GTX 470 - Absturz in verschiedenen Variationen

bioschock

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
32
Hi.
Ich habe aktuell mit ziemlich lästigen Abstürzen zu kämpfen und wäre sehr dankbar für eure Hilfe. Erstmal mein System:

AMD Phenom 2 X4 965e @3400 Mhz
Gigabyte GTX 470 SOC
2x2gb Kingston HyperX 1333 DDR3
Netzteil: Cooler Master Silent Pro 500W

Zu meinem Problem: Mein Computer stürzt bei hardwarelastigen Spielen (aktuell BF3) ständig ab. Ursprünglich hatte ich Abstürze mit Bluescreen auch ohne zu zocken. Daraufhin habe ich 2 Speicherriegel ausgebaut und alles lief zunächst wieder stabil. Aktuell habe ich angefangen Battlefield 3 zu spielen und schon fangen die Abstürze wieder an. Die erste halbe Stunde läuft alles ganz gut, danach kommt der Absturz. Mal stürzt der Rechner mit BlueScreen ab, mal schaltet sich nur das Spiel nach heftigen Rucklern ab und beim letzten Mal ist der Rechner von einer Sekunde auf die andere komplett aus gegangen. Das merkwürdige war dass er danach auch nicht wieder an ging und die standby-Lichter im Gehäuse auch nicht geleuchtet haben, so als wenn er gar nicht am Strom angeschlossen ist. Nach 10 Minuten ist er dann einfach von alleine hochgefahren. Ansonsten ist vielleicht noch zu sagen, dass ich ARMA2 (dayZ) ohne probleme beliebig lange spielen kann und dies ist ja bekanntermaßen auch relativ hardwarehungrig.
Kommt euch das bekannt vor?
 

SavageSkull

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
6.459
Temperatur von der GPU beobachten und vielleicht mal testweise ein anderes Netzteil probieren.
Ein übertakteter Phenom II ist ja auch nicht gerade sparsam, die Kombination kann bei starker Auslastung ein Netzteil schon mal was abverlangen.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.219
Netzteil.

Ich tippe jetzt mal daruf - so wie Du das schilderst.

Hast Du Eins zum Testen? Vielleicht Eins von einem Kumpel in der Nähe?
 

Chilihead

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
354
Bios neu einstellen / Ram Spannungen Taktung etc prüfen

NT könnts natürlich auch sein..
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.164
Würde auch auf einen Netzteildefekt schließen. An sich ist das eigentlich ein gutes NT das mit den Komponenten ohne Probs klarkommen sollte
 

bioschock

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
32
Habe im Moment weder Netzteil noch Grafikkarte zum testen hier. Ziehe aber in Erwägung mir ein neues Netzteil zu bestellen. Meint ihr das meines defekt ist oder dass die Leistung einfach nicht reicht? Ein Kumpel hat so ein Netzteil-Testgerät. Würde mir das weiterhelfen?

Bios neu einstellen / Ram Spannungen Taktung etc prüfen

NT könnts natürlich auch sein..

kannste das vielleicht ein bisschen konkreter erläutern?
Ergänzung ()

So, ich habe mir ein neues Netzteil bestellt (Be quiet! Pure Power CM L8 530W ) und werde morgen Bescheid geben ob es daran lag. Oder hätte ich eines mit 600W nehmen sollen?
 

Chilihead

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
354
meinte das du einfach deine Ramspannung, CPU Spannung sowie die Taktung und CL etc mal fix einstellst, genauso wie die Taktungen dessen. Probiers halt mal^^
 

Staubwedel

Commander
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
2.164
Wenn der PC sich ganz abschaltet und danach erstmal nicht einschaltbar ist liegts meist am Netzteil. Wenn das Mainboard wegend er CPU-Temp abschaltet sollte er aber wieder anspringen. Sollte wenig mit RAM & Co. zu tun haben
 
Top