News GeForce GTX 1060: GDDR5X läuft mit 8,8 Gbps unterhalb der Spezifikationen

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.618
#1

Lübke82

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.117
#2
Klingt ganz gut. Einen Regler nach rechts wird wohl jeder ziehen können. ;-)
 
Dabei seit
März 2017
Beiträge
899
#3
Heißt also man könnte die mit ein wenig Feingefühl in Richtung 1070 bewegen?
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
3.464
#5
Oha, 8,8 Gbps klingt erst einmal nach wenig Vertrauen und GDDR5X-Chips von der Resterampe.

Für ein Custom-OC Modell, wenig überzeugend.

Das GTX 1060 Refresh wird sich wohl hinter einer RX 590 einordnen.

Am Ende macht der Preis die Musik.

Liebe Grüße
Sven
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.109
#6
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.066
#7
Wenn die 104er GPU zum Einsatz kommt, wäre ja auch ein 256-Bit-Interface denkbar.
Da könnte man zwecks reduziertem Energiehunger den Speicher ruhig beim Takt (und einhergehend der Spannung) etwas etwas lascher anpacken.

...wobei doch glaube die Busbreite an die ROP-Cluster und die wieder an die Shader gekoppelt sind... was wieder dagegen spricht, die neue 1060 wird ja wohl kaum zu einem Shader-Monster mutieren.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.771
#8
Man kan Nvidia viel vorwerfen, ehrlich... aber wie sie "alte" Hardware neu vermarkten ( in dem fall unbedeutendes Update für die Leistung) ist echt beispiellos.

und auch hier, wird es genug "Ich bin gamer Typen" finden die auf die "neue" 1060 aufspringen werden ohne einen mehrwert zu haben den es vor fast 2 jahren schongegeben hätte. wohl gemerkt wahrscheinlich noch zum selben Preis
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
583
#9
Also der VRAM meiner ganz normalen GTX 1060 6GB läuft jetzt auch schneller... OC sei Dank.
Entweder die neuen Karten lassen sich hervorragend an der Speicherfront übertakten oder es werden "Schrott" GDDR5X Chips verbaut.
Im ersten Fall liegt es nun am Preis ob die Karte halbwegs attraktiv ist.
Im zweiten Fall braucht die Karte kein Mensch.
Nichtsdestotrotz halte ich eine neue RX590 für das bessere Angebot für Leute die jetzt noch eine neue Mittelklasse GPU haben möchten.
 
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.203
#10
Das wäre dann die wievielte Version der GTX1060? Nr.5, Nr.6?

Und NVidia wollte uns weismachen, dass das GPP dazu dienen sollte, für den Kunden eine bessere Übersicht zu schaffen, was er kauft.
Ja, man sieht ja, wie sehr NVidia eine gute Übersicht über ihre Produkte für den Kunden am Herzen liegt.
 
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
583
#11
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.488
#12
Beeindruckend in welche Regionen NVME SSDs vorgestoßen sind. Drei NVME SSDs in RAID 0 und zumindest in Sachen Bandbreite ist man weiter als RAM. :)

Ernsthaft mal... Worauf bezieht sich die angegebene 8,8 Gbps? Pro Pin oder insgesamt?
 
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.203
#13
Das ist doch überhaupt nichts neues. Machen alle anderen auch nicht anders. Schau dir AMDs Polaris Architektur an. Die ist auch schon "alt" und wird nun noch mal neu aufgelegt.
Im Gegensatz zu NVidia kommt beim neuerlichen Refresh von Polaris aber auch eine neue Fertigung der Chips zum Einsatz und es ist auch mit entsprechend Mehrleistung zu rechnen.
Bei diesem NVidia Aufguss hier ist der Speicher sogar langsamer als bei bereits erhältlichen Modellen und somit kommt da auch keine Mehrleistung bei rum.
 
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.771
#14
@Toprallog

neu nicht, aber sie schaffen es einfach immer wieder... eine 680 gtx als "neue" gtx770 ´zu verhökern suggeriert ein neues produkt. in dem fall ist es eben ählich , eine 1060 mit GDDR6 ... mehrwert? Null.

AMD macht es sicher net anders , stimmt aber dennoch muss man sagen Nvidia ( AMD auch net besser ) schafft es einfach besser werbetschnisch. woran das am ende liegt kann ich nicht mal sagen, aber es ist iwie in der hardwarebranche wohl üblich "so oft es geht zu labeln" und dem kunden was neues "anzudrehen"
 

XimiGin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
329
#15
diese Verwertung von "Schrott"

Nvidia ist aber eine Firma für die Massen, alles was darüber hinausgeht (Also individuell) ist Nvidia seit 2014 nicht mehr zu gebrauchen, 2014 war der letzte Treiber der meinen Plasma richtig erkannt hatte.
Jeglicher neuerer Treiber, erkennt die Auflösung nicht, Skaliert nicht und lässt nur 30Hz zu.

Bei A, anstecken erkennt die Auflösung und bietet mir seit jeher:
59, 60 und 75Hz an
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.825
#18
Heißt dann auf gut Deutsch.
Man bekommt einen Teil Defekten GP104 und GDDR5X Chips die die Specs nicht erfüllen. Ganz schön viel Resteverwertung aber gut, bevor man das ganze entsorgt macht man daraus eine Grafikkarte.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
7.109
#19
Wenn man es vergleicht, tut Nvidia hier wirklich nichts anderes als AMD.
Beim einen ist es Polaris beim anderen Pascal.
Bin mal gespannt wo sich der wohl kleinste GP-104er einordnen wird und wie hoch der Speicher geht.
GDDR5X mit so geringem Takt klingt aber nach Marketing-Resteverwertung.
Das Gerät ist immerhin ne ganz neue Karte, keiner weiß wie viel Nvidia vom GP-104 übrig lässt.
 
Top