Gaming PC für 800-1000€ mit guter Kühlleistung

Viola1933

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14
Hallo Forumsgemeinde :)

Ich würde mir gerne einen neuen Gaming PC für 800-1000€ zusammenstellen.
An sich gefällt mir die Zusammenstellung im Thread "empfohlene Zusammenstellungen" https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/ für 875€ ganz gut, jedoch habe ich, wo mein PC steht, ein bauliches Problem, da es dort relativ heiß ist/wird und ich bei meinem alten PC immer wieder Probleme mit einer überhitzten Grafikkarte hatte bzw. habe (Battlefield ist bspw. immer mal wieder eingeforen --> der alte PC ist aber mittlerweile 4,5 Jahre alt). Deshalb ist es zwingend nötig, dass die Kühlleistung gut ist. Leider bin ich, was PCs betrifft absolut nicht auf Höhe der Zeit und auch nicht technisch versiert, um selbst großartig rum zu basteln. (Wasserkühlung ist für mich komplettes Neuland und ich denke da würd ich mich nicht unbedingt wohl fühlen mit sowas) Und eben das Zusammenspiel der Komponenten ist für mich das große Fragezeichen! Kann mir wer eine Zusammenstellung empfehlen, die meinen Anforderungen entspricht?
SSD wäre fein, muss aber nicht unbedingt sein. Natürlich hab ich jetzt auch nicht das große Problem, wenn die Kosten minimal über die 1000€ steigt. Ansonsten sollte er einfach solide sein. Zusammenbauen könnt ich ihn uU selbst, aber wenn es geht würde ich das bei einer Firma machen lassen, es sei den es gibt Gründe warum man mir davon abrät.

Edith: Die Lautstärke ist nicht so wichtig, jedoch sollte er nicht übermäßig laut sein. (Der PC steht im Wohnzimmer). Aktuelle Spiele sollten möglich sein. (Fallout 4, etc.)

Wäre super, wenn mir wer helfen könnte! :)
Vielen Dank im Voraus!
lg Gerald
 
Zuletzt bearbeitet:

Nightfly09

sudo chmod
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
14.494
ich würde es etwa so machen:

BitFenix Shinobi USB 3.0
Seagate Desktop HDD 1TB
Samsung SSD 850 Evo 250GB
Intel Xeon E3-1231 v3
G.Skill RipJawsX 16GB
HIS Radeon R9 390 IceQ X² OC oder EVGA GeForce GTX 970 (die r9 390 würde ich normalerweise auf jeden fall vorziehen, aufgrund der deutlich niedrigeren leistungsaufnahme der gtx970, könnte diese aber bei hohen temperaturen vorteile bringen.)
ASUS B85M-Gamer
Scythe Ninja 3 Rev. B
EVGA SuperNOVA G2 550 oder wenn du etwas sparen willst: Cooler Master G550M

zusammenbau würde ich eher selber machen, das spart geld, man lernt seinen pc ein wenig kennen, ist bei der kühlerwahl nicht so eingeschränkt und es gibt keine probleme mit eventuellen transportschäden durch schwere cpu-kühler und/oder schwere grafikkarten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Viola1933

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14
Vielen Dank für die Antwort! :)

bezüglich Zusammenbau hast Du wirklich recht...im Endeffekt hab ich meinen Vorgänger mit Hilfe eines Freundes auch selbst zusammengebaut...

meinst Du das die GTX970 bezüglich Temperaturen wirklich grobe Vorteile bringen kann? Im Endeffekt kann ich es einfach sehr schwer einschätzen, wie sich neuere GraKa in meiner, leider blöd gebauten, stickigen Nische machen.... das war beim alten Rechner schon wirklich nervig...

Gibts unter Umständen auch eine Art Tipp, wie man hohe Temperaturen sonst noch bekämpfen kann? Ich mein ich hab, so blöd es klingt, mal testweise einen Tischventilator dazugestellt und die Seitenverkleidung abgenommen....hat zwar gefühlsmäßig minimal etwas gebracht, aber natürlich nicht entscheidend... gibts da eine Möglichkeit etwas nachzurüsten? Oder sollte das Netzteil doch recht gut abgestimmt sein auf die restlichen Komponenten?


lg Gerald
 

RazorFX

Ensign
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
145
Solange der Rechner vorne und hinten etwas Platz hat, musst du dir um die Kühlung keine Sorgen machen!

Du kannst dir diesen Rechner als Beispiel nehmen. So die Einzelteile bestellen und selbst zusammenbauen. Da sparst du dann noch etwas!
 

Viola1933

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
14
Es ist leider so, dass zwar vorne Platz ist, hinten aber ein Kasten steht, der zwar Luft zulässt (also der PC steht nicht direkt zu dem Kasten, jedoch steht der PC hinten in einer Art "Ecke"...deshalb glaube ich auch, dass der Durchzug stark leidet....

Danke für den Vorschlag :)
 
Top