Gamer-Notebook Entscheidung?

Stahlseele

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.528
Schönen guten Abend die Damen und Herren.
Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, dass mein beinahe 3 Jahre alter Acer Laptop seinen Geist aufgibt und bin auch bereit, bis zu 1600€ für ein neues Gerät in die Hand zu nehmen.
Da ich mich aber auf diesem Sektor nicht so gut auskenne dachte ich mir, ich frage hier mal um Ratschläge.

Meine Anforderungen an einen Laptop währen wie folgt:
DX11GraKa mit halbwegs Power dahinter.
FULL HD Display
6-12GB RAM. (am liebsten Triple-Channel, muss aber nich)
Prozessor . . Muss ich leider sagen, dass Intel im Moment die besseren Teile liefert.
Mindestens 500GB HDD und eine separate SSD mit mindestens 80GB als System LW.
Blu-Ray-LW.

Und jetzt der Knackpunkt: 15,6" Maximal.

Alles weitere ist mir zu klobig zum rumschleppen ohne Auto.
GEWICHT ist eher zweitrangig hinter der Größe.
Akkulaufzeit ist bei diesem Laptop auch nicht so sehr wichtig. Wahrscheinlich eh nicht damit in Einklang zu bringen, aber ich lasse mich diesbezüglich selbstredend gern eines besseren belehren.

Ich hab mich da schon ein wenig umgetan, nachdem ich mich an ein paar Artikel von Computerbase erinnert habe.
Die MSI GT600 Serie ist schon mal ein netter Anfang, aber dann habe ich gesehen, dass es die baugleichen Geräte bei Medion unter dem Namen Erazer für weniger Geld gibt . .
Nur aus diesem Grund ziehe ich Medion überhaupt erst in Betracht . .

Vielen Dank im Voraus für euer Interesse und eventuelle Tips.
 

RRGoalie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
494
Zuletzt bearbeitet:

blablub1212

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
5.595
Mindestens 500GB HDD und eine separate SSD mit mindestens 80GB als System LW.
Blu-Ray-LW.

bei deiner maximalen größe musst du definitiv auf eines der drei verzichten. das gibts in keinem gerät!! die wohl beste lösung wäre es das optische laufwerk extern zu betreiben und auf ein internes zu verzichten.
 

Sliderraider

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
619
Mit Medion machst du nichts verkehrt. Das Erazer X6813 bekommst du derzeit für 1200€ (incl. Shogun 2).
Es hat zudem alles was du von einem Zockernotebook forderst. Ich behaupte jetzt mal, dass es derzeit im 15" Sektor kein Notebook mit einem besseren Preis/Leistungsverhältnis gibt. :)

Zitat von blablub1212:
bei deiner maximalen größe musst du definitiv auf eines der drei verzichten. das gibts in keinem gerät!! die wohl beste lösung wäre es das optische laufwerk extern zu betreiben und auf ein internes zu verzichten.

Quark.
Es gibt auch eine SSD Variante für 1700€

Produkt empfehlen
MEDION® ERAZER® X6813 (MD97761)

Intel® Core™ i7-2630QM Prozessor, Original Windows®7 Home Premium, NVIDIA® GeForce® GTX460M DirectX® 11 Grafik, 640 GB Festplatte, 160 GB SSD, 16 GB RAM, USB 3.0, Gaming optimierte Tastatur, 39,6 cm (15,6’)’ Full-HD Display
 
Zuletzt bearbeitet:

Stahlseele

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.528
@RRGoalie:
Ist schon mal ein Anfang, danke ^^
Ja die Medion sehen schon mal ganz nett aus. Und sind vergleichsweise halt günstiger als die MSI-Geräte . .
Nur für den Namen ein paar hunderter mehr drauflegen sehe ich denn dann halt doch nich so wirklich ein <.<
 

Alessandro90

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3
Guten Abend :)

hier findest du vermutlich ähnliche Angebote wie bei vorher benannter Seite, hast allerdings die Möglichkeit gewisse Konfigurationen vorzunehmen (graka,ram,cpu).

http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=203&products_id=4914

Meinen Schleppi habe ich auch von dort und ich bin total zufrieden, bis auf die Lieferzeit, das hat damals gut 3-4 Wochen gedauert, war aber auch in diesem Fall speziell konfiguriert.

netten Gruß
 

Stahlseele

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.528
Das Medion für 1600€ hat leider kein Blu-Ray LW . . das für 1500€ schon, also würde ich eher zu dem tendieren . .
Pro/Kontra?
 

Alessandro90

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
3
die unterschiedliche Größe der jeweiligen Festplatten und des Arbeitsspeichers fallen sofort auf, ich würde sagen der Unterschied liegt ansonsten beim Prozessor.

Beim Medion NB für 1600€ ist der Prozessor schon in 32nm gefertigt und taktet mit 2ghz (ohne turbo) etwas schneller als in dem Andern. Da ist die CPU noch in 45nm gefertigt und taktet mit 1,7ghz etwas langsamer(wiederum ohne turbo).
In beiden Geräten werkelt jedoch ein quadcore mit 6mb cache und die Leistungsunterschiede sollten gering sein. (10-15% höhere Leistung beim i7-2630qm).
Ich glaube aber das alles wirkt sich auf die Akkuleistung aus, da hat Intel bei der neuen Pozessorgeneration manches verändert. Die neuere CPU (i7-2630qm) verfügt über eine integrierte Grafikeinheit (HD Graphics 3000). Diese könntest du verwenden, wenn die Leistung der gtx 460 nicht gebraucht wird.
Entscheidend ist dann aber natürlich, ob die Akkulaufzeit bei diesem Desk-Replacment überhaupt noch wichtig für den Nutzer ist ;)
 

Stahlseele

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
5.528
Neh, die Akku-Leistung is mir im Prinzip ziemlich egal . .
Das is eh nich für unterwegs, das is für transportabel zocken/filme gucken auf arbeit/bei bekannten.
Unterwegs benutz ich mein dell Streak 5"
Mein beinahe 3 Jahre altes Acer Notebook gibt den Geist auf, sonst würde ich nich nach nem Ersatz suchen ^^#
Im prinzip stört mich an dem 1600€ Medion wirklich nur das fehlende Blu-Ray LW <.<
Ergänzung ()

OK, also entweder der Medion für 1500€ oder der für 1600€, wobei ich wegen dem Blu-Ray LW eher zu dem für 1500€ tendieren würde.
Hat jemand ansonsten noch Alternative Vorschläge?
Oder Kommentare zu einem von den beiden?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top