Grafikkarte mit DVI Ausgang gesucht

melle01

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
42
Hab mir einen TFT-Bildschirm gekauft und dann gemerkt,das meine Graka. gar keinen DVI-Ausgang hat.Auf was muss ich denn jetzt achten,wenn ich mir eine neue mit DVI-Ausgang
kaufen will.Ich brauche sie nicht für Spiele und sie sollte auch nicht all zu teuer sein.

AMD Sempron 2800+
alte Grafikkarte VIA/S3G UNI Chrome IGP
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
Naja, du hast eine OnBoard Grafikkarte, die haben in den seltesten fällen DVI.
Brauchst du eine AGP oder eine PCI-e Karte?

Ich denke mal am ehesten wohl eine AGP. ;)

Würde so was nehmen: http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=J9GV0A
Günstig, leise durch Passive Kühlung und genug "Power" für Internet/Office. :)
 
T

Tankred

Gast
Bezüglich des DVI-Ausgangs musst Du eigentlich nichts beachten und wenn sie nicht für Spiele ist, hast Du quasi die freie Auswahl.

Ich würde eine passiv gekühlte Karte nehmen, mit ATI-Karten von Sapphire habe ich immer sehr gute Erfahrungen gemacht. Eine Möglichkeit wäre diese hier:

http://geizhals.at/deutschland/a136126.html

Dein Motherboard muss lediglich AGP 4x oder 8x unterstützen.
 

melle01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
42
Ich brauche eine PCI.Was ist denn der Unterschied zwischen AGP und PCI?
Das ist glaub ich das einzigste,was ich beachten muss,oder?
 
T

Tankred

Gast
Watt, PCI? Meine Güte! Na da würde ich an Deiner Stelle beim Auktionshaus Deines Vertrauens nach einer Karte mit DVI suchen, die wie gesagt passiv gekühlt ist.
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
PCI? Sicher? ;)
Sag uns doch mal was für ein Mainboard du hast. :)
Entweder Rechner auf machen und aufs Mainboard schauen, steht meistens zwischen den PCI Slots oder aber mit Everest nachschauen.
Everest ist ein Program das man hier auf CB im Doawnloadbereich findet, mit dem man sehr viel über seine verbaute Hardware rausfinden kann. :)
 
T

Tankred

Gast
Am besten wäre es, wenn er die Boardbezeichnung posted. Ich schätze allerdings auch, dass er eine PCI-Karte braucht. "alte Grafikkarte VIA/S3G UNI Chrome IGP" weist auf eine integrierte Grafiklösung auf einem alten VIA-Chipsatz hin, d.h. nur wenn mit dem Boardlayout vorgesorgt wurde, gibt es noch einen separaten AGP-Steckplatz. Ansonsten halt nur PCI.
 

melle01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
42
Also,ich hab jetzt noch mal im Gerätemanager nachgeschaut,da steht bei Ort:pCI-Bus1.
Wenn das nicht reicht,dann muss ich morgen doch mal den Rechner aufmachen.Dazu habe ich jetzt keine Lust mehr:D
Danke erst mal.
 

Gonzo71

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
21.762
Das ist weil die OnBoard Grafik an den PCI-Bus angebunden ist, das hat aber nix mit dem Grafikarten-Bus für die Steckkarte zu tun. :p
 

melle01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
42
Also ich hab das jetzt mal gemacht mit dem Programm und es hat super funktioniert.Ich hab das jetzt mal kopiert,weil ich nicht weiß was wichtig ist.Ich hoffe,es hilft euch.





Property Value
Manufacturer GIGATREND Technology Co., Ltd.
Model XP-K7VM333
Version x.x

Chipset Vendor VIA Technologies Inc
Chipset Model KM400 CPU to PCI Bridge
South Bridge VT8235 PCI to ISA Bridge
SMBus VIA Technologies Inc VT8235 PCI to ISA Bridge @5000h

CPU AMD Sempron
Cpu Socket Socket A
Processor Upgrade
Max CPU Speed 2800 MHz

System Slots 3 PCI, 1 AGP

Memory Summary
Location System board or motherboard
Maximum Capacity 512 MBytes
Memory Slots 2
Error Correction None
Use System memory
Maximum Memory Module Size 1024 MBytes

Warning! Accuracy of DMI data cannot be guaranteed
 

melle01

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
42
Also ich danke euch.War mir eine große Hilfe.
Montagemäßig dürfte das doch kein problem sein,oder?
 
T

Tankred

Gast
Nö, das ist recht einfach:

- Gehäuse abstöpseln
- Gehäusedeckel abmachen
- Blende für Kartenausgänge wegmachen
- Karte einstecken
- PC anstöpseln
- Beim Hochfahren im Bios die Onboard-Lösung deaktivieren
- Treiber installieren
- Neustart
- Fertig
 

spargl

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.332
hi,

an deiner stelle würde ich bei ebay nach einer matrox g550 ausschaue halten die kosten nicht viel geld, haben einen dvi/vga ausgang und sind von der bildqualität die besten ... da du keine 3d lösung suchst sollte eine karte von denen deine erste wahl sein.

mfg spargl

p.s. theoretisch kannste sogar 3 monitore an deine akrte anschließen bei bedarf
 

Silverbuster

Banned
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.937
@ spargl

Dein Vorschlag ist glaub ich der beste. Zwar ist die Karte alt, aber was Multimonitor betrieb angeht, macht selbst heute noch MAtrox niemand etwas vor. Die Signalqualität der Karten gilt immer noch als die beste am Markt!
Allerdings sehe ich einen gravierenden Nachteil.... die Karte unterstützt kein DX9 und ist somit nicht Windows Vista Fähig!
 
T

Tankred

Gast
Du meinst, sie unterstützt LDDM nicht, man kann Vista durchaus mit dieser Karte betreiben.
 
Top