Gaming PC - ca. €850 - Zusammstellung - Bitte einmal checken

Arantar

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
69
Hi,

wäre cool wenn Ihr kurz über die Zusammenstellung schauen könntet.
Bitte sagt wenn ich einen gravierenden Fehler gemacht oder es hier etwas zu optimieren gibt.:)
Insbesondere bei der Kombi Gehäuse und CPU Kühler bin ich immer etwas beunruhigt.

Der Rechner ist für meine Nichte, die ihn vor allem zum Gaming benutzen wird (... und natürlich für die Schule:D)
Zusammenstellung ist basierend auf dem "idealen Gaming PC FAQ".

Kosten liegen aktuell bei ~€850,-. Budget bei maximal €900,-

  • BitFenix Nova Midi Tower ohne Netzteil schwarz
  • 1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
  • AMD Ryzen 3 1300X 4x 3.40GHz So.AM4 BOX
  • EKL Ben Nevis Tower Kühler
  • Asus PRIME A320M-K AMD A320 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
  • 8GB Crucial Ballistix Sport LT Single Rank weiß bulk DDR4-2666 DIMM CL16 Single
  • 400 Watt be quiet! Pure Power 10 Non-Modular 80+ Silver
  • 3GB Asus GeForce GTX 1060 DUAL Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
  • 250GB Samsung 850 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (MZ-75E250B/EU)
  • LG Electronics BH16NS55 Blu-ray Disc Writer SATA intern schwarz Bulk

Danke schonmal!!!!

Arantar
 

Der Badner

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.517
Was möchte sie denn spielen? Momentan ist der Grafikkartenmarkt einfach kaputt, wenn es irgendwie geht würde ich mir einer gebrauchten Karte oder 1050 TI Vorlieb nehmen oder einfach warten.

Lieber dafür nicht an der Plattform sparen, die nutzt man deutlich länger und Grafikkarten kann man deutlich einfacher wechseln.

Edit: Braucht sie wirklich einen BluRayWriter? Kenne niemanden der sowas am PC (außerhalb HTPC) nutzt.
 

desmoule

Banned
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.160
Nein.
Wenn du zusammenbaust und einrichtest: Ryzen 3 1200 (günstig) oder Ryzen 5 1400x (wegen HT) kaufen. Auf 1300X Niveau übertakten kannst du sehr leicht selber. Auch mit dem AMD Wraith.
Alternativkühler: LC Power Cosmo 120, leicht billiger.
Dazu natürlich unbedingt ein B350 Mainboard mit 4 RAM Slots ab ~70€.
RAM muss dual ranked sein wen es niedrig getaktet ist.
Die 3GB 1060 ist niemals zu empfehlen schon gar nicht für 300€. GTX 1050 Ti 4GB nehmen
SSD: eine MX500 für 75€.
Wofür ein BluRay Laufwerk? Wieviele BluRays besitzt sie? Zudem fehlt die Abspielsoftware.
 

Christian1297

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.440
Für den kleinen RyZen reicht auch der beigelegte Kühler. Natürlich kann man sich den EKL auch gönnen aber wenn das Geld knapp ist kann man vielleicht noch ein bisschen was zusammen sparen um dann einen R5 1600 nehmen zu können.
 

Der Badner

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.517
Vorschlag (ohne Grafikkarte, fürs Motherboard gibts momentan 15€ Cashback)

Man kann natürlich auch 250GB SSd + 1TB HDD nehmen, aber aufgrund der Lautstärke sollte man das eher extrern lösen wenn mans braucht. Habe jetzt noch kein Laufwerk drin, aber mal ein Gehäuse welches dies ermöglicht.

Mit dem Restlichen Budget würde ich dann eine Grafikkarte kaufen, GTX 960 kriegt man glaube ich zu halbwegs vernünftigen Preisen oder halt ne 1050 ti.
 
M

Mac_Fly

Gast
^naja..würde ich so nicht bauen..
cpu: r3 1300x, da würde evtl. überlegen, was stärkeres reinzubauen.. insb. wenn man noch gar nicht weiss, was eigentlich darauf laufen soll.. (ryzen 5 kostet nicht viel mehr, hat aber dann mind. smt und doppelten cache, je nach Modell auch mehr Kerne (6))

Kühler/Board: übertakten kannste auf dem gewählten Board (A320-Chipsatz) schonmal nicht. Da wird der Box-Lüfter reichen. So richtig fies schlecht (laut) sollen die ja gar nicht sein. Dein gewählter Ben Nevis Kühler passt übrigens ins Gehäuse..(nee, habe ich noch nicht verbaut, steht aber zumind. so in der Beschreibung: Kühler: 140 mm, Platz dafür im Gehäuse: 160 mm)
Dann die Frage, warum MikroATX? Gibts da nen besonderen Grund für? *

BeQuiet-Netzteil und dann auch noch das billigste von denen..da halte ich mich zurück, hab seit mind. 15 Jahren keins mehr gehabt.. (seit ich Seasonic für mich entdeckt habe). *

BluRay-Brenner habe ich auch seit locker 5 Jahren.... habe sogar schonmal eine (1) Blu-Ray gebrannt.. hat sich voll gelohnt, die Anschaffung :-) Vielleicht reicht da ein Blu-Ray-Leser, kommt auf den Preis an würde ich sagen.

Vielleicht könnteste mal rausfinden, was überhaupt für Spiele laufen sollen und auf was für einem Monitor (Auflösung, Bildwiederholrate, irgendein sync möglich: gsync, freesync?). Dann könnte man etwas konkreter werden, was cpu und grafikkarte angeht.

* Jaja, steht so in der FAQ, ich weiss, wahrscheinlich um irgendwie auf den Preis zu kommen.. ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Der Badner

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.517
Die Idee von #8 ist auch ganz gut, da kriegt man wenigstens noch vernünftige Grafikarten ;)
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
21.504

Arantar

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
69
Vielen Dank Euch allen für die wirklich sehr hilfreichen Antworten und klasse Vorschläge.
Ihr habt recht, ich werde das Budget von der überteuerten GraKa auf Prozessor und Board umverteilen.
Das mit dem BlueRay Brenner versuche ich Ihr noch auszureden.

Wirklich coole Beratung hier!!! :)
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
2.013
nicht beachten, falscher post
 
Top