Full RGB Upgrade - Passt das?

Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#1
Hallo Leute,

ich habe von einem Kollegen fast gratis einen i7 5820K Prozessor bekommen.
Da mein Rechner inzwischen 7 Jahre alt ist (bis auf die SSD und GPU) dachte ich mir, gradest du mal up, dann aber richtig.

Mich begeistern schon länge RGB Systeme, also werde ich etwas in die Richtung machen.
Mein aktuelles System könnt ihr in der Signatur sehen.

Mein neues System soll aus folgenden Komponenten bestehen:
- geschnekte i7 5820k CPU
- meine aktuelle 1060er 6GB GPU
- meine aktuellen 4TB + 2TB HDDs.
- meine aktuelle 500 GB SSD (SATA)
- zusätzlich plane ich eine bereits vorhandene SSD (120 GB) als RAM Cache einzusetzen.
- mein aktuelles Netzteil (be quiet! Dark Power Pro P11 650W)

Neue Komponenten:
- Tower: Corsair Obsidian 500D
https://www.alternate.de/Corsair/Obsidian-500D-Tower-Gehäuse/html/product/1378334

- Mainboard: ASUS STRIX X99 GAMING
https://www.alternate.de/ASUS/STRIX-X99-GAMING-Mainboard/html/product/1274604

- M.2 SSD: Samsung 970 EVO 250 GB
https://www.alternate.de/Samsung/970-EVO-250-GB-Solid-State-Drive/html/productRatings/1449393

- RAM: G.Skill DIMM 16 GB DDR4-2400 Kit RGB
https://www.alternate.de/G-Skill/DIMM-16-GB-DDR4-2400-Kit-Arbeitsspeicher/html/product/1326859

- AIO Wasserkühlung für CPU: be quiet! Silent Loop 360mm
https://www.alternate.de/be-quiet-/Silent-Loop-360mm-Wasserkühlung/html/product/1340513

- Leisere Radiator Fans: 3x be quiet! Silent Wings 3 120 mm PWM
https://www.alternate.de/be-quiet!/Silent-Wings-3-120-mm-PWM-Gehäuselüfter/html/productRatings/1291856

- RGB Gehäuse Fans: Thermaltake Riing Plus 12 RGB SYNC Edition 3 Pack
https://www.alternate.de/Thermaltake/Riing-Plus-12-RGB-SYNC-Edition-3-Pack-Gehäuselüfter/html/product/1450615

Damit liege ich bei 989,20 EUR
Alle RGB Elemente sind kompatibel mit ASUS Aura.

Was meint ihr?
Verbesserungsvorschläge?

Edit: mir ist bewusst dass das X99 System inzwischen 4 Jahre alt ist.
Für Gegenvorschläge (ob AMD oder Intel) bin ich offen, ich glaube das wäre durchaus eine alternative die CPU und MB zu tauschen gegen was modernes und die 5820k zu verkaufen.
 

Skaro

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
883
#2
Das X99 Mainboard kostet doch schon mehr als ein Ryzen 2600(X) mit vernünftigen Mainboard welches gleichzeitig auch noch schneller. Entweder nach gebrauchten Boards schauen oder gleich auf eine neue Plattform setzen.
 

HerrRossi

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
5.247
#3
Sehe ich ähnlich wie Skaro. So ein teures Board macht bei der alten CPU keinen Sinn mehr.
Beim RAM darauf achten, dass 4 Riegel im Kit sind, damit das System im Quadchannel Mode läuft.
Ich würde versuchen den 5820k zu verkaufen, 130-150,- € sollte noch drin sein, danach dann je nach Einsatzzweck ein aktuelles Ryzen- oder Coffee Lake-Systen anschaffen.
 

Skaro

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
883
#4

[ChAoZ]

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#5
So Leute, ich glaube ihr habt mich überzeugt nicht in das alte System zu investieren.

Alles wie gehabt, nur neue CPU und Mainboard Kombi:

AMD Variante:
- CPU: Ryzen-7-2700X
https://www.alternate.de/AMD/Ryzen-7-2700X-Prozessor/html/product/1442900?

- Mainboard: ASUS ROG CROSSHAIR VII HERO WI-FI
https://www.alternate.de/ASUS/ROG-CROSSHAIR-VII-HERO-WI-FI-Mainboard/html/product/1444075?

Gesamtpreis dieser Kombi (inkl. PC im ersten Post):
1.431,10 €

Intel Variante:
- CPU: i7-8700
https://www.alternate.de/Intel/Core-i7-8700-Prozessor/html/product/1380848?

- Mainboard: ASUS ROG STRIX Z370-E GAMING
https://www.alternate.de/ASUS/ROG-STRIX-Z370-E-GAMING-Mainboard/html/product/1381050?

Gesamtpreis dieser Kombi (inkl. PC im ersten Post):
1.371,10 €

Für beide Varianten gilt:
Alles Alternate Preise, kann bestimmt 50 € sparen wenn ich nach günstigeren Angeboten suche.

Verbesserungsvorschläge?
PS: Ich neige sehr zur AMD Variante.
 
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
883
#7
Verbesserungsvorschläge?
PS: Ich neige sehr zur AMD Variante.
Falls du die Intel Variante nimmst dann gleich den 8700k aber ich würde auch eher zur AMD Variante greifen. Der RAM sollte mindestens 3000 MHz haben, besser 3200 MHz.

Und dann siehe was @HerrRossi geschrieben hat. Macht in mein Augen kein sinn eine 309€ CPU mit ein 299€ Mainboard zu benutzen.

Und nimm gleich eine 500GB NVMe SSD mit dem Geld was du beim Mainboard sparst. Da hast du mehr davon.
 

[ChAoZ]

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#8
Du hast eine Affinität zu den teuersten Mainboards :D Brauchst du denn all die Features, die das CROSSHAIR VII zu bieten hat?
Die teuersten liegen bei über 400 EUR ;)
Nein alle Features brauche ich nicht, aber viele davon... andere werden evtl. in der Zukunft relevant, wie der zweite M.2 Anschluss am Board. WIFI muss ich testen, D-LAN ist so lala aktuell. Ich habe bereits einige Boards verglichen, ich könnte auch einen für 230 EUR nehmen, aber wegen 50 EUR evtl. sich in der Zukunft ärgern muss nicht sein. Geld spielt zwar eine Rolle, aber keine Primäre.

Werde mir wohl kurz vor dem Kauf nochmal ein paar ASUS Alternativen angucken. ASUS ist aber Pflicht.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.537
#9
Ich würde mir da wirklich mal die Datenblätter genau anschauen ob du das wirklich brauchst.
Unter den normalen Desktop Boards findet man auch für ~150€ gut ausgestattete Modelle.

Da macht es vermutlich wesentlich mehr Sinn das übrige Geld für eine bessere Grafikkarte auf die Seite zu legen...
 

[ChAoZ]

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#10
Der RAM sollte mindestens 3000 MHz haben, besser 3200 MHz.
Gründe? Der Ryzen kann max. DDR4-2933 laut Spezifikation.

Und dann siehe was @HerrRossi geschrieben hat. Macht in mein Augen kein sinn eine 309€ CPU mit ein 299€ Mainboard zu benutzen.
Verstehe den Vergleich nicht sorry... es gibt Boards die das doppelte der CPU kosten.
Du meinst also, ich sollte weniger Geld in das MB investieren?

Und nimm gleich eine 500GB NVMe SSD mit dem Geld was du beim Mainboard sparst. Da hast du mehr davon.
Wenn ich am Ende wirklich sparen sollte, wäre das einen Gedanken wert.
Grundsätzlich will ich eine M.2 als Systemplatte (256 GB) + 500GB SSD für Spiele + 120 GB SSD als RAM Cache + 6TB als Datengrab. Speichermangel ist also nicht vorhanden :)

Ich würde mir da wirklich mal die Datenblätter genau anschauen ob du das wirklich brauchst. Unter den normalen Desktop Boards findet man auch für ~150€ gut ausgestattete Modelle.
Jupp mache ich noch kurz vor dem Kauf, also Sonntag ;)

Im groben und ganzen sagt ihr also, dass die AMD Variante deutlich besser ist als mein Usprungsgedanke mit dem 5820k?
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.537
#11
Ein übertakteter i7 5820k dürfte in etwa ähnlich schnell wie ein übertakteter Ryzen 5 2600X sein.
Die Boards sind aber teurer da es sich um den (ehemaligen) Enthusiastensockel 2011-3 handelt.
Der Vorteil von Ryzen bzw. Sockel 1151 bei Intel ist gerade, dass du für gute Boards keine 250€ hinlegen musst.

Ryzen kann (die passenden Riegel vorrausgesetzt) mehr als DDR4 2933 und profitiert von schnellem RAM auch deutlich.

Deine Speicheraufteilung kommt mir auch etwas krumm vor:
Hast du denn Anwendungen die von einer M.2 pcie spürbar profitieren? Wenn es nur um Videospiele geht würde ich bei einer normalen Sata SSD bleiben und dafür dann eine größere nehmen. Und was du mit der "RAM-Cache SSD" genau vorhast musst du mir auch mal erklären.
Mein Tipp in die Richtung:
Eine "normale" 1TB Sata SSD fürs System, Programme und Spiele und ne ausreichend große HDD als Datengrab.
 

[ChAoZ]

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#12
Okay der i7 ist raus. Bin jetzt wirklich Feuer und Flamme für den Ryzen.
Was für RAM würdest du/ihr mir vorschlagen? Möchte aber gerne einen RGB Effekt, das schränkt schon sehr ein wie ich finde^^

>> Deine Speicheraufteilung kommt mir auch etwas krumm vor
Also, HDDs (4TB + 2TB) liegen schon vor, aus dem alten System.
Diese werde ich nach wie vor nutzen, sonst müsste ich sie ja einmotten.

2 SSD habe ich schon, eine aktuelle 500 GB die ich als System + Game Platte nutze und eine brandneue (aus dem Jahr 2014, OVP) 120GB SSD die für meinen Laptop bestimmt war.

>> Hast du denn Anwendungen die von einer M.2 pcie spürbar profitieren?
Nö, hier greift nur der "will haben effekt".

>> Und was du mit der "RAM-Cache SSD" genau vorhast musst du mir auch mal erklären.
Sorry habe es selbst missverstanden bei ASUS. Vergiss es am besten ;)

Schaue mir aktuell diese hier an:
https://www.alternate.de/ASUS/STRIX-X370-F-GAMING-Mainboard/html/product/1357349?

Erfüllt eigentlich alle meine Anforderungen. 180 EUR.
Nur ist hier der X370 Controller verbaut, die MB oben hatten alle X470er.
Muss mich noch einlesen ob der Vorteil den Preis Wert ist.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
4.086
#13
Bei X370 kann dir keiner garantieren, dass da schon das neueste BIOS drauf ist, und die 2xxx laufen mit alten BIOS nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.537
#14

[ChAoZ]

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#15
OK RAM wird gegen den 3200er getauscht.
Was meint ihr zum Chipsatz? 370er oder doch besser zu 470er greifen? Habe schiss dass die CPU nicht erkannt wird und ich kein Update durchführen kann...
 
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
5.247
#16
Werde mir wohl kurz vor dem Kauf nochmal ein paar ASUS Alternativen angucken. ASUS ist aber Pflicht.
M.2 haben mittlerweile die allermeisten MBs, USB3.1 auch, 4-6 SATA-Ports, ein ordentliches Soundsystem, ausreichend Header für Lüfter. Ich bin selber Asus-Fanboy, zusätzlich achte ich auf gute Komponenten bei der Stromversorgung der CPU, deswegen habe ich mir dieses MB gekauft: https://geizhals.de/asus-rog-strix-x470-f-gaming-90mb0xh0-m0eay0-a1804447.html?hloc=de Einen RGB-Header gibt es auch, Wifi allerdings nicht, brauche ich auch nicht, ich bevorzuge eine Kabelverbindung zum Router.
Ergänzung ()

Zum RAM: https://geizhals.de/g-skill-trident-z-rgb-dimm-kit-16gb-f4-3200c14d-16gtzr-a1564332.html?hloc=de
3200/14 (Samsung B-Dies) ist momentan das beste RAM für Ryzen. Kostet halt leider und das Blingbling will nochmal einen happigen Aufpreis.
 

[ChAoZ]

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#18

[ChAoZ]

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.350
#20
Ich bin selber Asus-Fanboy, zusätzlich achte ich auf gute Komponenten bei der Stromversorgung der CPU, deswegen habe ich mir dieses MB gekauft: https://geizhals.de/asus-rog-strix-x470-f-gaming-90mb0xh0-m0eay0-a1804447.html?hloc=de
Danke. Dieses Board kam auch in Frage. Nur die Bewertung auf Alternate hat mich stutzig gemacht.
Kannst du was dazu sagen?
https://www.alternate.de/html/product/1444085

Bezüglich Steckdosenleiste und dass sich das Board 2x startet?

Zum RAM: https://geizhals.de/g-skill-trident-z-rgb-dimm-kit-16gb-f4-3200c14d-16gtzr-a1564332.html?hloc=de
3200/14 (Samsung B-Dies) ist momentan das beste RAM für Ryzen. Kostet halt leider und das Blingbling will nochmal einen happigen Aufpreis.
Danke, habe auch schon darüber gelesen. Liegt an an den Timings oder warum sind diese Chips aktuell die beste Wahl für den Ryzen?
 
Top