutlich trotzdem aufdrehen.
 

Mr.Brown

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
542
Sliderraider hats richtig verstanden. Der Core i5 460M besitzt im Gegensatz zu den Core i3 einen Turbo Boost. Das sorgt auch dafür, dass der Lüfter schneller aufdreht als bei einem Core i3.

Ab ständiger 25%er Last auf allen Threads wird der Lüfter hörbar und unangenehmer. Hatte zufällig ein mit Win7 inkompatibles Programm, dass sich aufhängte und eben diese Last erzeugte.

Bin aber auch ehrlich gesagt empfindlich bei Lautstärkeempfindungen.
 
Top