Gibt es Smartphones mit GPS Arbeitszeiterfassung?

theblade

Commodore
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
Hallo Leute.

Ich suche folgende Lösung:
Gibt es Smartphones, auf denen Mitarbeiter ihre Stundenzettel schreiben können, wo aber gleichzeitig gps-Daten wie Uhrzeit und Ort fest hinterlegt werden? Sprich um manipulation durch den AN zu verhindern und somit bei Flunkereien bei der Arbeitszeit ein Beweis zu haben?

Danke
 

Benzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
16.150
Sowas fällt aber schon nicht mehr unter Arbeitszeitüberwachung sondern unter Mitarbeiterüberwachung... viel Spaß wenn das ein MA rausbekommt. Davon ab ist mir keine Software bekannt (Hardware sowieso nicht) was das kann, selbst entwickeln sollte aber möglich sein.
 

theblade

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
Ich kenne genug Firmen (ich war sogar mal bei einer) da wurden die MA noch nichtmal darüber informiert das gps in den Monteurswagen verbaut werden. Der Ärger der Belegschaft war anfangs entsprechend groß, legte sich aber schnell wieder.

Andere Mittel zur Überprüfung der Arbeitszeit sind jedoch offenbar nicht fruchtbar das zu solchen Maßnahmen gegriffen werden muss wenn die MA meinen, nicht die AZ einhalten zu müssen und nach Lust und Laune Feierabend machen ...

Zum kleineren Teil geht es mir auch darum zu wissen, wann ist der Monteur bei Kunde xy.
 
Zuletzt bearbeitet:

Funnyman

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
80
Google Latitude konnte so etwas, haben die aber rausgepatched :-( Auch für Leute mit Vertrauensarbeitszeit wäre das nett so seine tatsächliche Arbeitszeit erfassen zu können, jeden Tag irgendwelche Excel-Listen zu jonglieren ist ziemlich lästig.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.490
Weil man Dir elementare Arbeitsrechtliche Dinge verwehrt hat, möchtest Du es Deinen Arbeitnehmern gleich machen? Dann hast Du ja wichtiges bei Ex Arbeitgeber gelernt.

Sicher gibt es so was. Alles eine Frage des Geldes. Und wenn Du so was einkaufst, informiere Deine Leute über die Verwendung dieses Tools.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
Wenn du deine Mitarbeiter nicht informierst, sie es aber herausbekommen -> Klagewelle, Negativschlagzeilen, kannst deinen Laden dicht machen
Wenn du deine Mitarbeiter informierst, sie aber drauf scheißen überwacht zu werden -> GPS-Modul aus oder Smartphone in eine kleine Alu-Hülle. Kein Signal, keine Daten...

Du willst sicherstellen, dass deine Arbeitszeiten eingehalten werden? Die gute alte Stechkarte ist deine beste Chance. Oder aber, du sorgst einfach dafür, dass deine Angestellten MOTIVIERT sind. Wenn du sie gut bezahlst und am Erfolg der Firma beteiligst, dann werden sie sich auch eher ins Zeug legen. Mit viel Glück reißen sie dann sogar Überstunden ab, ohne sie dir in Rechnung zu stellen oder abzubummeln, einfach damit der Laden brummt und sie am Ende ein gutes Gefühl haben.

Statt einer technischen Lösung, die scharf an der Legalität vorbei schrammt, solltest du eher eine psychologische Lösung suchen. Mit anderen Worten: Ab zu ner professionellen Beratung mit dir!
 

theblade

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
4.189
Leute leute leute ..mal ganz locker mit den jungen Pferden.

Statt einer technischen Lösung, die scharf an der Legalität vorbei schrammt, solltest du eher eine psychologische Lösung suchen. Mit anderen Worten: Ab zu ner professionellen Beratung mit dir!

ganz deiner Meinung! Dem Chef das aber verständlich zu machen -was ich schon versucht habe- klappt nicht. und JA, natürlich werden die MA darüber informiert sollte sowas zum Einsatz kommen. Die sollen ja darauf dann auch ihre Stundenzettel schreiben + unterschrift des Kunden.

Nun malt mal nicht gleich den teufel an die Wand ;)

Die MA springen mit der Geschäftsführung so um weil die ebenso wie wir im Büro wissen, dass es schwierig ist, vernünftige Leute mit entsprechend Fachwissen zu finden. Dann wird mal eben schon um 12.00 Uhr Feierabend gemacht anstatt um 15.30 Uhr. und später wundern die sich dann am Ende des Monats warum Ihnen 3,5h abgezogen wurden. "Kann nicht sein" o.ä.

Und darauf soll sich dann die gps unterstützung / arbeitszeiterfasung stützen - eben weil man nicht immer hinter den MA stehen und die Zeiten prüfen kann.
 

Polishdynamite

Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
2.984
Ich bin Servicetechniker im Aussendienst. Bei uns werden sämtlich Aufträge und Arbeitszeiten ohne GPS erfasst und abgerechnet und zwar übers Smartphone. Aufträge und Arbeitszeiten (daraus werden die Spesen generiert) müssen spätestens abends synchronisiert werden. Ansonsten gibt es paar hinter die Löffel.

Das die Erfassung nicht mit GPS funktioniert und man es auch nicht versehentlich einschalten kann mussten bei uns diversen Vorgesetzten incl. IT unterschreiben, ging von der Gewerkschaft aus.

Die GPS Anwendung ist aus meiner Sicht eine reine Kontrollfunktion. Als Servicetechniker hat man schon genügend an der Backe, wenn mein AG es durchsetzen würde das ganze per GPS zu kontrollieren, hätte er am nächsten Tag meine Kündigung auf dem Tisch.

Ich hätte absolut keine Lust drauf mich wegen jedem Scheiss rechtfertigen zu müssen z.B. Anruf um 7.00 - Warum rollt dein Auto nicht-, Anruf um 11.47 -Warum steht dein Auto auf einem Parkplatz-.

Bei der Konkurrenz hat man es versucht, es ist genau an sowas gescheitert. In meiner Branche werden händeringend ausgebildete Fachleute gesucht da kann man sich sowas nicht erlauben.

Wenn ihr euren Kram im Büro richtig angehen würdet, könnten die draussen nicht wirklich bescheissen, oder zumindest nur im geringen Maße!

Abgesehen davon, die Leute richtig behandeln, vwebnünftig bezahlen und Freiheiten lassen sind das A und O in diesem Geschäft.
Da werden nur wenige auf die Idee kommen sowas im grösseren Ausmaß zu tun mit der Gefahr wegen so einem Schwachsinn zum Arbeitsamt laufen zu müssen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Beitrag wiederhergestellt)
Top