Gründung einer Selbstständigkeit mit 15 Jahren möglich ?

Parziwall

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Hallo Community,
Da ich mir mit meinen Eltern überlegt hab, dass ich meine selbstgebauten PC auch an Firmen verkaufen möchte, wollte ich wissen welche Voraussetzungen ich dafür mitbringen muss.
Ich bin 15 Jahre alt und da es da doch ein paar Hürden gibt um die Umsatzsteuerbefreiung zu bekommen wollte ich mal wissen ob mir hier jemand weiterhelfen kann.
MfG
Parzi
 

Justin_Sane

Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
8.822
Da du nicht voll geschäftsfähig bist (Thema minderjährig und so) dürfte dein Unterfangen schwer werden!

Was hat denn Google denn so alles zu dem Thema ausgespuckt? ;)
 

Parziwall

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Zuletzt bearbeitet:

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Auch mit Erlaubnis der Eltern sollte das zu Komplikationen führen.
Allerdings solltest du auch bedenken, dass Firmen ihre IT nicht gerade von nebenan kaufen, sondern auch Support, Garantie etc. fordern und sowas kannst du nicht bieten.

Das einfache "zusammenschrauben" ist nicht mehr gefragt heutzutage, vor allem wie vertrauenswürdig ist ein 15 Jähriger ?

Du solltest dich vorher mit der aktuellen Lage beschäftigen, denn du kannst mit zusammenschrauben bei Privatpersonen (unter der Hand) Geld verdienen, aber auf höherer Ebene nicht.

Ist etwas illusorisch dein Unterfangen, findest du nicht auch ?
 

Parziwall

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Natürlich...
Wer nicht wagt der nicht gewinnt. Also eine Firma hab ich schon, es geht nur noch darum, dass es eine saubere (vor allem steuerlich) korrekte Aktion wird.
@ Delta Du hast recht Support kann ich natürlich nur bedingt bieten
 

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Ansonsten lässt es halt über deine Eltern laufen und arbeitest als "Familienhilfe" wie viel Geld am Ende bei dir landet ist ja nicht von Belang.

Trotzdem solltest du nicht so blauäugig da ran gehen, was denkst wie viele alleine hier im Forum einen Rechner zusammenschrauben können, die meisten wissen garantiert deutlich mehr und dann hattest nur du diese tolle Idee ?
Mal ganz ehrlich das ist nicht mehr als ein Kiddie-Traum, weil du jetzt Rechner zusammenschrauben kannst.
 

Chilldown

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
265
Du musst auch ein Startkapital von einigen 10.000€. Gerade bei so teuren Sachen wird es ziemlich schwer sein mit 0€ anzufangen. Wenn du kein Startkapital hast muss du erst mal einen genauen Geschäftsplan erstellen damit du das Geld bekommst. Ein Geschäftsplan sollte man so oder so immer erstmal in ruhe erarbeiten. Einfach so mir nichts dir nichts sich mit einer einfachen Idee selbstgebaute Comüuter zu verkaufen wurd mit sehr großer sicherheit in die Hose gehen. Und du musst auch bedenken wie du gerade hier in so einem Forum wissen solltest das dein Plan nicht gerade eine neuheit ist. Mindfactory, Hardwareversand und einige zig weitere Shops werden es dir sicherlich nicht leicht machen. Diese Shops haben auch vor vielen Jahren mal ganz klein angefangen und haben sehr hart dafür Arbeiten müssen um da zu stehen wo sie heute jetzt sind. Also wenn du so etwas machen möchtest dann musst du dir etwas ganz besonders für deine Kinden ausdenken ausdenken was all diese Shops nicht haben. 0815 Shops gibt es genug im internet und an jeder Straßenecke diese haben aber dann auch mangels bekanntheit, Kundefreundlichkeit, Scheiß Support oder was auch immer kaum Kunden und dementsprechen horende Preise.
 

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Vor allem bauen Hardwareversand und co. auch PC's gegen eine kleine Pauschale (von 10 bis 100€) alles zusammen und bieten Versand in mehrere Länder mit Geschäftsleitung etc. pp. .

Wie willst du eig zusammenbauen ? Auf Abruf ? Denn wenn schon jemand zu dir kommen sollte, dann müsstest du ja Vorteile bieten können entweder du bist eklatant günstiger, hast einen tollen Service/Support oder du bist schnellster beim Beschaffen von PC's etc. und da du die PC- Teile ja selber erst bestellen müsstest, bleibt wohl kein Vorteil übrig, denn Support kannst du gleich ganz vergessen und wenn du die Preise noch weiter senkst, dann bleibt extrem wenig über, denn es ist keine herausragende Fertigkeit PC's zusammenbauen zu können und somit wird auch recht schlecht bezahlt, solltest du keine anderen Kenntnisse (Informatik etc.) bieten können.

Hast du dir überhaupt schonmal Gedanken über Werbung etc. gemacht ? Oder willst du von Geschäft zu Geschäft gehen und fragen ob die noch was brauchen ? Das würd ich zu gern sehen.

Und was ist mit AGB schonmal daran gedacht ?

Außerdem musst du Gewährleistung bieten ! Wie willst du das anstellen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Parziwall

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Danke für die Tipps die werden mir helfen.
kann mir jemand von euch Tipps zur rechtlichen Seite geben?
 

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Beantworte mir aber bitte noch meine Fragen, wie willst du das alles (Gewährleistung/Werbung/Support etc.) denn lösen ?
 

Parziwall

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Ich werde am Anfang selber auf die Firmen (bzw. jetzt eine firma )zugehen, wenn ich dann für die ein paar PC gebaut habe überlege ich mir ob ich dann nach den von Chilldown gegebenen Tipps handel.
@ Delta da sich nur um Hardware-Support handelt, kann ich entweder die Garantie geltend machen oder es selber reparieren. Mit der Software habe ich erstmal nichts zu tun
 

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Das ist nicht dein Ernst mit auf die Firmen zu gehen ? Klar jede Firma kauft bei einem dahergelaufenen Kind Rechner im Wert von Tausenden ! (Ironie!)
Außerdem solltest du bei Ausfall einen schnellen Ersatz bieten können, denn Firmen sind auf ihre IT angewiesen, sollte da etwas ausfallen läuft gar nichts mehr und die Wartezeiten bei Herstellern sind Monate !
 

Parziwall

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Ich habe schon eine. Wegen deiner Ironie...
Ich wurde dort schon empfohlen, also wenn ich das mit der steuerlichen rechtlichen Seite hinbekomme und ein guten Preis biete, habe ich es.
Es handelt sich natürlich nicht um eine riesige Firma sondern um ein kleienes Unternehmen.
Aber mit dem Support muss mir wirklich noch was einfallen
Kleiner Zusatz: WIr reden hier nicht von tausenden Euros (wir wollen doch mal langsam anfangen).
Erstmal 2 oder 3
 
Zuletzt bearbeitet:

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
1 Kunde, mal ehrlich das ist ganz schön viel.
Und wie willst du einen attraktiven Preis bieten, wenn du auch nur bei Einzelhändlern (Mindfactory, Alternate etc.) kaufst ?
Und Support kannst du nur bieten, wenn du Ersatz liegen hast und das erfordert Kapital, das dir fehlt.
Und die steuerlich-rechtliche Seite wirst du alleine nicht in den Griff kriegen, darfst du gar nicht.
Einzige Möglichkeit über Eltern laufen lassen.
 

Parziwall

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Wenn das geht mit den Eltern...
Also generell ist es fast immer billiger bei hardwareversand bestellen und selbst zusammnbauen als bei MM oder expert zu kaufen
Nachteil bei MM & Konsorten: teuer, beschissener Support, und oft sehr instabil.
Und was ist besser eintüten einschicken und mit Inkompetenten streiten oder jemand der mit einem soliden Wissen Fehler findet?
Ersatz ist jetzt das einzigste Problem
 

Delta 47

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
5.257
Denkst du "richtige" Firmen kaufen bei Mediamarkt ? Da gibt es spezielle auf den Aufgabenbereich angepasste Systeme und die kannst weder du noch MM bieten.
Und der Support von MM ist deutlich besser als deiner, stets ansprechbar, Ersatz immer vorhanden und Wahrnehmung der Gewährleistungspflicht.

Was machst du bei einem Produktdefekt ? 3 Monate auf den Hersteller warten ?
Du solltest das erstmal mit deinen Eltern abklären, denn das Risiko läuft dann über sie, solltest du irgendwelchen Mist verzapfen.
 

Parziwall

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
57
Richtig. Ich habe genug Stoff zum Nachdenken. Ich melde mich nochmal und bespreche das mit meinen Eltern.
Vielen Dank für die intelliente Diskussion
MfG Parzi
 

Chilldown

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
265
Ich glaub du musst erst mal überhaupt noch viel über die Geschäftsgründung lernen das ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Du kannst ja mal mit dem Wikiartikel anfangen. Ich hab den auch schon aus interesse gelesen und wenn ich es aus ernsthafter absicht gelesen hätte würde mir schon da der Kopf explodieren. Und dann google mal nach den Stichwörtern Geschäftsgründung und Selbstständigkeit. Es gibt sehr viele informationen im Internet darüber. Aber ohne dich jezt beleidigen zu wollen glaub ich das dir mit deinen 15 Jahren allein schon das lesen über das Thema Geschäftsgründung nur noch ein Zug durch den Kopf fährt. Deswgen solltest du das mal zusammen mit deinen Eltern durchlesen und besprechen. Es gibt auch Firmen die dir kostenpflichtig bei der Geschäftsgründung helfen und mit dir zusammen einen Geschäftsplan ausarbeiten.
 

DaveStar

Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
2.851
Über die Rechtslage in Deutschland kann ich dir nichts sagen. Hab mal gehört die gesetzlichen Hürden zur Selbstständigkeit seien da generell ein bisschen höher als bei uns. Obs stimmt weiss ich nicht.

Das Geschäftsmodell mit dem Hardwarebau halte ich ehrlichgesagt für dich aber nicht für besonders ertragsreich. Die Gründe wie folgt:

- Du musst die Hardware selber zu Endkundenpreisen beziehen. Um konkurrenzfähig zu bleiben, wirst du also nur eine geringe Marge und somit einen geringen Lohn für deinen Aufwand haben.
- Wenn du Rechner verkaufst, endet das nicht damit, dass du die Ware ablieferst und das Geld kassierst. DU bist nachher verantwortlich dafür und die Kunden gehen auf dich los (und glaub mir, Firmenkunden überlegen sich selten selber, was die Problemursache sein könnte, die kommen sofort zu dir).
Da du zudem die Rechner ja aus Einzelteilen zusammengebaut hast, wirst du im Falle eines Hardwaredefekts auch nicht die ganze Kiste an den Händler weiterreichen können sondern musst erst das defekte Teil feststellen. Um dies sicher testen zu können, brauchst du unter Umständen gewisse 'Ersatzteile'.

Was ich damit sagen will: Es lohnt sich wohl finanziell nicht gross, aber es kann dir verspätet noch einen ziemlichen Arbeits- und evt. sogar finanziellen Aufwand einbringen.

Das Zusammenbauen von individuellen PCs gehört zwar grundsätzlich auch zu meinen 'Geschäftsbereichen', aber es hat sich gezeigt, dass es nur einen sehr kleinen Teil meines Geschäfts ausmacht.
Dies kommt u.a. auch daher, dass man im unteren Preissegment nicht konkurrenzfähig ist als 'Einzelner' - da bieten die Händler (gibt ja noch günstigere als MM & Co) Office-PCs ab Stange zu Preisen an, für die du mit Glück die Einzelteile zusammenkaufen kannst. Marge für dich gibts keine mehr. Im oberen Preissegement siehts dann schon wieder anders aus - aber die Sache ist eben: Wenn du die Kunden seriös berätst, wirst du feststellen, dass die allerwenigsten einen Rechner aus dem oberen Preissegment überhaupt benötigen.
 
Top