News GTX 1080 Mini: Gigabyte stellt die schnellste ITX-Grafikkarte mit 17 cm

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.128
#1
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.606
#2
wenn der preis net wäre, wäre es als nettes spielzeug fürs wohnzimmer an 65 UHD TV und als Xbox/PS ersatz bestimmt die bessere Wahl :D
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#4
Die Karte sieht auf dem Bild recht breit aus. Damit könnte es bei manchen Gehäusen eng werden. Ansonsten dürfte es derzeit keine schnellere Karte mit derart kompakten Abmessungen geben. Wer aber genug Platz hat, wird mit einer anderen Partnerkarte (z. B. Palit Gamerock) eine leisere und ggf. auch etwas schnellere Lösung finden.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.782
#6
Wenn ich das schon wieder sehe :headshot:
Diese Lamellenausrichtung und auf der Hinterseite der Karte nur ein paar mickrige Schlitze wo die Luft raus kann. Irgendwie haben die Jungs von Gibabyte nicht wirklich einen Plan wie man eine GraKa baut. DVI Port weg lassen und so hinten offen wie irgendwie möglich würde viel bessere Ergebnisse bringen. Hoffentlich legen sie wenigstens Ohrenstöpsel dazu um das Paket ab zu runden :evillol:
 

machero

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
26
#7
Ich hab mich gerade für eine ZOTAC GTX 1080 Mini entschieden. Nicht die 1080 Mini Ti !
Da gibt es ja auch schon viele Meinungen, dass die "zu klein" wäre für die ganze Abwärme.
Nur 2 kleine Lüfter, zu laut etc.

Aber das hier (Gigabyte GTX 1080 Ti Mini) mir nur einem einzigem Lüfter und dann noch die Ti-Variante ...das ist dann doch recht extrem, finde ich.

Aber dann kann die Zotac GTX 1080 Mini so schlecht nicht sein ;-)
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.901
#9
@Darkscream: Da es in allen Firmen mehr oder minder gleich läuft: Klar haben die Ingenieure dort Ahnung wie man ne graka baut. Dann kommt aber irgend ein vertriebsheini, der sagt, dass der Kunde aber drölfzig Ausgänge möchte. Die Chefs wollen verkaufen, fürs verkaufen ist der Vertrieb zuständig und die Ingenieure wollen eh alle nur over-engineeren, also wird in der Konstruktion gemacht was der zum Kaufmann umgeschulte Bäckergeselle mit Verkaufsgeschick (= dem Kunden erzählen was er hören will) sagt.

Das nennt man dann Kundenorientierung :-D
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#10
@Darkscream: Wenn ich das schon wieder lese ...

Wenn du es besser kannst, dann bewirb dich doch bei Gigabyte und zeig denen wie es besser geht ;) Wenn es dir darum geht, die heiße Luft aus dem Gehäuse zu bekommen kannst du ja zur Founders Edition greifen. Ich würde mich aber nicht darauf verlassen, dass die leiser ist.

Ich finde den DVI-Port praktisch, denn das verschraubte Kabel kann nicht rausrutschen. Bei Notebooks zieht man damit aber auch das Gerät vom Tisch, wenn man über das Kabel stolpert.

@machero: Wo steht hier was von TI?

@Majestro1337: Ja, die Ingenieure würden die Karten wahrscheinlich anders konstruieren, wenn sie die Freiheit hätten. Allerdings lesen vermutlich zu wenige Kunden Testberichte, sodass schlechte und laute Karten trotzdem ihre Abnehmer finden.

Daneben gibts noch die Fertig-PCs. Dafür müssen die Karten genau die Werbeversprechen (Anschlüsse/Grafikspeicher/Features/...) erfüllen und von den infrage kommenden Karten wird dann die billigste (=lauteste, nicht immer, aber oft genug) gewählt.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
13.782
#12
Ist ja nicht so das keiner einen Plan davon hätte, sieht man an der MSI 1070 Aero ITX.
Das schaut doch schon viel besser aus trotz DVI Port.
MSI GeForce GTX 1070 Aero ITX 8G OC .png
Und weil es doch so einfach wäre haben sie für mich eben keinen Plan.
Die Zotac Karte ist hinten auch so offen wie möglich und dürfte um einiges besser kühlen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
24.055
#14
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.435
#15
@CB: Ein Vergleich zwischen den ganzen ITX-Karten in einem echten ITX-Gehäuse wäre interessant. Nicht, dass am Ende die GTX 1080 Mini kaum schneller als die GTX 1070 Mini wäre.
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#16
@Darkscream: Ja, der Aufbau der Slotblende ist bei MSI thermisch sinnvoller. Aber MSI hatte soweit ich weiß auch schonmal das Firmenlogo in der Blende stehen. Was die Belüftung angeht wäre es auch am günstigsten, wenn man den Monitor über eine USB-C-Buchse anschließen könnte. Dann könnte man zudem noch einen Schritt weitergehen und den Monitor darüber auch mit Strom versorgen. So fällt ein Kabel weg, der Monitor wäre dünner, leichter und günstiger und das PC-Netzteil würde im Idle bei höherer Auslastung und damit mit höherer Effizienz arbeiten. Der Haken wäre dann natürlich, dass man bestehende Standards ändern müsste und wieder neue Hardware nötig wäre.
Ergänzung ()

@Ruheliebhaber: Die Zotac ist (im normalen Gehäuse) etwas schneller als die Founders Edition und rund 10% langsamer als die schnellste Partnerkarte. Damit sollte sie auch im ITX-Gehäuse bei ausreichend Lüftern genügend Abstand zur 1070 halten. Vielleicht bringt dich auch der folgende Artikel weiter, auch wenn die Karten nicht mehr aktuell sind. http://www.tomshardware.de/mini-itx-grafikkarten-benchmarks-kuhlung-airflow,testberichte-241965.html
 

Fliz

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.184
#17
Wenn der Preis ok ist, dann kommt das Teil in die engere Auswahl..
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.005
#18
"OC-Modus" mit kaum über 1% mehr Leistung.

Damit sollte klar sein, dass man einfach noch freien Platz auf der Karton hatte, den man gewinnbringend vermarkten musste. Und so klebt dort bestimmt irgendwo ein Sticker, der den "OC-Mode" bewirbt - für den besonders anspruchsvollen Gamer, der auf nichts verzichten möchte.

Immerhin, dann laufen alle Games, die vorher 59.5 fps hatten, jetzt endlich Tearing-Frei im VSync! :rolleyes:
 
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
4.324
#19
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
805
#20
Top