News Google Play: App-Rückgabezeit auf zwei Stunden verlängert

SoilentGruen

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.786
Find ich gut, 15mins war echt verdammt knapp. Allerdings geht das auch nur ein Mal pro App wie ich raus gefunden habe.
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.827
Wurde auch mal Zeit. Manche Apps konnte man nicht mal innerhalb von 15 Minuten herunterladen.
 

Acrylium

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
5.541
Diese Rückgabemöglichkeit ist eines der wenigen Dinge die ich bei meinem iPhone vermisse seit ich zu Apple gewechselt bin.
 

aston12

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
401
Neue Regel total fair.. 2h sind nicht zuviel aber auch nicht zuwenig wenn es große Spiele sind die teilweise extrem groß sind.. Das die Erstattung nur einmal funktioniert ist auch fair :)
 

boncha

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.362
Was ist eigentlich, wenn man sich eine App kauft, auf einem Zweitgerät mit gleichem Account installiert, alle Datenverbindungen trennt
und dann die App auf dem ersten Gerät wieder zurück gibt?
Verlangt Play erst, dass alle Installationen entfernt werden?
 

crashbandicot

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.581
Gut so. Früher war es zwar noch besser, aber 2h sind besser als 15 Minuten.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.390
Wer eine App bloß kopieren will, dem reichen auch die 15min, runterladen, TI anwerfen und wieder umtauschen... oft genug gemacht, da es nicht wenige Apps gibt, wo man gut 30min oder mehr allein für die Konfiguration braucht.
Die 2std jetzt sind zwar gut, aber ich hätte mir doch gewünscht das es den Entwicklern frei steht, diese Zeit auch auf einen beliebigen Zeitraum zu verlängern.

Ist auch super bequem vom iOS Device aus....
 

dcc22

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
715
Die sollten anfangen zu differenzieren:

Anwendungen = 30 Minuten
Games = 2 Stunden (zu kurze Games pech gehabt)

Baldurs Gate konnte ich nicht zurück geben, weil der Download einfach zu lang war, Google hat den Speed ordentlich gedrosselt gehabt - vermute ich (hab 100mbit) ! Daher braucht es die obigen Zeiten NACH dem ersten Start !
 

Patrick90

Banned
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.114
Was ist eigentlich, wenn man sich eine App kauft, auf einem Zweitgerät mit gleichem Account installiert, alle Datenverbindungen trennt
und dann die App auf dem ersten Gerät wieder zurück gibt?
Verlangt Play erst, dass alle Installationen entfernt werden?
in dem fall würde die app spätestens nach dem verbinden mit dem internet vom gerät fliegen.
 

calluna

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.590
Wurde auch mal Zeit. Manche Apps konnte man nicht mal innerhalb von 15 Minuten herunterladen.
Tja... ich gebe Apps auch 24+ Stunden später noch zurück (48 Stunden nach Kauf ist die inoffizielle Grenze!), wenn sie z.B. nicht funktionieren. Geht problemlos, man muss nur wissen wie... geht alles über den Google Play Store. :) Man darf es nur nicht übertreiben, ansonsten ist Google da kulant.
 
Zuletzt bearbeitet:

WhiteShark

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.906
Die sollten anfangen zu differenzieren:

Anwendungen = 30 Minuten
Games = 2 Stunden (zu kurze Games pech gehabt)
Warum differenzieren? Eine App kann man nicht unbedingt in 30 min testen (kommt natürlich auf die App an).
Ich hatte bspw mal nach Dlna Apps geschaut. 30 min testen wäre da zu knapp gewesen.

Es ist gut das jetzt 2h Zeit sind. 15min war einfach viel zu knapp.
 

Xood

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
250
Es wäre schon sehr armselig wenn Leute sich Apps ziehen, diese in zwei Stunden genießen oder auch noch kopieren nur um den Preis einer Tafel Schokolade zu umgehen (von Aldi bis Lind) und ihr Geld zurückwollen.
So eine Einstellung spricht sich schnell rum und irgendwann machen es halt alle.

Dann kommen noch mehr "kostenlose" Spiele raus die dann pro Diamntenpackung €5 haben wollen und die Spieler mit unnötigen Dingen gängen und vom eigentlichen Spielen abhalten.

Als Indie Entwickler frage ich mich dann, sollte die nächste App €1-3 kosten, oder doch besser auf IAP setzen...
Oder eine Mischung, kostenlos und es ist eine "Demo" Version, den Rest muss man sich durch ein einmaliges IAP freischalten.
 

crashbandicot

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.581
Xood: Biete eine kostenfreie, aber zeitlich eingeschränkte Version, und eine Vollversion an. Damit umgehst du die 2h Regelung von Google, bietest aber auch ein IAP an.
 

nurmalsoamrande

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
958
Ehrlich gesagt bin ich ein Gegner von "Apps zurückgeben"... Wieso soll ein Kunde, der im Appstore was kauft besser gestellt sein, als einer der bei Tante Emma einkaufen geht? Wenn ich beim Blödmarkt ne CD kaufe, reinhöre und sage, die gefällt mir nicht, dann ist das höchstens die Kulanz vom Blödmarkt, mir das Geld zurück zu geben.. aber kein Recht.

Leute, ihr geht VERTRÄGE ein. und ein Vertrag ist auch von beiden Seiten einzuhalten, nicht nur vom Verkäufer... Und wenn ein Verkäufer seiner seits alles richtig gemacht hat, wieso soll ihm dann der Kunde ätsch-bätsch sagen dürfen? Im Laden kann ichs ja auch nicht.

Und wenn ich dann sowas lese wie App kaufen, apk laden und Kauf rückgängig machen und dann die App installieren.... früher hat man sowas Betrug und/oder Diebstahl genannt. Und diesen Leuten sollte es dann wie diesen Hochretunierern bei Amazon gehen: Nö liebes A...., mit die schließe ich keine Verträge mehr sprich DU bekommst gar nichts mehr aus dem Appstore/Playstore oder wie auch immer die sich schimpfen...
 

holdes

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.133
...Leute, ihr geht VERTRÄGE ein. und ein Vertrag ist auch von beiden Seiten einzuhalten, nicht nur vom Verkäufer... Und wenn ein Verkäufer seiner seits alles richtig gemacht hat, wieso soll ihm dann der Kunde ätsch-bätsch sagen dürfen? Im Laden kann ichs ja auch nicht...
Im Prinzip stimme ich dir zu, außer in diesem Abschnitt. Wie du schon geschrieben hast: "von beiden Seiten" und wenn der Verkäufer - sprich Entwickler mit seiner App bei weitem nicht hält was er mit seiner Beschreibung verspricht dann muss er das nun mal akzeptieren. Wenn du im Laden etwas kaufst und es hält bei weitem nichts von dem was auf der Verpackung steht kannst du es immer zurückgeben und würdest es wahrscheinlich auch.

Gegen das Schmarotzen von Apps hab ich allerdings auch was, es ist einfach kein Lizenzrecht mehr vorhanden die App weiter zu nutzen und wer das macht, macht das gleiche wie sich die App irgendwo "schwarz" zu saugen.
 
Top