FX-8320 + FX-8350 Fehler in prime95

Draybizzle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
16
#1
Hallo liebe Gemeinde,

ich hab schon etwas gegooglet, aber leider nix passendes zum Thema gefunden,
und zwar wie folgt:

Ich habe mir selbst vor 2 Wochen einen AMD FX-8320 gekauft und mit einer
Antec 620 (modifiziert mit 2x Artic F12PWM) versehen. Die Kühlleistung ist
okay, bin etwas enttäuscht aber immerhin besser als mein alter Artic Freezer Xtreme II !
Betrieben wird das ganze auf einem AsRock 970 Extreme4 (Bios: P2.20)

Heute habe ich für einen Kunden im Auftrag einen PC gebaut, mit FX-8350, Antec 920
und AsRock 970 Extreme4.

Ich habe beide PC´s getestet, die Antec 920 kühlt den etwas schnelleren
FX-8350 besser als die Antec 620 den FX-8320 kühlt. ABER!!!

Bei beiden System stürzen hin und wieder ein oder zwei der Worker in prime95 ab,
mit dem Hinweis "FATAL ERROR Rounding was 0.5, expected less then 0.4".
Beide Systeme wurden mit 16GB Corsair XMS3 DDR3 1600Mhz (4x4GB) betrieben.
Der HT ist manuell auf 2200Mhz gestellt.

Aus meiner Sicht sind die Systeme genau richtig konfiguriert.

Beide pendeln sich beim Dauertest mit prime95 bei ca. 51-53° ein.

Jetzt meine Frage, kann es sein das die CPU´s so NEU auf dem Markt sind
das sie evtl. Fehler haben ?!? Also, kein Produktionsfehler sondern eher
ein Fehler in der Architektur ?!?

Danke euch erstmal!!!
 

McTheRipper

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
425
#3
Zuletzt bearbeitet:

Draybizzle

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
16
#5
okay, hab ich auch schon dran gedacht an die Speicher. Die in meinem System sind aufjedenfall okay, hab jeden einzeln mit Memtest durch getestet, auch jeden Speicherslot. Aber es wundert mich ein bischen, da selbst die Speicher mit korrektem Timing angesprochen werden.

@HW-Mann: Kannst du mir das mit der "vollen Ramslot-Besetzung" etwas erläutern ?!? HT ist bei beiden CPU´s 2200Mhz eingestellt, aber auch auf AUTO kommt der Fehler.

Temperatur bei beiden 51-53°
 
J

jumijumi

Gast
#7
Hab das selbe bei meinem 4100, selbst @Stock stürzen öfters Worker ab, aber dank der Modularchitektur kann der andere Kern dann alle Resourcen nutzen und den "Leistungsverlust" ausgleichen. Da die Worker nur in P95 abstürzen ist eh egal.
 

Draybizzle

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
16
#8
@Hanne: P2.20 ist aufgespielt, habe beide Boards vorher mit nem FX-4100 bestückt und mit bootbaren DOS-Stick geflasht.

@jumijumi: Naja, mein FX-4100 hat sowas nicht gemacht, wenn ich ihn zu hart übertaktet habe, dann ist meistens das ganze System mit Bluescreen abgeschmiert. :-) Ich frag mich halt wenn prime95 so einen Fehler entdeckt/hat ob das in anderen Programmen zu Leistungseinbussen führt, bzw. bei einer ähnlichen oder gleichen Berechnung einer anderer Software sogar zum Absturz führt.

Was meine Erfahrung bis jetzt angeht mit dem FX-8320, bin ich noch ein bischen unschlüssig.
Da ich diese enorme CPU-Leistung eigentlich nur zum Musik machen brauche, und sie sich dort leider nicht wie erwartet eingestellt hat, bin ich noch ein bischen skeptisch gegenüber den großen FX´s. In allen anderen Sachen ist die Leistung schon enorm. Grad beim spielen oder Video bearbeiten ist er deutlich schneller als der FX-4100.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.412
#9
Zeig uns mal alle Bilder von CPUz ( das erste mit und ohne Last ).
 

Hanne

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
25.354
#11
SATA-Mode = AHCI und VOR der INST von WIN so eingestellt ? Nachträglich auf "AHCI" einzustellen kann Probleme geben -

Command Rate (CR) = 2T direkt einstellen - nicht "auto"
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
772
#13
Hi Te
teste mal mit nur 2 rams auf HT auto, dann schaue mal in Win die spannungen an von CPU Vcore und CPU-NB Vid. bei meinem 8150 war dein fehler immer ramseitigt/bzw taktung dafür verantwortlich.
lg
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
13.582
#14
falls noch nicht geschehen ... timings, latenz & spannung für dein ram im uefi fixieren u. testen ... keine "auto-werte."
wo finde ich die? ... auf dem ram selber, ggf. läßt dir die werte per cpu-z auslesen.
bei gleichem fehler testest nur mal mit 2 riegel = 2x4GB.

ein fehler in der cpu-architektur kann ausgeschlossen werden.
 
Top