Gaming PC - Komponenten Einschätzung

xtomom

Newbie
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4
Hallo liebe Community,

Ich habe vor mir einen neuen Rechner zusammen zu bauen und wollte euch um eure Einschätzungen dazu fragen.
Der Rechner soll primär zum spielen sein, andere Anwendungen wie Office, surfen und so sollten damit ja locker abgedeckt sein.

Das wären meine bisherigen Gedanken dazu.

https://de.pcpartpicker.com/list/8MDL27

Arbeitsspeicher und Festplatten fehlen noch.

Generell würde ich eine Einschätzung von euch in Bezug auf die Komponenten sehr nett finden und würde mich über Verbesserungsvorschläge bzw. Ergänzungen sehr freuen.

-Arbeitsspeicher würd ich so auf 16 GB abzielen? sind mehr sinnvoll?

- Eine HDD würd ich schon gerne einbauen; sollte so ungefähr 3-5 TB haben. auf was müsst ich da denn noch achten oder is das eher egal?

-Eine SSD würd ich ebenfalls gerne einbauen welche so an die 1TB groß sein sollte. Würdet ihr da mehr nehmen? Einige Spiele bei denens um schnelle Verarbeitung ankommt und so würd ich darauf speichern und natürlich das System selbst.


Ich hoffe alles wurde von mir angegeben und man kann mit dem Beitrag was anfangen.

Wie gesagt würde ich mich über Rückmeldungen sehr freuen.

Vielen Dank und liebe Grüße,

Thomas


1. Was ist der Verwendungszweck?

) Gaming
) surfen
) Office
) eventuell ein wenig Videoaufnahme

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)

1: primär soll der Rechner Cyberpunk auf max schaffen. keiner weiß bisher genau welche Voraussetzungen das Spiel haben wird, somit will ich ihn einfach "zukunftssicherer" auslegen.
2: zur Zeit habe ich einen 27" Monitor, 1920:1080 Auflösung
3: hohe Qualität
4: ?

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?

AutoCad
ComosPT
Office

sind die Anwendungen die eventuell darauf laufen werden, sollte mit der Hardware schaffbar sein

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Ein Flugzeug brauch ich nicht, sollte eher leise sein.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

https://www.testberichte.de/p/benq-tests/gl2760h-testbericht.html
Dieser Monitor wird verwendet, vielleicht hat wer einen neueren bzw. bessern Vorschlag der zur restlichen Hardware passt.


2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Wird weitergegeben und daher "kann" nichts davon verwendet werden.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

1900-2200€ sind das Ziel bzw. das Maximum.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?

2-5 Jahre je nachdem

bzw. ist es ja kein Problem ab und zu ein neues Teil ein zu bauen. aber frühestens nach 2-3 Jahren.

5. Wann soll gekauft werden?

in den nächsten 2 Wochen

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?

selber, sollt ich mit einem Freund von mir (welcher mehr Erfahrung hat) schaffen
 

KingRollo1

Ensign
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
200
Netzteil und Mainboard halte ich für völlig übertrieben.
Das Geld lieber in die GPU stecken.
Gehäuse geht vermutlich auch günstiger.
 

DeadlyTear

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
237
Wieso so ein teures Mainboard? Da reicht auch ein B450 Board. Schau halt, was du an Ausstattung brauchst.
Beim Netzteil reicht ein qualitativ hochwertiges mit 500 - 500W locker aus.
 

Spaxgeco

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
474

Effe

Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
2.284
Unter einer 5700Xt oder 2070SuperSuperSuper wirst Du sicher nicht Cyberpunk auf Max spielen können.
 

SchL1990

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
395
HDD und dann als Anforderung ein leiser PC funktioniert nicht so ganz. Da würde ich lieber 1x 1TB und 1x 2TB SSD in den PC klatschen. muss ja keine PCI-E SSD sein..

Netzteil wirklich übertrieben wenn du nicht ans hardcore overclocking willst brauchst du den extra CPU anschluss am MB nicht nutzen.

MB reicht wirklich auch ein billigeres. Brauchst du unbedingt WiFi am Board?

Ein Scythe Fuma 2 ist glaube ich besser und billiger als der Dark Rock 4

Ist zwar ein Blick in die Glaskugel, aber eine 2060 (nichtmal die Super) wird meiner Meinung nach für Cyberpunk auf max nicht ausreichen, ich würde hier P/L technisch zu einer 2070 SUPER tendieren.

RAM würde ich auch auf 32GB gehen, Crucial Ballastix 32GB 3200 CL16 sind billig und lassen sich locker auf 3600 übertakten.
 

Feligs

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.795
Schlechte Zusammenstellung.
1. 750W Netzteil vollkommen übertrieben, da tut es jedes 500W NT, vorzugsweiße das be quiet Sraight Power 11.
2. Mainboard auch komplett überdimensioniert, das https://geizhals.de/msi-b450-tomahawk-max-7c02-020r-a2106584.html?hloc=at&hloc=de ist vollkommen ausreichend.
3. Als CPU Kühler reicht genauso der Thermalright Macho.
4. Von dem gesparten Geld (ca. 300€) holst du dir am besten eine 2070 Super von Palit oder ASUS und 32GB RAM, z.b. der hier https://geizhals.de/g-skill-aegis-dimm-kit-32gb-f4-3000c16d-32gisb-a1798024.html?hloc=at& hloc=de oder (etwas teuerer) der https://geizhals.de/crucial-ballist...ls2k16g4d32aesb-a1971756.html?hloc=at&hloc=de. SSD Standardempfehlung die Samsung 860 Evo 1 TB.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.354
Bei dem Budget nur eine 2060 zu nehmen, ist Unsinn.
Board und Netzteil total überzogen und zu teuer.
Bei dem Budget ist eine 2070 super Minimum.
 

KarlsruheArgus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
1.095
PSU ist überdimensioniert. Max. 600W eigentlich sogar 500W.
Bspw. die Serien Be quiet Straight Power, Corsair RMX oder Seasonic Focus Gold.

X570 ist unnötig, B450 reicht. Am besten das B450 Tomahawk Max von MSI

32GB 3600cl16 nehmen wenn kein RAM OC angesagt ist. Wenn RAM OC in Frage kommt dann die Crucial Ballistix 3200cl16

Das Gehäuse ist überteuert da gibt es besseres. Ist aber Geschmackssache !

Der CPU Kühler ist auch unnötig, Mugen 5 PCGH oder Macho Rev. B reichen vollkommen aus. Ansonsten wenn es wirklich ein High End Kühler sein soll, etwas von Noctua.

Wenn dir Raytracing wichtig ist dann mindestens eine RTX 2070S bei dem Budget.
Wenn Raytracing keine Rolle spielt reicht auch ein gutes Custom Design einer RX5700XT
Ergänzung ()

SSDs: M2 NVME: Corsair MP510 1TB
M2 SATA: Crucial MX500 1TB
2.5": Crucial MX500 1 bis 2TB
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
20.767

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
46.929
das ASUS TUF Gaming X570-Plus [WI-FI] kriegt man entgegen den angaben bei pcpartpicker ab 225€. sicher kein schnäppchen, aber auch nicht total überteuert.

primär soll der Rechner Cyberpunk auf max schaffen.
mit maximalen settings (was auch sonst) kriegst du im zweifel jede hardware klein. warum heißt es zwei zeilen später nur noch "hohe qualität"? was denn jetzt?

warum bei dem budget nur ne 2060 6GB? wofür das sehr teure 750W-NT? wie ist diese konfig entstanden?

ich schließe mich größtenteils der empfehlung aus #10 an, obgleich man beim gehäuse auch für weniger geld was gutes bekommt.
 

Mr.Baba

Commander
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
2.942
5700 red dragon gibts für 329€ aktuell (reicht auch, bis 7nm nvidia's kommen mit deutlichem Leistungsplus)
x570 gigabyte boards haben aktuell 60€ cashback
dark rock pro 4 gibt für 68€
bequiet straight power 11 550w ist genauso leise und gut und kostet gute Hälfte
3700x gibt ein kostenloses spiel, 3800x 2 kostenlose spiele, wodurch sich dieser evtl. auch lohnen könnte
 

xtomom

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4
Vielen Dank für die konstruktiven und die anderen Antworten.

Ich werd die Infos mal nehmen und was daraus machen.
 
Top