GTX 770 Phantom 4GB blackscreen und brummendes Geräusch

Knorrke

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
System:
i5 4430
Gainward gtx 770 Phantom 4GB
Crucial bx sport XT 8 GB RAM (DDR3-1600)
Samsung 840 EVO 120gb
Seagate barracuda 1tb
BeQuiet pure power l8-600w
Problem:
Ich habe im Normalbetrieb GPU Temperaturen von 60 bis 80 Grad Celsius und nach einiger Zeit bekomme ich einfach einen blackscreen und und brummende Geräusche im Headset. Danach gehen dann die GPU Lüfter auf extreme Propellerparty....
Bei Spielen die der PC eigentlich locker laufen ließ (100+ fps) tritt das gleiche prompt auf.

Kann ich dir Karte noch retten oder muss ich sie umtauschen lassen?
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.494
Karte verdreckt? 60 bis 80 Grad im Desktop Betrieb sind viel zu viel da stimmt irgendwas nicht mit der Kühlung.
 

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
Ich habe sie sofort nach dem Auftreten dieser abgefahrenen Zahlen gereinigt, aber das hat dem nichts genützt...
Mit Normalbetrieb meine ich auch eher jetzt nicht so leistungfordernde spiele (so aus dem Jahre 2013) Desktoptemperatur liegt sonst immer bei so 30 Grad aber eben auch bei 30 bekomme ich blackscreen nach einiger zeit..
 

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
Ich installiere jetzt mal den neuen Treiber und melde mich dann mal wie es gefunzt hat
Ergänzung ()

Scheint nichts gebracht zu haben mit dem neuen Treiber. habe es mit payday 2 getestet wobei sie Temperatur wieder bei so 60 -70 Grad lag und habe nach 2 Minuten wieder den alten blackscreen gehabt wobei aber sie Geräusche verschwunden sind
Ergänzung ()

ich werde nochmal auf eine gründlichere Reinigung setzen wenn das was bringen könnte.
 

Ork from Mork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
301
Blackscreen könnte auch ein Treiberabsturz sein, überprüf mal ob die GPU Mhz Zahlen dementsprechend in Ordnung sind und auch den Speichertakt mal abchecken.
Such die Angaben vom Hersteller raus für deine Karte und überprüfe das mit deinen Werten.
Wenn das von den Herstellerangaben abweicht, dann kann das den Treiber ins Nirvana schicken und er erzeugt einen Blackscreen !
Wenn dann der Treiber abstürzt dann dreht der Propeler am Rad, weil er die falschen Steuersignale bekommt und erst ein Neustart des Treibers könnte das beheben !
Manchmal bekommt man sogar eine Fehlermeldung, manchmal aber auch nicht.
Ganz wichtig, schau mal in deine "Ereignisanzeige " ob da Auffälligkeiten diesbezüglich zu finden sind, denn da muss was stehen !
Systemsteuerung-> Verwaltung->Ereignisanzeige->Benutzerdefinierte Ansichten und dort bei Administrative Ereignisse schauen was da los ist.
 

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
ich habe mal alle Fehler in der Zeit reinkopiert:

Die Open-Prozedur für den Dienst "WmiApRpl" in der DLL "C:\WINDOWS\system32\wbem\wmiaprpl.dll" war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

Die erweiterbare Leistungsindikator-DLL rdyboost kann nicht geladen werden. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Windows-Fehlercode.

Das Serverdienst-Leistungsobjekt kann nicht geöffnet werden. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenabschnitts enthalten den Statuscode.

Die Open-Prozedur für den Dienst "MSDTC" in der DLL "C:\WINDOWS\system32\msdtcuiu.DLL" war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

Die Open-Prozedur für den Dienst "Lsa" in der DLL "C:\Windows\System32\Secur32.dll" war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

Die Open-Prozedur für den Dienst "ESENT" in der DLL "C:\WINDOWS\system32\esentprf.dll" war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

Die Open-Prozedur für den Dienst "BITS" in der DLL "C:\Windows\System32\bitsperf.dll" war nicht erfolgreich. Die Leistungsdaten für diesen Dienst sind nicht verfügbar. Die ersten vier Bytes (DWORD) des Datenbereichs enthalten den Fehlercode.

und diese Fehler scheinen sich bei jedem Blackscreen wiederholt haben:

Name der fehlerhaften Anwendung: dwm.exe, Version: 10.0.10586.0, Zeitstempel: 0x5632d756
Name des fehlerhaften Moduls: dwmcore.dll, Version: 10.0.10586.306, Zeitstempel: 0x571af4a5
Ausnahmecode: 0xc0000602
Fehleroffset: 0x00000000000e01b1
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x1d18
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d1dacbc58c682b

Name der fehlerhaften Anwendung: ShellExperienceHost.exe, Version: 10.0.10586.306, Zeitstempel: 0x571afaa5
Name des fehlerhaften Moduls: Windows.UI.Xaml.dll, Version: 10.0.10586.306, Zeitstempel: 0x571af9f6
Ausnahmecode: 0xc000027b
Fehleroffset: 0x0000000000517ad4
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x29bc
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d1dacbc553b9c1
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Windows\SystemApps\ShellExperienceHost_cw5n1h2txyewy\ShellExperienceHost.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\Windows\System32\Windows.UI.Xaml.dll
Berichtskennung: fc7b9059-d08a-43c3-a9aa-491aee797134
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets: Microsoft.Windows.ShellExperienceHost_10.0.10586.0_neutral_neutral_cw5n1h2txyewy

Name der fehlerhaften Anwendung: NvStreamUserAgent.exe, Version: 7.1.2084.9592, Zeitstempel: 0x57605c64
Name des fehlerhaften Moduls: ntdll.dll, Version: 10.0.10586.306, Zeitstempel: 0x571af2eb
Ausnahmecode: 0xc0000005
Fehleroffset: 0x000000000002e909
ID des fehlerhaften Prozesses: 0x2944
Startzeit der fehlerhaften Anwendung: 0x01d1dacb1d55b16b
Pfad der fehlerhaften Anwendung: C:\Program Files\NVIDIA Corporation\NvStreamSrv\NvStreamUserAgent.exe
Pfad des fehlerhaften Moduls: C:\WINDOWS\SYSTEM32\ntdll.dll
Berichtskennung: 7ebeb8e1-1987-4ffe-b4f8-463e6bcb61b8
Vollständiger Name des fehlerhaften Pakets:
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.494
Werden die vrms auf der Karte vielleicht zu heiß?
 

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
Was sind denn vrms?
Ergänzung ()

ein weiteres update^^ die blackscreens treten nicht mehr einfach so und im browser auf
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.494
Spannungswandler auf der Karte.
 

Ork from Mork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
301
Vrms:
https://de.wikipedia.org/wiki/Voltage_Regulator_Module

Ich tippe immer noch auf Treiberabsturz und das danach der Lüfter hochdreht wie du sagtest, ist ein Zeichen dafür das er die Steuersignale nicht mehr bekommt !

Also auf die Schnelle mal einen anderen Treiber installieren und die Spannung und das Clocking der Karte überprüfen.

Ist das Bios richtig eingestellt, nicht das da der Wurm drin steckt und der ganze PC falsche Werte von dort bekommt !
 
Zuletzt bearbeitet:

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
womit kann ich denn den treiber mal komplett runterfegen und neu installieren
(ich habe gerade den neuesten treiber installiert)
 

Ork from Mork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
301
Ich meinte das Bios vom PC, das dort die Spannungen u.s.w. richtig eingestellt sind und alles seine Richtigkeit hat, so das das System auch stabil läuft !

So nebenbei:
Meine GTX 680 ist am Anfang nachdem ich sie gekauft hatte, immer abgestürzt mit einem Blackscreen und einer Fehlermeldung das sich der Treiber von selber wiederhergestellt hat.
Sie war werksseitig OC und ich habe sie dann vom GPU Takt auf - 170 und vom Speichertakt auf + 45 gestellt, was mich ca. 2 Tage des Ausprobierens gekostet hatte bevor ich die Werte rausgefunden hatte, mit denen sie stabil lief.
Das war und ist eine https://www.techpowerup.com/reviews/Point_Of_View/GeForce_GTX_680_TGT_Ultra_4_GB/

Und das OC hat ihr glaube ich nicht gut getan !
 
Zuletzt bearbeitet:

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
habe keine bios einstellungen seit 2 jahren verändert
 

Ork from Mork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
301
Das Problem muss ja einen Grund haben und der muss ja mit irgendetwas zu tun haben!
Seit wann gibt es das Problem und lief sie auch mal stabil, oder hast du sie erst gerade bekommen, ist der Fehler ganz neu und auf einmal eingetreten ?
So rät man nur und weis nichts genaues !
Kannst ja mal den GPU Takt um 100 MHz runtersetzen zum testen, denn die ist ja auch vom Werk aus um gut 100 MHz OC worden.
Wir gesagt, wir können nur raten, denn genaue Sachverhalte wissen wir nicht.
 

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
Tut mir leid ich habe anscheinend das noch nicht genau erläutert mein fehler^^
Das Problem ist heute zum ersten mal aufgetreten und vorher lief alles einwandfrei
Ergänzung ()

und ich habe das gesamte system seit ziemlich genau 2 jahren
Ergänzung ()

ich habe jetzt die mhz um 100 runtergesetzt und seit 10 min läuft ein nun bisschen fordernderes spiel (Call of Duty : Black Ops 3) ohne bs
 

Ork from Mork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
301
So, nun muss man den Fehler versuchen einzukreisen !
- Allerneuester Treiber muss installiert sein, damit man auf der sicheren Seite ist.
- Abchecken ob GPU 1.150 MHz und Speichertakt 7.008 MHz nicht überschritten haben, du hast nämlich eine OC Karte.
- Teste trotzdem mal ob die Karte mit einem GPU Takt von 1.046 MHz stabil läuft, damit man das auch ausschließen kann.

Das das Problem aus heiterem Himmel passiert ist lässt vermuten das entweder die Karte einen Defekt hat, oder am PC irgendwelche Unregelmäßigkeiten eingetreten sein müssen, anders ist das nicht zu erklären.
Von sich aus, ohne irgendwelche Veränderungen vorgenommen zu haben, ist kein gutes Zeichen.

Temperaturen scheinen ja auch OK zu sein, so das man das auch ausschließen kann.
Das du aber in deiner Ereignisanzeige Fehler hast zeigt, das die Karte anscheinend nicht defekt ist und die Ursache softwareseitig zu sein scheint.
Und das jetzt raus zubekommen ist, wo dort der Fehler sein könnte ist das Problem.
Hast du wirklich nichts am PC vor dem Problem installiert, was den Fehler ausgelöst haben könnte ?
Wurde sogar etwas gelöscht ?
Du sagtest das du ein Brummen im Headset hörst, das damit zusammen hängen kann, das die Karte in dem Moment den Löffel abgegeben hat (Treiberabsturtz ? - Spannungsveränderungen ?) und der Lüfter wortwörtlich am Rad dreht und somit durch den Spannungsunterschied du im Headset das Brummen hörst, so ungefähr stelle ich mir das vor.

Die Karte wird in dem Moment nicht mehr richtig angesprochen und spielt verrückt.

Wie bekommst du sie denn wieder in den Normalzustand ?
PC Neustart, oder renkt sich das von alleine ein ;)

Ferndiagnosen sind echt nicht leicht !
Ergänzung ()

Das die Karte jetzt mit 100 MHz weniger anscheinend stabil lüppt, ist ja schon mal ein gutes Zeichen, sie scheint nicht defekt zu sein, sondern nur ein wenig zikkig geworden :D

Ich habe ja geschrieben das meine GTX 680 auch Blackscreens hatte und auch die war Werksseitig OC worden und ich musste sie dann selber runterregeln genau wie du jetzt.

Manche Chips verkraften das eine Weile, manche nicht, kommt auf den Chip an.

Nur schade das man sich eine OC Karte kauft und man selber muss die dann auf den Referenztakt stellen damit alles läuft.

Lass mal einen Stresstest machen, damit du genau weist das das jetzt so bleiben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Knorrke

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
9
kann ich mir vorstellen:)
und ich möchte mich bei euch bedanken da seit dem treiber wechseln und dem Runtersetzen der Taktrate es seit einer halben stunde stabil ohne bs läuft
Ergänzung ()

und das in Battlefield 4 auf max einstellungen
 
Top