GMX Systemwarnung wegen SSL: Wo ist der Fehler (Outlook?)

CrazyWolf

Lt. Commander
Registriert
Jan. 2004
Beiträge
1.912
Hallo,

ich habe seit einer Weile ein Problem bei GMX. Ich bekomme täglich eine Mail von denen in der gesagt wird, ich hätte ohne SSL auf das Konto zugegriffen.
Überall ist aber SSL drin, in Outlook 2013, auf meinem Notebook und auf dem Handy.
Ich habe zur Sicherheit mal das Passwort geändert, auf den Geräten auch eingetragen und ebenfalls sichergestellt dass alles auf SSL ist. Aber dennoch bekomme ich die Mail.

Bei meinem Cousin ist es ähnlich komisch. Er hat auf dem Tablet GMX eingerichtet, alles ist gut. Jetzt hab ich ihm in Outlook ebenfalls sein GMX mit SSL eingerichtet, und schon am nächsten Tag bekam er ebenfalls diese Mail.
Die Einstellungen stimmen mit den Vorgaben von GMX überein.

Kann es ein Outlook Problem sein dass trotz der Einstellung nicht per SSL zugegriffen wird? Interpretiert GMX vielleicht einfach was falsch?
Hat jemand ähnliche Probleme? GMX kann man bei Freemail ja nicht kontaktieren, und Infos zu den besagten Zugriffen bekomme ich auch nicht, dass man genau das Gerät etc. ausmachen könnte.

Danke und Gruß,
Andreas
 
Ich bekomme sie auch. Nicht täglich, aber sie kamen ab und an. Aber sie wollten nur drauf hinweisen, man solle auf eine SSL Verbindung umstellen, da unverschlüsselte Logins bald abgestellt werden.

Steht dort explizit, Du hättest via non SSL dich versucht einzuloggen?

Wenn ja, dann solltest Du alle Clienten noch mal prüfen. Wie sie sich bei GMX einloggen. Sowohl Posteingangs- als auch Ausgangsserver.
 
Hast du in den Outlookeinstellungen auch den entsprechenden Port eingestellt, der in den Mails genannt wird? Den musste ich beispielsweise ändern (nicht nur SSL aktivieren)
Seitdem läufts wunderbar mit Outlook und GMX.
 
Freenet hatte mir auch noch lange solche SSL Warnmails geschickt , die wollen explizit die Einstellung Port 587 TLS haben.
Ich hatte das auf automatisch stehen .
 
Hi,

ja es steht explizit da:

Lieber GMX Nutzer,

Sie haben vor kurzem ohne SSL-Verschlüsselung auf Ihr GMX Postfach zugegriffen. Aus Sicherheitsgründen ist der Zugriff über eine unverschlüsselte Verbindung in Kürze jedoch nicht mehr möglich.

Ich habe gesehen dass GMX auf der Seite einen anderen Port für Ausgang angibt. Ich hatte bei SSL bisher Port 465, GMX schreibt 587. 465 ging mit SSL, 587 nur wenn ich TLS einstelle.
Bei den Apps ist das ähnlich, die haben aber automatisch SSL eingetragen eben mit 465 als Port weil das wohl für GMX hinterlegt ist bei der automatischen Einrichtung.
Ich werd es mal beobachten ob das damit jetzt gelöst ist. Bei der GMX eigenen App sehe ich leider auch nicht welche Ports da eingestellt sind.

Gruß,
Andreas
 
Ist SPAM!!!

Erkennt man daran, das man nicht konkret angesprochen wird, lediglich mit "Sie", "geehrter Kunde", "lieber Nutzer", etc.! Wenn es von dem tatsächlichen Absender kommt, wissen sie zumind. deinen Namen!

SPAM, SPAM, SPAM!


Bsp:
Spam (mailings@gmxnet.de):
Lieber GMX Nutzer,

Sie haben vor kurzem ohne SSL-Verschlüsselung auf Ihr GMX Postfach zugegriffen. Aus Sicherheitsgründen ist der Zugriff über eine unverschlüsselte Verbindung in Kürze jedoch nicht mehr möglich. [...]

Normale EMail von GMX (members@gmx.net):
Lieber Herr -----,

von selbstgenähter Kleidung bis hin zum Esszimmertisch: Mit hilfreichen Anleitungen und Hilfsmitteln sind Sie der unangefochtene Heimwerkerkönig oder Königin in den eigenen vier Wänden. Aber nicht nur in der Hobby-Ecke ist selbst anpacken Trend.
Auch in den ernsten Bereichen des Lebens heißt es: Do-it-yourself! [...]

http://scene-gamers.g-portal.de/web-de-und-gmx-falsche-warnmeldung/
 
Zuletzt bearbeitet:
Der SSL Port für pop.gmx.net ist 995
 
GMX hatte früher mal Port 465 in der Hilfe stehen, wurde vielleicht deshalb bei einigen Programmen so hinterlegt
 
Ich habe es gestern nochmal getestet, eine Mail mit dem Account verschickt, und heute kam wieder diese Warnung.

Ich hab die Einstellungen von dieser Seite hier:

https://hilfe.gmx.net/mailprogramme/pop3.html

exakt bei mir in Outlook stehen:
mail.gmx.net, TLS mit Port 587
Sie schreiben selbst es würde alternativ mit Port 465 auf SSL gehen, wie es bei mir die ganze Zeit war. Langsam nervt es halt.

@Spillunke
Ist in dem Fall kein Spam, auch wenn sie hier den Namen klar dazuschreiben könnten. Zudem ist die Mail nachvollziehbar immer dann, wenn man eine Mail versendet hat.
Wenn es Spam wäre, dazu noch mit GMX als Absender, würde GMX dem wohl schon längst den Gar aus machen.

Gruß,
Andreas
 
also muss man jetzt umstellen? dann fange ich heute mal an. nur bei gmx erhalte ich jedoch täglich die mail.
 
Zurück
Oben