G400 DPI Einstellung

kobey

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
560
Hi Leute,

Ich habe gerade meine Logitech MX518 durch eine G400 ersetzt. Nun kann ich in den Optionen die DPI Zahl bis 3600 hoch stellen.

Wenn ich die DPI Zahl auf 3600 stelle ist die Maus aber viel zu schnell. Nun habe ich den Mousespeed heruntergestellt, indem ich die DPI Zahl auf 750 gestellt habe.

Ist das sinnvoll oder sollte man lieber eine hohe DPI Zahl einstellen und dann unter Windows runter regeln ?

Ich kenne mich auf dem Gebiet nicht so aus und frage mich ob ich dann Genauigkeit der Maus "verschenke" wenn ich mit einer DPI Zahl von 750 spiele / arbeite ?!

Vielleicht kann mir jemand helfen der Ahnung davon hat.

Danke Euch.


Gruß,

kobey
 

Winkow

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
80
wenn die sensitivität im spiel zu hoch eingestellt ist kann es sein das deine maus einige pixel nicht mehr ansteuern kann weils zu ungenau ist. wenn du aber auch die sensitivität im spiel sehr weit unten hast machts von der genauigkeit her keinen unterschied glaub ich.
 

anyone23

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
811
Die Mausgeschwindigkeit sollte man sogar NUR über die DPI regeln.

Unter Windows solltest du unbedingt die mittlere Geschwindigkeit verwenden und die Zeigerbeschleunigung deaktivieren, sonst kommt es zu "Pixelskipping".
 

kobey

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
560
Danke Euch für die schnellen Antworten. Ich habe gerade mal im Windows geschaut, dort sind mittlere Einstellungen noch standardmäßig eingestellt. Ich denke dass ich die DPI Zahl dann nun auf 750 lasse, ich komme damit ganz gut zurecht.

Ich frage mich nur warum dann Maushersteller heutzutage mit 5000 DPI etc werben, wenn der Mousespeed bei eingestellten 5000 DPI dann so abartig hoch ist, dass man nicht mal annähernd was damit anfangen kann ... !?
 

character

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.621
Du hast damit Recht, dass das mit den DPI mittlerweile zu Werbezwecken gerne uebertrieben wird.
Allerdings betreibe ich sowohl meine G400 als auch meine DeathAdder ohne Ausnahme immer mit max. DPI (also 3600 und 3500). In Spielen muss ich die Sensitivity trotzdem immer etwas anheben, weil es mir sonst zu langsam ist.
 

Witschie

Newbie
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3
In diesem Zusammenhang interessiert mich die Signalrate. Die MX518 erreichte max. 128Mhz. Die G400 bis zu 1000! Ist es nicht so, dass eine zu hohe Signalrate kontraproduktiv ist? Mit welcher Einstellung spielen die ProGamer?

@charakter: D. h. Du spielst mit verdammt sensibler Mausreaktion (Windows-Einstellungen default)? Wie will man da noch Gegner treffen (bei BF3 z. B.)?

Edit: Ich spiele zurzeit BF3 mit 900 DPI im Logitech Gaming Software und im Spiel selbst habe ich nur ein wenig die Maussensibilität vom Minimum aus gesehen erhöht. Und selbst dann - wenn ich im Panzer am Sekundärgeschütz bin - muss ich noch auf 500 DPI umstellen. Wie gehen da 3600 DPI??
 
Zuletzt bearbeitet:

kobey

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
560
@character:

Ich verstehe auch nicht wie man mit 3600 DPI spielen / arbeiten kann.

Wenn ich meine Maus auf 3600 DPI stelle brauch ich sie nur einen halben Zentimeter bewegen und sie schießt einmal komplett über den Bildschirm.

Da frage ich mich, wie willst du damit etwas gescheit steuern ?
 

character

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.621
Windows default, ja. Das ist vermutlich Gewoehnungssache. In BF3 habe ich die Sens in Fahrzeugen auch leicht angehoben. Zu Release gab es diese Option nicht und das war wirklich stoerend fuer mich.

Ehrlich gesagt kommen mir die 3500 DPI der DeathAdder aber nicht wesentlich schneller vor als die 2000 DPI der Copperhead, die ich vorher hatte. Vielleicht funktionieren meine PCs auch einfach anders. :p

Beide Maeuse betreibe ich mit 500 Hz. Logitech empfiehlt das auch so als Kompromiss zw. CPU-Last und Delay. Den Unterschied zu 1000 Hz sollte man ohnehin nicht bemerken (vermutlich den runter zu 250 auch nicht). Abgesehen davon haben 1000 Hz bei meinem alten PC Probleme gemacht.

Edit: also ich brauche ca. 1 cm auf dem Mauspad um auf dem Desktop von links nach rechts zu kommen. So schlimm ist das also auch nicht.

Einstellungen: http://i.imgur.com/DyHlM.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

character

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.621
Richtig, aber woran soll man seinen Erfolg (oder sein "Niveau") in einem Spiel sonst festmachen? Vor allem ist auch die Frage, wie man das Verhaeltnis zw. Erfolg und Mauseinstellungen messen soll.

Selbst wenn man nur ueber die Accuracy ginge, waere das u.U. wenig aussagekraeftig. Z.B. könnte man viel daneben schiessen, gleichzeitig aber verhältnismaessig viele Headshots machen. Insgesamt waere das dann besser (im Sinne von "Kills" oder "gewonnenen Duellen") als eine hohe Accuracy.

Der Vorteil von hoher Sens ist, dass man sich extrem schnell umdrehen kann und die Maus (fast) nie anheben muss. Der Nachteil ist, dass man evtl. daneben zielt, weil das Fadenkreuz ueber das Ziel hinausschiesst.

Deswegen muss das jeder selbst herausfinden und sich mit seiner Einstellung wohlfuehlen. Ich denke es schadet nicht, wenn man ab und zu mal an seinen Einstellungen dreht. Vielleicht findet man dabei (nach etwas Eingewoehnungszeit) was besseres.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zehkul

Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
8.643
Wer mit 2cm/360° spielt, verschenkt einfach unglaublich viel Genauigkeit. Gemütlich ist es, ja, aber man kann in (fast) derselben Zeit, in der man die Maus millimetergenau zur Seite bewegt sie auch über das komplette Mauspad reißen, mit dem Vorteil, dass man dann in langsamen Bewegungen viel mehr Genauigkeit hat. Das muss man gar nicht empirisch untersuchen, die Theorie reicht schon aus. Deshalb bin ich auch Fan von Mauspadbreite/360°, aber so weit muss man es gar nicht mal treiben. Da kann man auch streiten, ob die Theorie überhaupt so weit anwendbar ist - aber 2cm ist einfach zu wenig.

In diesem Zusammenhang interessiert mich die Signalrate. Die MX518 erreichte max. 128Mhz. Die G400 bis zu 1000! Ist es nicht so, dass eine zu hohe Signalrate kontraproduktiv ist? Mit welcher Einstellung spielen die ProGamer?
Mit dem, womit die Maus am besten funktioniert? :p
Die Polling Rate ist ziemlich egal. Bei 125Hz kann man noch argumentieren, dass 8ms worst case Lag zu viel sind (imo trotzdem Gras wachsen hören), aber ab 250Hz (4ms) ist das eigentlich wurscht. 500Hz ist sehr beliebt, da man damit auf der absolut sicheren Seite ist, und 1000Hz ist Overkill. Nicht, dass es schaden würde (kann die CPU ein wenig belasten), aber man braucht es einfach nicht.
 
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4
Die G400 verändert je nach DPI-Zahl ihr Verhalten.
Bei 400, 800, 1200,... ist die Maus mir etwas zu schwammig.
Bei allen Dpi-Werten, die nicht durch 200 teilbar sind, wird mir die Maus viel zu kantig und unsauber.
Ich hab mit 200dpi meine Lieblingseinstellung gefunden. Ingame-Sens ist natürlich hoch, aber was solls.

Und ich spiel mit 1000Hz. Natürlich sind 1000Hz nicht so stabil wie 500 Hz aber da ich so oder so keinen Unterschied merke ist mir das ziehmlich egal.
Bei 125Hz ruckelt in Cod4 der Bildaufbau ;) Also nie wieder eine MX518 :D
 
Anzeige
Top