Gigabyte DQ6 startet kurz und schaltet sich wieder aus

Freynhofer

Commander
Registriert
Feb. 2006
Beiträge
2.504
Heute habe ich meinen Q6600 und mein DQ6 erhalten.
Nach sorgfältigem Zusammenbau wollte ich eine Probelauf machen und mußte feststellen, daß der Rechner sich zwar einschalten läßt, aber nach etwa 4 Sekunken sich wieder ausschaltet. Anschließend startet er wieder von selbst und wiederholt das Ganze.

Deshalb habe mal getestet, ob sich die Situation ändert, wenn ich komponenten austausche. Deshalb habe ich Grafikkarte, Netzteil und Ram einmal getauscht, jedoch ohne Erfolg...
Auch habe ich sämtliche Geräte außer Grafikkarte und CPU abgeklemmt um auch dort Fehler auszuschließen.

Kennt jemand von euch diesen Fehler?
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du nichts unternimmst, wiederholt sich das also die ganze Zeit, so dass nach 5mins die Festplatte verreckt?
 
Ich habe genau das gleiche Problem mit der selben Hardware. Wenn ich den PC dann direkt am Netzteil ausschalte und etwas Glück habe bootet er nach einem Aussetzer halbwegs normal.
Komm ich nun aber ins Windows muss ich jederzeit mit Freezes rechnen (mein Rekord waren bis jetzt gute 45 minuten =( ).
Ich hab auch die ganze Hardware getauscht und bei mir ist jetzt als Ursache nur noch Mainboard und CPU übrig. Also hab ich heute das Mainboard zurückgeschickt und muss mich jetzt gedulden (soll ja bis zu 4 Wochen dauern und Gigabyte bietet leider keine Überbrückungshardware an).
Was mir auch noch aufgefallen ist: Die Piep-Töne (bei Ram-Fehler, nicht (richtig) eingesteckter Grafikkarte usw.) werden nicht mehr bzw. nicht immer wiedergegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, meine Festplatte verrekt nicht - habe sie abgezogen...

@666: Ich denke auch, daß es an dem Board liegt...
 
Die P35er Serie von Gigabyte hat mit dem An / Aus Bug zu kämpfen - schau mal bitte ins deutschsprachige Forum: http://forum.gigabyte.de/

Wenn es einmal nach dem Bios Speichern passiert, ist es bei bestimmten Teilern "normal" - wenn das Board wiederholt an und aus geht sind vmtl. irgendwelche deiner BIOS Einstellung zu scharf eingestellt.

Im Forum stehen eine Menge Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann das dann auch etwas mit meinen Freezen im Windows XP zu tun haben? Ich benutze übrigens 2 mal 120GB-Platten im Raid 0 am Raid-Chip von Intel als Systemträger.
 
romeon schrieb:
Wenn du nichts unternimmst, wiederholt sich das also die ganze Zeit, so dass nach 5mins die Festplatte verreckt?

Lust gehabt Müll zu schreiben?

Es ist wahrscheinlich ein Board aus der Fehlerreihe die vor gut einem Jahr (!) produziert wurde.

Moment bitte.

EDIT:
Dann gehörst du zu den "glücklichen" Besitzern eines defekten Boards.
Mehr dazu hier: http://62.109.81.232/cgi-bin/sbb/sbb...how=612&start=

Service gibts hier: http://www.gigabyte.com.tw/Support/ServiceCenter.aspx
Telefonisch: http://www.gigabyte.com.tw/Company/C...=5#sel_country

Anscheinend geht der Link nicht mehr, das Problem welches ich auch schon einmal hatte wurde mir so erklärt.

Unwissender Händler,mangelnde Infos über Gigabyteboards eingeholt...hier im Forum/Fred steht schon viel darüber,einfach mal lesen(Latenzbug in den ersten beiden Auslieferungsbiosversionen),falsche Beratung zum RAM.

Falls dir der Worthaufen oben nicht weitergeholfen hat, Aderen Ram ausprobieren, oder das Board durch ein anderes 6-Quad tauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
stefan@x700pro schrieb:
Lust gehabt Müll zu schreiben?

Es ist wahrscheinlich ein Board aus der Fehlerreihe die vor gut einem Jahr (!) produziert wurde.
Informiere dich doch bitte, wenn du schon keine Ahnung hast und weiter Stuss verzapfst :).

Wenn es eine Schleife gibt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Platte verreckt. Man macht den PC an, geht schnell duschen und nach 10mins kann durch das ständige An-Aus-An-Aus-An-Aus ... die Platte schon den Löffel abgegeben haben.

Seit wann gibt es das P35 DQ6? Seit einem Jahr? Natürlich :)

Und das Link kopieren müssen wir auch nochmal üben :)
 
Hallo zusammen,

@Freynhofer

Also wenn dein BIOS zu scharf eingestellt ist, wird sich dies auch auf den S-ATA bzw. IDE-Controller auswirken, denke ich mal.

Und würde somit die Freezes in Windows erklären, obzwar ich eher da auf den Speicher tippe als Übeltäter.

Komischerweise lese ich genau diese Macken derzeit öfter von Leuten, welche sich ein P35 Board von Gigabyte zugelegt haben.

Womöglich liegt ja ein Problem vor, welches eine ganze Charge betrifft. Vielleicht solltest du entweder deinen Händler - von welchem du es bezogen hast - oder den Gigabyte-Support mal anrufen.

Geh doch auch zur Sicherheit mal hin und lade die Default Bios-Einstellungen. Der Speicher kommt auch als Fehlerquelle in Frage. Leih dir mal von einem Freund den Speicher aus und teste ihn bei dir.

So long.....
 
@Luxmanl525: es gibt wohl 2 An-Aus Bugs bei den Gigabyte Boards, deshalb hab ich oben auch nochmal nachgefragt, um die beiden im Thread nicht durcheinander zu würfeln.
Einmal der An-Aus-An. Wenn das Netzteil stromlos war, dann geht der Rechner beim nächsten Anschalten wohl kurz an, wieder aus und automatisch erneut an. Anschließend verhält er sich normal und bootet. Soll wohl nicht mit allen Speicherteilern auftreten (?).
Der zweite An-Aus-An-Aus-Bug ist diese tödliche Schleife. Angeblich soll das was mit dem Ram zu tun haben (Quelle Gigabyte Forum), aber alle Auskünfte dort sollte man nicht auf die Goldwaage legen ...
 
Ich habe volles Programm diese tödliche Schleife.
Windows habe ich mit diesem board noch nie gesehen :(
 
romeon schrieb:
Informiere dich doch bitte, wenn du schon keine Ahnung hast und weiter Stuss verzapfst :).

Wenn es eine Schleife gibt, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Platte verreckt. Man macht den PC an, geht schnell duschen und nach 10mins kann durch das ständige An-Aus-An-Aus-An-Aus ... die Platte schon den Löffel abgegeben haben.

Seit wann gibt es das P35 DQ6? Seit einem Jahr? Natürlich :)

Und das Link kopieren müssen wir auch nochmal üben :)


Zu 1. Der Rechner versucht zu starten, bei mir war der Bildschrim z.B. schwarz, die Lüfter drehten sich nicht und der rechner startet neu, das alles dauerte 10 sek.
Wie kommst du denn darauf damit die Festplatte so schnell genug haben könnte?:freak:
Und wie kommst du darauf damit er duschen geht solange der Rechner startet (LOL)
bitte hör auf.:lol:
Wir können ihn ja mal fragen wie oft er den rechner bisher versucht hat zu starten:lol:
Wenn er Pech hat hat er schon die hälfte der Starts bis eine Festplatte kaputt geht verbraucht und die Platte hält nur noch ein halbes jahr!:o
Bist schon en ganz witziger.

2. Dann halt seit ~8 Monaten:rolleyes: (hast du Probleme)

3. Der Link ist sehr alt und ist deshalb nicht mehr vorhanden, was ich aber gar nicht von dir verlange zu wissen.;)

EDIT:
Ich hatte das Problem mit einem Gigabyte 6-QUAD am 26.8.2006 was wohl erklärt wer hier Stuss schreibt...

Achso ein p35.... wenn du dir sicher bist damit er dieses hat, weil auch das alte 6Quad 4Kerne unterstützt dann hast du da halt recht aber bei den Dingen "Festplatte", das kannste erzählen wem du willst. (Schmarn)
 
Zuletzt bearbeitet:
Sei mir nicht böse, aber du weißt ja nicht mal, um welches Board es geht. Vom Bug hast du auch keinen Schimmer, sonst würde nicht so ein Quatsch kommen. Mach dich doch bitte wenigstens mit dem Thema etwas vertraut, bevor du hier eine Luftnummer nach der anderen schlägst und andere diffamierst. Und wenn man gar keinen Plan vom eigentlichen Thema hat, kann man auch mal die Finger still halten. Das wird man dir aber schon öfter gesagt haben :).
 
Freynhofer schrieb:
Dann muß das Board wohl zurück...

Mir viel´s auch schwer.:) (hab mir gleich ein anderes geholt:D

Romeon ich denke nicht damit ich die Luftnummern schlage, das p35 hast bisher nur du erwähnt und der erste Beitrag in diesem Thread Zitiere:

"Wenn du nichts unternimmst, wiederholt sich das also die ganze Zeit, so dass nach 5mins die Festplatte verreckt? "

Danke für die Unterhaltung, ps mein cpu is 2mal schneller wie deiner:p
Ne spaß soll kein Argument sein.

Sry falls ich schmarn quatsche..

Aber danke mfg
 
Dafür ist mein Schwengel doppelt so lang wie deiner, Spaß ;). Doppelt so schnell wird wahrscheinlich gar nicht reichen. Demnächst kommt was Neues ins Haus, deshalb informiere ich mich ja jeden Abend in sämtlichen Foren über die Boards.

P35 wurde hier nicht erwähnt, aber man kennt ja die Leute mittlerweile vom täglichen Streifzug.

Das mit der Platte ist nach wie vor mein voller Ernst. Der Fehler tritt ja nicht nur bei defekt ausgelieferten Boards auf, sdn das kann auch erst ein paar Wochen später passieren. Ich für meinen Teil schalte den PC an und gehe Zähne putzen, duschen oder mach mal schnell was warm bis Windows bootet. Wieso sollte man da auch zuschauen. Ist der PC in einer solchen Schleife, hat die Festplatte in einer Minute ca. 20mal kurz Strom zum teilweisen Hochfahren und nach 2 Sekunden wird der Strom wieder getrennt. Anschließend immer und immer wieder dasselbe. Du glaubst nicht ernsthaft das ist gesund? Eine Platte verreckt so gut wie nie durch zu intensive Nutzung, wesentlich gefährlicher ist häufiges An- und Ausschalten.

Für die Schwiegereltern steht ebenso ein Neukauf an. Die wissen doch noch nicht mal, was in dem Fall zu tun ist. Der Bock läuft ne halbe Stunde in dem Zustand und dann ist unter Garantie die Platte kaputt.
 
hm anscheinend sprichst du von einem ganz anderen Fehler wie den den ich hatte.
Ich bin zumindest nicht nach dem mein Pc zusammengesteckt war nach dem "Ersten" mal in die dusche gegangen:D
Bildschirm intensiv beobachten, drehen sich alle Lüfter, agieren die Festplatten und den Finger auf dem Hauptschalter am Netzeil denn man ist ja nur Lehrling:o und so ne 500€ Graka...
Ich habs ihm 6 mal Probieren lassen weil 5 ja vll. ein Limit ist für eine Fehlermeldung oder so aber nich 5 oder gar 10 min welche Erfolgschancen würden sich ergeben:freaky:

Auf dem Streifzug bin ich schon ne ganze Zeit nicht mehr muss ich zugeben, viel wichtiger ist im moment auch das Auto:D und mein Pc bekommt wenn nötig eine 8800gtx spendiert und der Cpu läuft wenn nötig noch 5 jahre lang auf 3.4gh bei 1.25 V (wenn irgendwann mal nötig)

Welches System schwebt dir vor? 45nm Cpu, DDR3, die neue gtx?
Wenn so nen Pc kaufst ist deiner aber wieder um einiges kürzer:)
 
Habe gestern das Board nur mit CPU und RAM mal ne Stunde laufen lassen (Hab ja auf alles Garantie...), da passiert einfach nichts.
Deshalb ists wohl auch egal, ob jetzt 6 oder bloß 5 Mal ;).
 
Also ich hab jetzt mal bei Alternate nachgesehen, zu welchem Ergebnis die Kollegen von der technischen Abteilung gekommen sind.

Und zwar steht bei Status ihrer Reklamation jetzt:

"Die Überprüfung in unserer Technikabteilung ist abgeschlossen.
Testergebnis: In unserer Technikabteilung konnte kein Fehler/Defekt festgestellt werden."

Ich nehme also mal an, dass mir das MoBo in den nächsten Tagen wieder einfach zurückgeschickt wird. Ich frag mich nun aber , was soll ich damit dann machen?

Auf jeden Fall hab ich mir jetzt schonmal einen alternativen 1-GB-Ram-Riegel von MBT mit 533er Takt bereitgelegt, um ausschließen zu können, dass es an meinen 4 1-GB-Riegel von A.Data mit einem 1066er in der Vitesta Extreme Edition liegt (diese Module stehn meines Wissens auch in der Kompatibilitätsliste von Gigabyte).

Ist mittlerweile vielleicht jemand auf eine andere Lösung gekommen? Bios-Update? Bestimmte Settings?
 
Zurück
Oben