Gaming-PC bis 1700€

Julez87

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1
1. Was ist der Verwendungszweck?
Gaming, etwas Office.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
BV5, Anno 1800, Black Ops 4. FHD @ +60FPS

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein.

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Sollte besonders leise sein. Bin auch bereit auf etwas Leistung zu verzichten, wenn der Rechner dafür deutlich leiser ist.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Asus VG245H, FHD @ 60-75Hz, FreeSync unterstützt.

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Nur alter Laptop

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
ca. 1700€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3-4 Jahren.

5. Wann soll gekauft werden?
Ab sofort.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selber zusammenbauen.


Ich habe die letzten Tage diverse Threads mit ähnliche Konfigurationen durchgelesen sowie die FAQ für den idealen Gaming-PC.
Diese Zusammenstellung schwebt mir derzeit vor.

Evtl. überlege ich mir noch den Einsatz folgender Komponenten:
- MB: MSI X470 Gaming Plus (obwohl mir das WLAN eigentlicher wichtiger als der schnellere (?) Chipsatz ist)
- Gehäuse: Fractal Design Refine R6 schallgedämmt

Dazu hätte ich aber noch ein paar Fragen:
- Passt der Kühler gut zum Ryzen?
- Lohnt sich ein Platinum Netzteil? (Rechner läuft ca. 6h am Tag, 2h vsl. davon Gaming)
- Reichen auch 550W?
- Lohnt die Mehrinvestition in einen Intel i7 8700K?
- Ist ein Freesync Monitor mit der GeForce Karte ein Problem? Evtl. ist später noch die Investition in einen anderen Monitor geplant (mit G-Sync und min 144Hz).

Wie gesagt möglichst leise wäre schön.
Ansonsten bin ich schon mal für jeden Hinweis dankbar!
 

Joc

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
1.131
Ja Kühler passt gut.
Ein gutes 550W Gold wäre schon ausreichend. Aber gut ist das BeQuiet! 650 Straight schon.
Wenn du vor hast stark zu übertakten eher das 650W Netzteil (dann würde es aber etwas lauter).
Freesync Monitor ist kein Problem, außer das Freesync halt nicht aktiv ist.
Das R6 ist traumhaft gut. Etwas luxuriös, aber einfach gut und leise!
i7: imo nein, wenn dann gleich i9.

Fazit: Mir gefällt deine Zusammenstellung sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.323
Die Zusammenstellung ist recht gut. :)

Zu den Fragen:
Der X470 Chipsatz ist nicht schneller als der B450 Chipsatz. Ich würde beim gewählten Board bleiben.
Das "FD Define R6" wäre schon ein sehr gutes Gehäuse.
Der "Mugen" passt gut.
Eine "Platinum" PSU ist mMn nicht nötig und es würde für deine Zusammenstellung auch die 550W Version der PSU reichen.
Intel ist derzeit auf Grund von Produktionsengpässen mMn zu teuer.
Der Freesync Monitor in Kombination mit einer nVidia GPU ist kein Problem.
 

Slashchat

Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.527
der mugen 5 in der pc games hardware edition kostet kaum mehr und ist nochmals leiser..
 

papa_legba

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
1.014
Sind mit Ryzen 3000 in greifbarer Nähe nicht X470 prinzipiell die Wahl momentan? Von wegen Aufrüstbarkeit?
Sollen ja mit dem X470 kompatibel sein. Oder wird das auf allen AM4 Boards möglich sein?
 

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Ryzen 3x00(x) wird genauso auf B450 laufen, viel tun sich B450 und X470 sowieso nicht.
Pauschal sagt man oft das die X470 Boards zum übertakten besser sind, aber das ist nicht der Fall.
Es gibt B450 Boards mit ordentlichen VRMs und es gibt (leider) teure X470 Boards mit schlechten VRMs.

Neben dem SLI-Support gibt es für den 0815-Gamer keinen wirklichen Mehrwert durch ein X470 Board, ich meine einer der wenigen Unterschiede ist das bei B450 eine 2te M.2 sich PCIe-Lanes mit einem der PCIe-Slots teilt. Bin mir aber nicht mal sicher ob alle X470 Boards das nicht machen, ich weiß dass ein Board das nicht tut. Kann mich aber ums verrecken nicht dran erinnern welches das war.
Zwei M.2's zu benutzen ist aber auch nichts was den 0815-Gamer interessiert.

TL;DR: Wenn SLI X470, sonst greif zu einem gutem B450 Board.
Wird genauso mit Ryzen 3x00 funktionieren wie B350 mit Ryzen 2x00 funktioniert, und bin mir sogar relativ sicher das Ryzen 3x00 auch noch "problemlos" mit B350 laufen wird.

Tabelle von https://www.computerbase.de/2018-07/mainboard-ryzen-b450-chipsatz-handel/

1545302519739.png
 
Top