News GPU-Marktanteile in Q4/2020: Intel ist dank eigener Fabs der Gewinner im Grafikmarkt

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.150
Ausgerechnet die medial geschassten eigenen Fabriken haben Intel mit einem Plus von 33 Prozent an ausgelieferten CPUs inklusive GPU an die Spitze der GPU-Charts katapultiert. Auch AMD konnte immerhin noch leicht zulegen, Nvidia verlor hingegen an Boden. Die Abhängigkeit von den Foundries ist hier aktuell ihr Nachteil.

Zur News: GPU-Marktanteile in Q4/2020: Intel ist dank eigener Fabs der Gewinner im Grafikmarkt
 

tookpeace.

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
370
Finde ich gut, dass Intel wieder positive News verschreibt. Eine Gesunde Konkurrenz belebt den Markt, weiter so!
 

fp69

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.064
Bei der ersten Grafik komme ich auf 101% beim rechten Balken.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
14.717
Blau, Hellblau, helleres Hellbau ist aber auch ne echt geile Farbauswahl für das Diagramm, muss man wirklich sagen, 10/10 wer sich das ausgedacht hat.
 

aspro

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.919

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.645
Blau, Hellblau, helleres Hellbau ist aber auch ne echt geile Farbauswahl für das Diagramm, muss man wirklich sagen, 10/10 wer sich das ausgedacht hat.

Man könnte AMD grün, Intel Rot und nVidia blau machen:-)

Aber irgendwie ist es klar und es steht ja auch im Artikeltext:

Man kann schlicht keine AMD-Grafikkarten kaufen (Ausser zu utopischen Preisen) und die APUs sind teuer geworden (Und 3000er Serie nur bis 4C/8T) oder im Falle der 4000er mit 6/8-Kernen erst spät verfügbar...bei nVidia sind die Karten zwar auch teurer, aber es scheint deutlich mehr davon zu haben.

Und bei den Laptops gibt es bei uns nur das MSI Bravo mit RX 5500M sowie die Apple-Geräte. Die 5600M gibt es bei uns in keinem Laptop und die 5700M wurde zwar angekündigt, war aber nie verfügbar. Immerhin ist die Verfügbarkeit bei den 4000er Laptops nach 1 Jahr immerhin einigermassen gegeben mit Ausnahme des 4800U, und Ryzen 9.

Das ist irgendwie peinlich, aber andererseits auch verständlich.

AMD kann halt eben nicht auf allen Hochzeiten tanzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jedi123

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
811
Warum haben Nvidia und Intel die gleiche Farbe?
 

Gufur

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.337

Bei dGPUs hängt Nvidia AMD deutlich ab​

Kann ich leider aus dem Bekanntenkreis eindeutig bestätigen, die Meisten kennen nur Nvidia
AMD wird sowohl bei den Prozessoren, als auch bei den Grafikkarten immernoch übel nachgeredet und viele Leute sind harte Nvidia Fanboys, die zwar auf der Arbeit zugeben, dass die neuen Notebooks mit AMD Ryzen Prozessoren verdammt flott sind, sich aber persönlich niemals etwas von AMD einbauen würden

Oder fragt mal irgendeinen dahergelaufenen 0815 Gamer nach einer schnellen Grafikkarte
Dieser wird garantiert "3080" antworten und hat noch nie von einer 6800/XT oder 6900XT gehört

AMD ist keine gemeinnützige Organisation, ganz klar, trotzdem ist es traurig mitanzusehen wie viele Falschinformationen immernoch kursieren
 
Zuletzt bearbeitet:

fox40phil

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.945
Wird Zeit, dass AMD aggressiver für Marktanteile kämpft... über den Preis ^^!

Edit: natürlich bei normaler Verfügbarkeit im Markt! (Also so wie es meistens in der Vergangenheit war)
Nur jetzt ziehen sie fast gleich zu NVs Preisen... (im Normalzustand des Marktes (UVP vs. UVP etc)
 
Zuletzt bearbeitet:

Chismon

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
5.511
Tja, da hat es wohl dann doch Volumengrenzen bei AMD(/RTG) und rächt sich ein wenig die einseitige TSMC Strategie von Frau Su, vielleicht doch nicht so feiernswert aus Unternehmenssicht?

Zumindest wie man am besten Umsatz und Gewinn macht (rechtzeitig Kapazitäten erweitert zur Fertigung), da kann Frau Du von Intel noch viel lernen, wie es scheint, oder besser sollte sie es, denn momentan geht der Trend eher Richtung Provinzanbieter.

Da helfen auch (angeblich) bessere Produkte nicht, wenn man den Fertigungsbedarf verschläft/falsch einschätzt und auf absehbare Zeit wohl auch nicht nachlegen kann.

Vielleicht hätte sich da eine 7nm Fertigungs- Investition bei GloFlo gelohnt (für AMD und GloFlo), aber dazu muss man wohl mehr riskieren und vorausschauender/visionärer agieren.

Wer wagt, gewinnt eben auch manchmal, wie Intel es hier aufzeigt (der Ausbau von deren Fertigungskapazitäten hat sich jetzt schon massiv ausgezahlt).

Bei all der Schadenfreude die Intel hier und anderweitig regelmäßig erntet, gebührt es dann auch Lob, wenn es passt/etwas gut umgesetzt wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

fp69

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.064

Sly123

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.009

GreenySE

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
22
Kann ich leider aus dem Bekanntenkreis eindeutig bestätigen, die Meisten kennen nur Nvidia
AMD wird sowohl bei den Prozessoren, als auch bei den Grafikkarten immernoch übel nachgeredet und viele Leute sind harte Nvidia Fanboys, die zwar auf der Arbeit zugeben, dass die neuen Notebooks mit AMD Ryzen Prozessoren verdammt flott sind, sich aber persönlich niemals etwas von AMD einbauen würden

AMD ist keine gemeinnützige Organisation, ganz klar, trotzdem ist es traurig mitanzusehen wie viele Falschinformationen immernoch kursieren
...umso zufriedener bin ich über die günstigen AMD-Lappis, die jeden alten NVidia-bestückten Schenkel-Föhn in den Schatten stellen. Sowohl mit der Temperatur als auch mit der Geschwindigkeit.
 

Shoryuken94

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.170
Wird Zeit, dass AMD aggressiver für Marktanteile kämpft... über den Preis ^^!

Das haben Sie die letzten 10 Jahre gemacht.... Ohne nennenswerten Erfolg! Wäre auch in der aktuellen Situation ziemlich dumm. Aktuell können Sie jeden Chip absetzen, den sie auch herstellen (lassen). Reine Marktanteile die nur wegen niedriger preise kaufen nützen nichts. Dadurch werden die Kassen nicht voll. Ohne Geld keine große Entwicklung. Das hat AMD zum Glück auch erkannt.

Nvidia selbst zeigt ja auch ganz gut, dass man trotz höherer Preise gute Marktanteile haben kann.

...umso zufriedener bin ich über die günstigen AMD-Lappis, die jeden alten NVidia-bestückten Schenkel-Föhn in den Schatten stellen. Sowohl mit der Temperatur als auch mit der Geschwindigkei

Aha, also ich konnte jetzt so spontan kein Notebook mit starker und halbwegs modernen AMD GPU finden. Höchstens mit iGPU. Dann vergleichst du aber auch iGPU gegen dGPU, was ziemlich wenig Sinn macht.
 

Blackfirehawk

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
497
Naja.. die iGPUs sowohl bei Intel wie auch AMD sind im Grunde genommen nur dafür geeignet 1-2 Monitore zu befeuern..
und ner Hand voll wirklich nicht fordernder spiele zu zocken..

Für n reinen Büro Rechner sind die Dinger top

Was richtige Grafikkarten angeht.. die meisten Nvidia GPUs dürften im Moment ihr Leben in Mining Knechtschaft verbringen..
Und AMD hat bisher die Konsolen priorsiert weil Sony und Microsoft da n Finger drauf haben.

Wobei AMD mit der 6000er Reihe wirklich gut aufgeholt hat
 

Chismon

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
5.511
Man kann das .... auch garnicht vergleichen
Intel fertigt selber
AMD lässt fertigen

Naja, man kann es im Prinzip schon ;), wenn AMD rechtzeitig in GloFlo (als ehemaligen "Hoffertiger") investiert hätte für 7nm, zum beidseitigen Vorteil, somit wäre das quasi auch Eigenfertigung gewesen, aber das wurde wohl leider versäumt und ist hoffentlich jetzt spätestens bei AMD(/RTG) angedacht/in der Mache.


P.S.: Ich hoffe nicht, dass das obige Zitat von einem Trollmoderator bei CB (Volker ist das zum Glück mit Sicherheit nicht, aber wirklich sicher ist man da evt. nirgendwo mehr) wieder als Vollzitat gewertet und ich dann mit einer weiteren Sperre belegt werde (wundern würde es mich aber nicht, so unterirdisch willkürlich wie das hier z.T. mittlerweile gehandhabt wird), das so nur am Rande. Falls doch, dann wird es wohl vorerst wieder keine Postings von mir geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Inxession

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.608
@Chismon

das ist mit AMDs Stellenwert damals einfach nicht drin gewesen.
Wenn MS und/oder Sony sich bei den Konsolen der letzten Generation, schon gegen AMD entschieden hätten, wäre AMD vermutlich nicht mehr da.

Wenn Zen nicht eingeschlagen hätte, wäre AMD vermutlich nicht mehr da.

Es scheint ein wenig nach dem Motto "Mühsam, ernährt sich das Eichhörnchen" zu laufen, bei AMD.
Wafer Kontingente werden vermutlich jedesmal sehr knapp bemessen um sich nicht "zu übernehmen".

Mittlerweile ist eine solide Basis geschaffen, aber TSMC ist eben fast alleine auf dem Markt und kann den Takt vorgeben.

Sicher wäre GloFo eine Alternative gewesen, aber dort hat man die kleineren Fertigungsprozesse irgendwie verschlafen. Das holt man auch so schnell nicht mehr auf.

AMD verdient Geld. Das ist erstmal wichtig.
Man könnte aktuell einen irsinnig hohen Marktanteil bei dGPU es erreichen, wenn man den liefern könnte.

Die Prioritäten liegen aber auf den Konsolen. Auf den Chips die sicher planbar sind.
 
Top