Gaming Rechner für 1000 Euro

h1ob

Ensign
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
220
Hallo zusammen,

erstmal wollte ich loswerden, dass ich das Forum hier richtig cool finde. Kenne es schon eine ganze Weile, hab mich aber erst jetzt registriert.

Ich möchte mir diesen Monat einen neuen Rechner zusammenstellen.
Gehäuse (Thermaltake Soprano RS), Netzteil (Nitrox Cobra 600W) und die Laufwerke inkl. Festplatten würde ich gerne behalten. Zusätzlich würde ich mir gerne eine SSD als Systemplatte gönnen.

Ich habe an folgendes gedacht:

- Intel Core i7-860 (ziemlich sicher)
- Asus P7P55D-E Deluxe (absolut unsicher)
- G.Skill 4GB DDR3-1333 Kit CL7 7-7-21, 2, PC3 10600 (sicher)
- Intel® X25-M G2 Postville 80 GB (sicher)
- GIGABYTE GV-R587UD-1GD (ziemlich sicher)

Wie ihr seht, bin ich mir bei der CPU, dem Arbeitsspeicher und der Grafikkarte relativ sicher, nur was das Mainboard angeht, bin ich mir absolut unsicher, weil ich kaum Reviews zum Board gefunden habe und durch den ganzen EVO, Premium, Ultimate etc. Kram bei Mainboards von Asus keinen Durchblick mehr habe.

Was haltet ihr von dem Board oder könnt ihr ein anderes empfehlen? Insbesondere wäre es interessant zu wissen, ob jemand eine ähnliche Konfiguration schon hat und wie zufrieden er mit seinem Board ist. Da ich mir nicht alle Nase lang ein neues Board kaufen will, wären USB 3.0 und SATA3 wünschenswert.

Was haltet ihr grundsätzlich von der Konfiguration?

1. Maximales Budget?
1000 +- 200 €

2. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
- 2 Jahre - Zwischendurch aufrüsten kein Problem

3. Verwendungszweck?
- 1. Primär zum Spielen

3.1. Gaming
- 1920x1200
- hohe Qualität
- 1. CoDMW2
- 2. CSS :p

4. Ist noch ein alter PC vorhanden?
- s.o.

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?
- 1. SSD
- 2. USB 3.0
- 3. SATA3

6. Zusammenbau/PC-Kauf?
- "Ich baue selber zusammen"
- Kauf in 2-3 Wochen
 

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473
der i7 ist überflüssig bei nem gamingrechner. nehm lieber einen phenomII x4 955/965 oder nen i5 750.
schau auch hier nochmal rein [FAQ] Der ideale Gaming-PC

edit: wilkommen im forum :daumen:
 

HACKYne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
390
ma ne frage wenn du das forum so lange kennst....wieso gehst du dann nich auf die threads "der ideale gaming rechner"?

dann würdest du auch wissen das nen amd system mit nem 955be oder 965be c3 stepping vollkommen recht bzw die neuen hexacores von amd...
wozu nen viel teureren intel verbauen obwohl man es beim gaming nich merkt?
intel lohnt sich be anwendungen wie foto oder videoschnitt aber bei mgaming nich da is er sein geld nich wert
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.821
zwei Spiele, beide laufen schon bei meiner 4870 (512MB) in der Auflösung halbwegs gescheit mit nem x4 940 :-) mit ner 5870 und nem etwas schnelleren x4/x6 ist man momentan gut bedient...
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Karlson

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
969
Hallo!

Also CPU: Du kannst dir da wirklich etwas sparen, wenn du den i5 nimmst. HyperThreading nutzt dir beim Spielen so gut wie gar nix - je nach Spiel kann es sogar bremsen.
Das ASUS Board is super, ich hab ja (fast) das gleiche! Wenn du ne intel-1156-Plattform baust, ist das Board ein solides Fundament.
Und beim Rest bist du dir ja sowieso sicher - da gibts eignetlich auch nicht viel einzuwenden, meiner Meinung nach :)

(EDIT: Alternativ wär ein AMD PhenomII X6 auch ne Überlegung wert, da immer mehr neue Spiele ganz ordentlich mit Multi-Core-CPUs skalieren werden. Ob's dann gleich 6 Kerne sein "müssen" oder ob 4 nicht auch noch ne ganze Zeit lang reichen werden ist aber Spekulation ;) )
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.199
videoschnitt aber bei mgaming nich da is er sein geld nich wert
Ich hab auf 3.4GHz n Performanceplus im Vergleich zu meinem Cousin (955BE@3.4GHz). Ja, auch in Spielen.

TE:
irgendwo haben die dennoch recht. Aber lass' dir nix vormachen, MIT OC ist der i5 750 mindestens so gut wie der Phenom.
AMD ist aber natürlich auch gut. Anstatt dich verunsichern zu lassen, solltest du einfach den i5 750 reinpacken.
 

t4ub3

Captain
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
3.513
kann mich den vorrednern nur anschließen, ein x4 955/965 reicht da vollkommen aus. selbst ein x6 ist oversized, weil im moment eh kaum ein spiel 6 kerne unterstützt, und das wird sich sobald auch net ändern. kommt sowieso mehr auf die graka an.
der rest ist ok so. brauchst halt dann nur nen am3-mainboard, aber da kann ich dir net weiterhelfen, da ich mich da auch gar net auskenn. willst du oc betreiben? wenn nicht, reichts wenn du dir einfach die mainboards suchst, die deinen anforderungen entsprechen und dann das billigste nimmst. kannst ja mal bei geizhals schauen...
 

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473
Ich hab auf 3.4GHz n Performanceplus im Vergleich zu meinem Cousin (955BE@3.4GHz). Ja, auch in Spielen.
der i5 is bei standardtakt auch schon ca so schnell wie ein x4 965, ist ja klar dass er bei 3,4ghz schneller ist.
intel kommt dich halt etwas teuerer (ca 50€, je nach boardwahl), aber hat halt meh oc-potential als der amd.
 

h1ob

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
220
Erstmal danke für die zahlreichen Antworten! Ist ja Wahnsinn...

ma ne frage wenn du das forum so lange kennst....wieso gehst du dann nich auf die threads "der ideale gaming rechner"?[...]
Kenne den Beitrag sehr wohl und habe ihn auch gelesen. Nur bin ich absolut kein AMD Fan (Zumindest was CPUs angeht :p ) Ich selbst bin Informatiker und hab auch selten was schlechtes über AMD gelesen / gehört, aber meine Erfahrungen aus Athlon 2400+ Zeiten haben mir gereicht und ich habe mir damals gesagt, dass ich nur noch Intel CPUs nutzen werde..Daher habe ich für meinen neuen Rechner die AMDs komplett außen vor gelasen..Nennt es Sturrheit, aber ich schwöre schon seit Jahren auf Intel :p

zwei Spiele, beide laufen schon bei meiner 4870 (512MB) in der Auflösung halbwegs gescheit mit nem x4 940 :-) mit ner 5870 und nem etwas schnelleren x4/x6 ist man momentan gut bedient...
Schon klar, das waren halt die Beispiele die mir auf die Schnelle eingefallen sind. Gibt da noch andere Spiele die ich öfter mal zocke. Außerdem möchte ich auch für künftige Spiele (zumindest die nächten 1,5 - 2 Jahre gerüstet sein).. Ich denke da so an Red Dead Redemption (wenn es für PC rauskommt) oder CoD Black Ops.
 

HACKYne

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
390
athlon2400+ zeiten...ahha...wie lange is das her?
opel hat auch mal nur schei...autos gebaut und jetzt sind sie auch gut...
ausserdem is das P/L verhältniss bei amd definitiv besser....
und wer sagt das man ein amd nich so gut übertakten kann der hat noch nie was von ner wasserkühlung gehört und hat keine ahnung...
 

JKanns

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
370
Wenn Du keinen AMD-Prozessor in Deinem System verbauen willst, ist das auch nicht schlimm ;)
Hier ist niemand so drauf, dass Dir gleich was aufgezwungen wird, aber dann nimm den i5 aus den zahlreichen Vorschlägen von oben, wenn Du etwas Geld sparen willst.

P.S.
Herzlich willkommen im Forum
 

iron_monkey

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.821
Meine Config sollte nur ein Anhaltspunkt sein...
Wenn du lieber Intel magst, kauf doch deine Config vom Anfang... aber die heutigen CPUs nehmen sich alle nicht viel ab einem gewissen Preisrahmen... man merkt die Mehrleistung dann nur noch selten... und die CPU hat dann schon ordentlich mehrbezahlte Mehrleistung :-)
Rest sieht ja schon ganz gut aus, brauchst nur noch ein gescheites Board... ;-)
 

Soodi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
16
Kann das Asus P7P55D-E Pro nur empfehlen. Hab das in Kombination mit i7 860 und das OC Potential noch nicht wirklich getestet. Aber ist ein echt schniekes Board mit einigen guten Extras :)

Bei der Grafikkarte würde ich doch noch was drauflegen und eine mit ner gescheiten Kühlung holen. Die Gigabyte hat da bisher weniger gut dar gestanden und der Preisunterschied zu ner Sapphire Vapor-X wäre es mir zumindest alle mal wert, wenn ich dafür keinen simulierten Jet-Start beim Starten eines Spiels miterleben muss ;)
 

h1ob

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
220
athlon2400+ zeiten...ahha...wie lange is das her?
opel hat auch mal nur schei...autos gebaut und jetzt sind sie auch gut...
ausserdem is das P/L verhältniss bei amd definitiv besser....
und wer sagt das man ein amd nich so gut übertakten kann der hat noch nie was von ner wasserkühlung gehört und hat keine ahnung...
Das ist mindestens 7-8 Jahre her und opel baut meiner meinung nach immernoch keine guten autos :rolleyes: Wo hab ich behauptet, dass man die AMDs nicht gut übertakten kann? Ich bin absolut kein OCler und werde da die Hände von lassen, egal ob AMD oder Intel.

Kann das Asus P7P55D-E Pro nur empfehlen. Hab das in Kombination mit i7 860 und das OC Potential noch nicht wirklich getestet. Aber ist ein echt schniekes Board mit einigen guten Extras :)

Bei der Grafikkarte würde ich doch noch was drauflegen und eine mit ner gescheiten Kühlung holen. Die Gigabyte hat da bisher weniger gut dar gestanden und der Preisunterschied zu ner Sapphire Vapor-X wäre es mir zumindest alle mal wert, wenn ich dafür keinen simulierten Jet-Start beim Starten eines Spiels miterleben muss ;)
Find ich cool, dass du mit dem Board zufrieden bist..Das bestärkt mich ein wenig :lol: Zumal ich mir bei dem Board am unsichersten bin...Danke für den Hinweis mit der Vapor-X. Die ist nur minimal teurer als die, die ich mir ausgesucht hab...

Weitere Hinweise, Ideen und Vorschläge sind natürlich willkommen!
 
Zuletzt bearbeitet:

BeedManic

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.473
spricht ja echt nix gegen intel, nur der i7 ist halt rausgeworfenes geld für nen gaming pc.
nehm den i5 750 damit bist du auch sehr gut bedient.
 
S

Swissjustme

Gast
nur doof, dass man diese Plattform nicht mehr aufrüsten kann.
Das sieht bei AMD bissl anders aus.

Zum Gamen würde ich den i5 750 kaufen, wenn Phenom II X4/X6 nicht in Frage kommen.

Aber auf diese Punkte muss nochmals kurz eingegangen werden:

usb 3.0/sata 3 sind leistungsmässig auf der 1556-Plattform der AM3/1366-Lösung weit unterlegen.
Ausserdem ist Sata III auf der 1366-Plattform der nativen AM3-Lösung ebenfalls weit unterlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.199
Naja, der i5-750 ist ohne OC zwar auch schnell, aber bei diesem extrem Übertaktungsfreudigen CPU würd ich dir raten, zumindest dezent zu übertakten.
Mal so vielleicht auf 3,3GHz oder so, da brauchst noch nichtmal die Spannung anheben. Da hast du dich als ITler auch schnell eingelesen, max. 2 Stunden, und der Rest ist eh nur rumprobieren.

Übrigens: Viel falsch machen kann man da nicht (ausser bei Spannungen), denn die Boards resetten bei missglücktem OC eh auf default, zumindest ist das bei Gigabyte so.
 
A

Amando

Gast
Vor allem war die XP 2400+ eine Super CPU (Thoroughbred). Hatte eine XP 2100, nur durch verstellen eines Jumpers lief diese als XP2700 (wurde auch angezeigt :D ) -Ohne Spannungserhöhung.
Sorry aber finde es etwas arm es einfach auf eine CPU zu schieben, letztendlich bekommt man das was man bezahlt hat an Leistung, und damals wurden die AMD CPU´s auch schon gerne aus P/L Gründen genommen.
Alle anderen Probleme können auch bei der Konkurrenz passieren.
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.199
Alle anderen Probleme können auch bei der Konkurrenz passieren.
Ach damals war das eben so. Die Schutzabschaltung konnte man deaktivieren etc. Da brauchte man sich auch nicht wundern, wenn mal der (die?) Die platzte... AMD waren früher auch noch wesentlich besser als Intel, und zudem billiger... Ich kann mich noch erinnern, in Spielen kam der 3200+ mit (etwa) 2.7GHz gut mit dem P4 3.2 GHz mit...

Aber wie gesagt... Heute is das alles n bischen anders. Man entscheidet nach Geldbeutel oder persönlicher Präferenz.
 

h1ob

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
220
Achja, das waren wirklich noch schöne Zeiten... Wo man mit einfachen Bleistiften OClern konnte (Erinnert sich noch jemand an den L2-Brücke-mit-einem-Bleistift-schließen-Mod -- Sorry für OT).

Wie ich schon sagte, habe ich bisher über AMD CPUs nicht mehr Schlechtes gehört als über Intel CPUs.. Ist halt meine persönliche Präferenz, wie Merle schon sagte.
 
Top