News Gamescom 2019: Asus-Monitore von 17 Zoll mit Tripod bis 65 Zoll mit FALD

Killer1980

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.081
Denke ich auch. Asus und günstig,passt nicht zusammen
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.219
2,7h mit Akku finde ich zu wenig für den 17-Zöller. Wenn ich mir einen so kleinen Monitor kaufe, der mobil sein kann mit dem Feature den ihne Steckdose nutzen zu können, will ich schon eher so 5h damit zocken können...
 

DaHans

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
786
Du kannst ja runter regeln. FHD bei 60 Hz wird wohl länger gehen.

Hätte gerne ein Releasedate gehabt. Hoffe dann zu Weihnachten für den 17".

Edit: Bin auch noch gespannt was die "aufregendes" an portable Monitoren in der Hinterhand haben.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.219

DaHans

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
786

MeisterOek

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.077
Wünschenswert für den ROG Strix XG17 wäre ein Ständer ähnlich dem Surface Pro, damit man den gut auf die Bettdecke stellen kann. Habe bereits für 2 andere Tablets ein "Smartcase" gehabt und das war viel wackeliger und ist öfter umgekippt. Beim Surface kann ich das sogar auf den Schoß stellen oder auf die ausgestreckten Beine und der fällt nicht um. Aber ja, ich kann mir das Ding gut als "Bettmonitor" vorstellen. Muss man halt nur nen HDMI Kabel vom Rechner zum Bett ziehen.
 

tic-tac-toe-x-o

Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
2.215
Der 43" Monitor kommt meinen Wünschen extrem nah. Aber ich möchte den Preis dazu nicht wissen. Das wird wohl um die 1100-1500 sein...

Noch besser wär etwas in richtung 30-35", 16:9, nicht curved. 2560x1440 oder 3840x2160, ab 100Hz. Damit man auch was Anständiges für den etwas kleineren Schreibtisch hat.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.219
Das hat der Asus Mann in der Präsentation gesagt.
Okay, ich hatte jetzt nur in meiner Mittagspause die Infos hier aus der News...
Aber so wirklich traue ich auch dem Asus-Typen nicht. Und da bleibt die Frage, wie viel die Hz ausmachen beim Akku und wie bereits gesagt bei welcher Beleuchtung das gilt.

wäre ein Ständer ähnlich dem Surface Pro
Bild 3/4 sieht doch ein bisschen danach aus, was du möchtest...
 

J_RN

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
51
Vielleicht bin ich schon zu alt, aber der mobile 17 Zöller ist dann für Lan-Parties gedacht, oder wie sieht die Nutzung dafür aus? Dafür wäre der Akku sowieso uninteressant und könnte auch als USV gesehen werden. Man könnte dann noch einen sehr portablen MiniPC (quasi Laptop) ohne Monitor und Tastatur anbieten. Dann kann der portable Gamer alles individuell zusammenstellen. Was er wahrscheinlich heute sowieso schon macht und der Laptop nur wegen seiner inneren Werte mitgenommen wird.
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.320
Darf ein BFDM (dieses 65" Teil) auch AdaptiveSync/FreeSync unterstützen über HDMI 2.1? Für eine kommende Konsole wäre das natürlich super.
HDMI 2.1 hat eine eigene VRR-Implementierung, die nicht mit Freesync kompatibel ist, auch wenn sie sehr ähnlich ist (kann ja nicht sein, dass man sich auf einen Standard für alles einigt). Ich würde damit rechnen, dass die benutzt wird über diesen Anschluss. Inwieweit die dann von AMD oder Nvidia unterstützt wird, steht natürlich in den Sternen. Bei PS5 und XBOX 2 gehen ich mal mit Sicherheit davon aus. Könnte also sein, dass du davon abhängig bist, ob du an DP oder HDMI oder USB-C anschließt um den jeweilig gewünschten VRR-Modus benutzen zu können.
 

MeisterOek

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.077

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.706

Mr.Baba

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
1.166
nice, dann kann man mobil tv schauen, im park oder am see oder beim grillen im garten
 

MeisterOek

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.077
Das geht auch mit einem günstigen Tablet. Brauchst kein 240Hz Monitor für....
 

Toaster05

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.706
@Mr.Baba

oder man macht das, wofür man das Haus verlassen hat..:D:rolleyes:
 

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14.248
Dafür wäre der Akku sowieso uninteressant ...
Ich verstehe den Sinn des Akkus im Monitor auch nicht wirklich. Im netzunabhängigen Gaming-Notebook hat man (hoffentlich) schon ein brauchbares Display eingebaut und wenn man den Monitor z.B. an einem kleinen, tragbaren Mini-ITX-PC benutzen will, braucht man dafür sowieso eine Steckdose.

Der mobile Gaming-Monitor mit Akku scheint mir also ein bisschen eine Lösung zu sein, zu der man erst noch das passende Problem finden muss. 😉
 
Top