Gigabit Switch 16 Port und Patchdosen

MoraX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.135
Hi,

Im neuen Haus brauche ich einen Gigabit Switch. Wollte mal fragen ob man da auf irgendetwas achten muss? Ist der hier i. O. ? (Amazonlink)

Speedport W702V (100mbit) -> Switch (1Gbit) -> Patchdosen

So solls dann ausschauen. Paar Fragen hab ich auch noch :p
-Bis jetzt sind nur Leerrohre verlegt, ich brauche Dosen mit jeweils 2 Eingängen (Bild). Brauche ich dann auch 2 Kabel Richtug Switch, oder langt da eines? wie genau muss ich die dann montieren? Bin Handwerklich schon ganz geschickt nur leider fehlt mir in diesem Bereich jegliche Erfahrung (Also Kabel verlegen, Netzwerk ist kein Problem).


greetz
 

Olunixus

Commodore
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.588
der switch is ok - bin auch auf der suche nach einem, aber nur 8 port... habe bisher aber nur sachen mit plastikgehäuse gefunden, und das is ja im sinne der abschirmung nicht so toll... bei den dosen hat 1 kabel gelangt... allerdings 100Mbit/s... bei Gbit/s braucht man ja alle adern, anstatt nur 4 (wenn ich richtig informiert bin), weshalb für Gbit-Lan dann theoretisch 2 Kabel nötig wären... du weisst aber, dass dann nur die sachen am switch mit Gbit/s kommunizieren? alles was von oder zum Speedport geht läuft mit "nur" 100Mbit/s ... fürs auflegen der Kabel brauchste ein -Auflegewerkzeug- .... kost glaub ich 10 euro oder so, also nicht die welt...
 

fanti

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
119
brauche Dosen mit jeweils 2 Eingängen Brauche ich dann auch 2 Kabel Richtug Switch
ja brauchst du. Ein Gigabit Netzwerk braucht alle 4 Aderpaare.
Bei einem 100 Mbit Netzwerk würdest du mit einem Kabel auskommen

EDIT: Hier ein Bsp. für ein Auflegewerkzeug: http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=ECC9;GROUPID=4320;ARTICLE=10834;START=0;SORT=artnr;OFFSET=16;SID=25O2b5OqwQARkAAHw0Y-Q2d9fd6dd7fa0eeb70831888739b16d75

Wichtig ist auch die richtige Auswahl des Kabels. Mit Cat 7 bist du auf der sicheren Seite (auch in absehbarer Zukunft), ist aber auch die wahrscheinlich teurere Variante.
Minimun für Gigabit Netzwerk ist Cat5e.
 
Zuletzt bearbeitet:

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.205
Nicht zwingend 2 Kabel. Für Gigabit braucht man 8 Adern. Leonie bietet aber (professionelle) 16-adrige Kabel an. Davon brauchste dann nur 1 pro Dose. Nimm Cat6 Dosen, je nach Entfernung, und auch Cat6-7 Kabel für Gigabit.
 

MoraX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.135
könnte mich jemand über die Patchpanels aufklären?
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
20.360
klar:

an netzwerkdosen kann man nur netzwerkkabel anklemmen.
patch Kabel Kaufen und einen Stecker Abschneiden geht nicht da die Adern zu dünn sind.

nun hast du also ein Netzwerkkabel verlegt welches keine Stecker hat.
die Kabel Laufen nun alle Beim Switch zusammen und müssen da irgendwie rein.

man könnte nun an die Netzwerkkabel einen RJ45 Stecker aufkrimpen.
Macht man aber nicht.

man legt alle Kabel auf das Patchpannel auf.
und vom Patchpannel legt man lauter 0,5meter Patchkabel zum Switch



es läuft also so:
-->Router (RJ45)
--> Switch (15x RJ45)
--> Patchpannel (15x Netzwerkkabel)
--> Netzwerkdosen

hoffe das war halbwegs verständlich
 
Zuletzt bearbeitet:

MoraX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.135
ah ok vielen dank!

Was meint ihr?
Cat 6 oder 7?
Entfernung is halt vom Keller bis in den ersten Stock (maximal)
Wenn die Entscheidung Cat 6 oder 7 gefallen ist, welche Kabel empehlt ihr mir dann?
 

XStoneX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.147
Hier bekommst du dein Netzwerkzubehör noch günstiger. Habe eigentlich - bis auf den 24-Port Switch - alles von lets-sell und bin mit dem Preis-/Leistungsverhältnis sehr zufrieden. Dein 16-Port GigaBit Switch gibts dort für unter EUR 70,--.

Um die Sache mit dem Patchpanel zu veranschaulichen habe ich mal ein Foto von meinem Schrank gemacht. Achtung: Handyfoto mit mieser Quali.

Empfehle den Einsatz von Cat.7 Kabel, man weiß ja nie, was die Zukunft bringt.

In meiner "Billigkonstellation" für rund EUR 300,-- für meine gesamte Netzwerkausstattung - inkl. Legrand Netzwerkdosen - komme ich auf eine Übertragungsgeschwindigkeit von rund 110 MB/s. Leider packen dies die meisten HDD's (noch) nicht ;)

Greetz,

XStoneX
 

Anhänge

MoraX

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
1.135
Vielen Dank XStoneX für deine Arbeit!
Hol dir doch ne SSD :p
Melde mich morgen nochmal!

greetz
 

XStoneX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.147
@MoraX,

Gerne! SSD hab' ich ja - aber die schafft normalerweise auch kaum mehr als 100 MB/s schreiben (Intel Postville G2) - vielleicht wäre beim Netzwerk noch mehr drin :)

Mit der HDD komme ich auf ca. 80 MB/s. Passt auch... ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Komplettzitat entfernt!)

iGDark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
305
naja besser geht es immer. er könnte sich auch einen alcatel-switch oder sonste was kaufen.
die frage ist eben immer was er damit erreichen will. wenn er vlan's und alles braucht - dann was vernünftiges.

aber wenns bloß darum geht, um die ecke zu switchen geht bei 15 clients auch ein normaler switch - da muss nicht immer gleich ein cisco her
 

XStoneX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
1.147
Habe nur gelesen, dass der Switch elendslaut sein soll. Das ist für einen Privatanwender heutzutage auch ein Kriterium...
 

iGDark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
305
naja das man neben nen cisco-switch auch fast n atomkraftwerk daneben bauen muss, macht ihn auch nicht für jeden halbwegs stromsparenden menschen optimal.

sie bieten viel - keine frage - aber die wenigsten heimanwender wissen wahrscheinlich damit umzugehen. wer nicht weiß was ein vlan ist und solche dinge - der brauch auch keinen cisco ^^

wenn man sich son ding nach hause holt um auch mal dran rum zu spielen - okay. aber ein switch der einmal angsteckt wird und dann nur inner ecke liegt .... der muss nich von cisco sein ^^
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.205
@iGDark:
Klar, wenn man von der Funktionalität der zb 3750G absieht (die, wie du sagst, nicht viele brauchen) sind es auch nur überteuerte "unmanaged" switches. Ohne Frage, wenn man damit was anfangen kann, ist es klasse, sonst eher Schwachsinn. Zumal die richtigen Ciscos 3000€ oder so kosten, je nach modell.
 

iGDark

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
305
naja das die richtigen teurer sind.... hat ja auch keiner gesagt das er sich gleich nen Core-Switch hinstellen soll. dennoch ist cisco nicht der einzige hersteller, der was aufm kasten hat.
mir gefallen an einem cisco viele sachen einfach nicht. gut, die kommen bei nem 16 port gig switch nicht zum tragen - aber die ganzen cisco-eigenen protokolle bringen in netzwerkdesigns in denen es eben nicht nur cisco gibt oft probleme - und das einfach weil cisco ebenso wie microsoft zu blöd / zu arogant ist, sich an standards zu halten oder neue zu entwerfen. aber diese ganzen cisco-eigenen protokolle machen es manchmal schon schwer, ein netzwerk mit unterschiedlichen herstellern zu installieren
 
Top