Geforce GTX970 Windforce Lüfter defekt?

dervali

Lieutenant
Registriert
Aug. 2007
Beiträge
835
Hallo zusammen,

habe schon wieder ein Problem mit meiner Grafikkarte... Die Specs:


- I7 6700 Skylake CPU
- MSI Z170a Gaming M3 Motherboard
- 8gb Ram
- GIGABYTE nVIDIA GTX970 Windforce G1 Gaming 4GB DDR5


Wollte heute mal wieder seit langem was spielen, doch Rechner stürzte immer nach wenigen Minuten ab.
Recht schnell konnte ich dann auch die Ursache ausmachen: Not Aus der Grafikkarte wegen Überhitzung.
Root Cause: Lüfter drehen nicht mehr. Auch nicht wenn man sie vorsichtig anschubst.

Habe mal den Nvidia Inspector geladen, weil man damit den Lüfter manuell steuern kann, aber auch da gibts keine Reaktion.
Auch das hauseigene Tool OC_Guru von Gigabyte erweckt den Lüfter nicht mehr zum Leben.
Hab die Grafikkarte mal ausgebaut und Sichtprüfung ergab, das alle Stecker korrekt stecken, soweit man das erkennen konnte.


So, hat jemand eine Idee, wie ich die wieder zum laufen bekomme? Bei den aktuellen Marktpreisen für GPU´s wär es echt ein doofer Zeitpunkt für eine Neuanschaffung.


Zusatz:
Frage zur Garantie/Gewährleistung: Habe die Karte als Austauschkarte für meine alte, defekte 970 bekommen, weil das Modell nicht mehr lieferbar war. der Kauf der ersten Grafikkarte ist nun über 2 Jahre her. Habe ich auf das Austauschmodell dennoch Garantie oder Gewährleistung?
 
Wenn der Lüfter gar nicht mehr läuft und keine Garantie mehr vorhanden ist kannst du auch einfach den alten Lüfter abmachen und einen normalen Gehäuselüfter mit Kabelbindern am Kühlkörper befestigen. Sieht vielleicht nicht schön aus, funktioniert aber.
 
Gewährleistung hast du keine mehr, Garantie kommt darauf an, was Gigabyte dem Kunden da gewährt, sollte irgendwo in den Unterlagen zu der Karte zu finden sein.
Soweit ich informiert bin, bietet Gigabyte aber 3 Jahre ab Kauf (auch wenn es gerne mal als Garantie ab Produktionsdatum angegeben wird, vgl. hier)

Ich würde einfach mal bei Gigabyte anfragen, sollten die dir keine Garantie gewähren, würde ich aber nicht die Karte tauschen, sondern einfach den original Lüfter demontieren und zwei 120mm Lüfter mit Kabelbindern darauf fixieren.

Wenn das (aus welchen Gründen auch immer) überhaupt nicht funktionieren sollte, gibt es auch die möglichkeit mal bei eBay nach einem originalen Lüfter für das Modell zu durchsuchen oder einen Aftermarket Kühler zu montieren (z.B. Morpheus, MK-26 oder einen von Arctic).
 
Hatte das Problem mit meiner MSI Gaming 4G 970er das nur noch ein Lüfter funktionierte.
Das einschicken an den Hersteller habe ich mir erspart und stattdessen 2 Arctic F12 PWM Lüfter mit Kabelbindern aufgeschnallt, läuft richtig gut!
 
GIbt es denn Lüfter die ich auf die GPU Platine anschließen kann? So das ich sie auch steuern kann? Normale Gehäuse Lüfter haben ja einen 3 Pin, die von der GPU jedoch nur einen 2 Pin Anschluß
 
Habe selber das G1 Modell der gtx970 und die Lüfter kannst du nicht am Lüfteranschluss der Karte ansteuern. Die laufen mit einer fixen Umdrehungszahl (hatte 3 und 4pin Lüfter getestet, der Anschluss an der Karte hat nur 3pin).
Allerdings ist der Kühler ziemlich gut. Da reichen 2 120/140mm Lüfter auf niedrigen Umdrehungszahlen. Meine laufen mit etwa 500rmp und die Karte geht nicht über 71°C unter Last.

Zur Garantie: Gigabyte bietet 3 Jahre Garantie, allerdings nicht an den Endkunden. Würde da am besten mal nachfragen oder dich mit deinem Händler in Kontakt setzten.
 
@Kagami4519: Also kann ich auch nicht den Original Stecker auf andere Lüfterkabel auflöten? Muss doch eigentlich gehen.... ist doch so gesehen das selbe.

Magst du mir vielleicht mal 1,2 Bilder zukommen lassen wir du die Lüfter bei dir auf dem Kühler montiert hast? So als Denkanstoß :)
Danke
 
Also laufen tun die Lüfter schon aber ich konnte die nicht ansteuern mit dem Afterburner, hatte einen Adpater von Gelid genommen. Bei meiner alten Karte ging das ohne Probleme, die hatte allerdings einen 4pin Anschluss.

Die Lüfter sind mit Kabelbindern montiert, hatte keine langen mehr dagehabt und musste 3 kleine zusammenbinden :D
https://abload.de/img/lftermodshsuu.jpg
 
Von Gelid gibt es nur einen 4 Pin auf 4Pin Adapter? Ich habe aber auf dem PCB der GPU einen "mini 3 Pin"...
 
Ja den 4pin Adapter meine ich. Zum Befestigen hatte ich am Anschluss das linke Stück abgeschnitten damit der Adapter passt. Mit dem konnte ich die Lüfter allerdings nicht steuern, egal ob 3pin oder 4pin.
 
Das alle 3 Lüfter auf der Grafikkarte kaputt sind, halte ich eher für unwahrscheinlich.
Da Hilft dir auch kein Adapter wenn dir der Controller ab geraucht ist.

Arbeitet die G1 nicht im semi passiv modus? Sprich, die Lüfter drehen erst aber einer Temperatur von 60°C
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja das mag sein, aber ich hatte ja diverse Spiele gestartet und die Temperatur stieg drüber. Und wie EIngangs schon erwähnt, habe ich ja mit Nvidia Inspector vergeblich versucht, den Lüfter manuell zu steuern.

Mittlerweile habe ich gelernt, das die Lüfter tatsächlich noch alle laufen, da ich sie im ausgebauten Zustand noch mal getestet habe. Offenbar habe ich wohl irgendwo einen Kabelbruch. Ich werde aber dennoch auf die Lösung mit den 2 x 120mm Lüfter umsteigen, da die wesentlich leiser und offenbar effizienter sind.
Habe aktuell aus der Not heraus nur einen 120mm Lüfter drauf und der kühlt besser als die Original Triple Lösung. Sonst hatte ich bei Spielen bis zu 85°C, jetzt wird es schwer, die 80°C überhaupt zu knacken.
Ergänzung ()

So, ich denke ich habs :)

Habe den 3 Pin von der Grafikkarte mit einem Standard Lüfter 3 Pin verlötet und einen Lüfter angeschlossen.

IMG_20180204_110117.jpg

Auto Steuerung funktioniert auch. Links nach 30 Minuten COD WW II und rechts 10 Minuten nach Ende des Spiels.Positiver Nebeneffekt, die GPU wird lange nicht so heißt wie mit dem Standardlüfterkonzept der Grafikkarte.

fans.jpg

Danke an alle für Hilfe & Ideen
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben