GA-K8NF-9 Welcher RAM?

Blackfrosch

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
558
So sorry wenn schon ein Thread offen ist dann bitte ich um den Link! :cool_alt:
Ich möchte mir das GA-K8NF-9 (nForce4) holen, dazu einen 3200+ Winnie!
Graka wird ne MSI 6600GT... Ich hörte oft von nem ZICKIGEN Speicherkontroller von den AMD 64s.
Ich möchte mir die o.g. Teile bei Mindfactroy.de bestellen (hab ne sammel bestellung).

Mein Vorhaben den prozessor MIT Ram:CPU 1:1 laufen lassen, auf 250Mhz. (vll besser standart ram takt aber niedrige Latenzen??????)
Was ist besser? Bin auf AMD 64 Overclocken nicht bewandert hab nur ein endlos gezüchtetes P4 System!
http://www.nethands.de/pys/show.php4?user=Stefan-Gunezel

Welcher RAM läuft eurer Meinung gut auf dem Gigabyte Board? Möchte max 200€ für ne GB ausgeben.
Is der was???? http://www.mindfactory.de/cgi-bin/M...024b8e22745c0a801ea06b4/Product/View/0305332#

bin für alles offen DANKE für Antworten

mfg Stefan
 

@rne

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.615
Re: GA-K8NF-9 Welcher RAM????

Also erstmal, keine Multiple Satzzeichen bitte. (Regeln beachten!).
So, zu deinem Anliegen. Ich kann dir diesen hier empfehlen. http://www.geizhals.at/deutschland/a105743.html
schnell, wenn du ihn auf DDR 400 laufen hast kannste gut Latenzen verschärfen und hat ne gute Kompatibilität, was bei Kingston von meinen Kenntnissen nicht so oft der Fall war.

Gruß

Der kleine
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Re: GA-K8NF-9 Welcher RAM????

Ob übertakten überhaup möglich ist?
Schließlich ist es ja nur ein nforce4 ohne Ultra.
Ich würde dann eher DDR500 von A-DATA einstezen als nedriggetimete DDR400.
Die erhöhte bandbreite bringt mehr.

A-DATA's laufen sehr gut bei nforce 4 und VIA K8T800/890
 

@rne

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.615
@crux2003:Zitat: "Ich würde dann eher DDR500 von A-DATA einstezen als nedriggetimete DDR400. Die erhöhte bandbreite bringt mehr. "
Genau die hab ich doch auch vorgeschlagen?!

Abwer ist egal
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
ich war halt eine minute zu langsam beim eintippen und da sieht man halt nicht das man eigentlich das selbe meint wie die schnellen vorredner.
 

LeChris

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
7.040
Es ist prinzipiell möglich und empfehlenswert, den RAM auf 200 zu belassen. RAM-Takt kann im BIOS angegeben werden und wird dann aus dem CPU-Takt generiert, auf oder so nahe wie möglich an die Vorgabe des Users. Die Speicherbandbreite ist bei Dual DDR400 mit bis zu 6,4GB/s mehr als ausreichend!

Der Referenztakt kann auch größer 250 gesetzt werden, sofern die CPU es mitmacht, Bsp 3000er Winnie: 300x9=2700MHz.

Es schadet auch nie, auf die Kompatibilitätsliste des Mainboards zu schauen: http://tw.giga-byte.com/MotherBoard/Support/TechnologyGuide/TechnologyGuide_101.htm

ADATA DDR500/PC4000 geht also, sehen recht chick aus. Wenn es denn doch preiswerter sein soll zB http://www.geizhals.at/deutschland/a55930.html

Kleiner7: kann mich nicht erinnern, deiner Einführungszeremonie als Moderator beigewohnt zu haben?! ...rethorische Bemerkung...
 

Blackfrosch

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
558
Sorry wegen dem Satzzeichen!
Ja also Was mich wundert ist der Test bei CB, da hat der Kingston Ram GUT mitgemacht!
Die A-DATA haben das Problem, dass sie nicht mit CL 2-2-2-5 laufen. DANKE für euer Hilfe! JA, das Board kann man takten! Gibt irgendwo n Test davon.
Ich weiß leider immer noch nicht, ob ich ca. DDR400 @ 2-2-2-5-1 laufen lassen soll, oder
ca. DDR500 @ 3-4-4-8. Was ist beim A64 SCHNELLER? Hat vll jem von euch ein Sys mit dem man das probieren kann?

danke für Antworten
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Der DDR500 hat dann 4000 bzw 8000 mbs pro Sekunde Bandbreite
der DDR400 hat 3200 bzw 6400 mbs pro Sekunde Bandbreite

Die Latenzen können nicht die fehlende Bandbreite ausgleichen!
Ich würde auf DDR500 hochtakten mit DDR500 CL3 von A-DATA
 

Blackfrosch

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
558
Ja toll BANDBREIT, Bandbreite, dann hab ich im Everest ne hohe Zahl stehen! und dann?
Es ist nicht wichtig! Es ist viel wichtiger was es in der Praxis bringt (Spielen). So war diese Frage gemeint. Weil die Latenzzeiten sind für die Bandbreite GANZ egal. Sie sind aber nicht egal, in der Praxis, wenn der Prozessor eben erst nach 3 anstelle von 2 Taktzyclen den Ram ansprechen kann. Ich habe ein Intel System. Pentium 4s mögen HOHE Ram taktraten. Aller dings hab ich echt KEINE AHNUNG wie des bei den Athlons ist.

Danke für Hilfe @crux2003 halte aber eben nicht so viel von Zahlen in nem Benchmark von BANDbreite SORRY
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
oh man. Die Bandbreite lässt dich schneller bzw mehr in der Sekunde laden. Auch mit schlechteren Latenzen (die Millisekunden ausmachen) ist man schneller als mit DDR400 @ CL2.

oder warum kaufen jetzt so viele DDR466 bis DDR 566?
sie könnten ja auch per Ramteiler alles auf DDR400 stellen und CL2 verwenden.
wäre aber nicht so wirkungsvoll wenn die CPU mit HTT250 arbeitet und der speicher nicht mehr syncron mit HTT 200 = DDR400 @ CL2 läuft

Vergleiche halt nur den Pentium 2400 Mhz mit FSB100, 133 und 200 Mhz.
Der mit FSB 200 ist am schnellsten bedingt durch die höhere Bandbreite.
der Takt der CPU ist ja gleich und der Cache auch (HT kann man beim 2400er mit FSB200 auch deaktivieren)
 
Zuletzt bearbeitet:

Blackfrosch

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
558
So Okay THX Crux2003 hast mich überzeugt. Danke für eure Hilfe! Kaufe den Kingston Ram! Der A-DATA ist in meinem P4System drin. Will mal was neues probieren. Aber trotzdem noch mal danke.
Und ich werde dann HTT250 einstellen Ram auf 2,8 Volt setzten max Ramtakt auf 500 und
los gehts. Vcore probieren oder weiß jem was der Winnie bei 2,5GHz so will?
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
meist braucht man schon eine Volterhöhung bei über 2300 Mhz.

Du hast nur eins vergessen. Du musst den HTT-Link auf 800 Mhz erstmal runterstellen von 1000 MHz. nach dem Übertakten auf 250 Mhz ergibt sich dann wieder die 1000 Mhz Marke. Sonst fällt vielleicht der Chipsatz oder Festplattencontroller aus

HTT Link @ Default 200 MHZ mal 5 = 1000Mhz
Runterstellen auf 800 Mhz = 200 Mhz mal 4
Dann den HTT übertakten auf 250 Mhz und damit ergibt sich dann mit dem 4er multi wieder 1000 Mhz.
und der DDR400 läuft mit DDR500
Der 3200+ statt mit 2000Mhz nun mit 2500 Mhz = 4000+ (so in etwa)
 

Blackfrosch

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
558
Joa das Board ist ab Werk schon mit 4x HT eingestellt. Schafft aber OHNE Probleme 1000mhz HTT! Vcore? Wie viel mehr geben? Was hat er Standard 1,4V? Also mal auf 1,5V machen oder lieber probieren?
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
10 % sind ohne Bedeken und Lebensverlust für die CPU immer tragbar
Also bei 1,4= 0,14 + 1,4 = etwa 1,55 volt
Je weniger du brauchst für 2500 MHz umso besser natürlich - weil die Verlustleistung seht stark anhand der Vcore ansteigt
 

Blackfrosch

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
558
DANKE, DANKE vielen DANK!
Ja gut aber ich kühl ja nicht mit Boxed-Kühler LOL
Sondern mit nem Marke Eigenbau Zalman 7000Alcu @ 120mm Antec *G*
Aber trotzdem je kälter destobesser!
Noch was soll ich Cool'n'Quiet anmachen? Wenn dann würd ich des machen wenn ichn overclocked hab und getestet?!
 

crux2003

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
7.819
Cool & quiet musst du per Software erstmalo wieder an den erhöhten HTT anpassen. Sonst läuft der Rechner bei der Minimal Spannung nicht mehr mit 1 GHZ sondern mit 1,25 Ghz.
C&Q ist aber echt nützlich und lässt den Athlon schon kühl - wenn man nicht viel macht am Rechner
 
Top