Gutes Netzteil? Schlechtes Netzteil? Apfelstrudel?

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Registriert
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Einen schönen Abend.

Ich hab ein SuperFlower Atlas 450W SF14-TC Netzteil in meinem Computer stecken und bin sehr zufrieden damit, vor allem was die Lärmentwicklung der Radiators betrifft (kaum hörbar) und die Ausstattung betrifft (für den Preis von 34,95€).
Folgende Daten hat das gute Stück:

* 14cm Lüfter temperaturgeregelt
* sehr leise
* Anschluss für Serial ATA Festplatten
* 20/24pin Connector
* PCIe VGA Anschluss
* ATX V2.0 (2 getrennte 12V Leitungen)

Da ich allerdings in letzter Zeit in diversen Threads über die Gefahr, die von Billig-Netzteilen ausgeht (Massakrierung von Motherboard und/oder CPU usw.), gelesen habe, würde ich nun gerne wissen, ob ich dieses Gerät weiterhin bedenkenlos verwenden kann. Mit genaueren Daten über Spannungsversorgung und ähnliches kann ich leider nicht dienen.

Apfelstrudel ist geschmacklich WELTKLASSE :D
 
Zuletzt bearbeitet: (was vergessen :))
Naja, pauschal kann man das nicht sagen. Es gehört zu den billigen NT.

Ich würde nur BeQuite, Cougar, Enermax und eventuell noch Seasonix kaufen.
 
Kann dir keiner sagen ob du es weiterhin bedenkenlos verwenden kannst...
Manchmal machen die se Billigteile solange mit wie ein Markennezteil... Manchmal denkst dir nich böses und es geht in Rauch auf...
Da du wohl keine Extra Graka, also nur Onboard hast ist das NT soweiso vollkommen überdimensioniert...somit sollte es nicht wirklich unter last stehn. Meistends halten diese NTs die last nicht aus, selbst wenn das System unter last "nur" 250W zieht kann da ein 500W Noname an die Grenzen kommen..

Zu raten sind die von meinem Vorposter genannten Hersteller. Wobei er Tagan und Crosair vergessen hat!
 
Dass es überdimensioniert ist, weiß ich, es war halt nur das Günstigste und ich hatte dringenden Bedarf an einem. Über etwaiges Volllastverhalten hatte ich zu diesem Zeitpunkt nicht gedacht, wiewohl ich ohnedies, wenn die Zeit gekommen ist, nur eine sehr sparsame Grafikkarte verbauen werde (4770 oder eine aus der 57XX Reihe). Daher auch meine Nachfrage.

EDIT: Wie äußern sich die Nachteile eines schlechten NTs?
 
Zuletzt bearbeitet:
Es kann dir einfach ohne Vorwarnung beim Zocken explodieren.
Ich kann dir sagen, ist nicht so angenhem direkt beim Ohr.
 
Ein weiterer Nachteil von Chinaböller-Netzteilen wäre eine erhöhte potenzielle Zimmerbrandgefahr oder zumindest das Geruchserlebnis von geplatzten Kondensatoren.
 
kann ich benni nur zustimmen.
mir is damals mein 550W Tronj NT ( oder wie das auch immer hieß) einfach bei zocken abgeraucht.
Und das bei nem Athlon 3000XP und ner 6800GS.
Also ich lege dir eins der oben genannten ans herz.

MfG der Master
 
Wie äußern sich die Nachteile eines schlechten NTs?

Schlechte Effizenz,hohe Betriebstemperaturen,allgemein kürzere Lebenserwartung wegen minderwertiger Komponenten zb Kondensatoren,nur passiv PFC statt aktiv PFC (PFC = Leistungsfaktorkorrektur),nicht vorhandene Schutzmechanismen gegen Lastfreien Betrieb,Kurzschluss,Überlast,Übertemperatur,Überstrom und überhaupt :)

Einige denken:Netzteil rein,PC funktioniert = Netzteil supi...
Da gehört deutlich mehr zu,was ein wirklich gutes NT kennzeichnet.
Auch das was am anderen Ende rauskommt ist wichtig zb Ripple & Noise. (Restwelligkeit + Rauschen).
 
naja, was für nachteile gibt es da?
die ganzen billig-NTs wollen dem käufer durch die hohon watt-angaben suggerieren, dass ausreichend leistung auch bei grosser last, vorhanden ist. tatsache ist, dass die wattangaben bei netzteilen ungefähr zu vergleichen sind, wie mit den watt-angaben bei lautsprechern (PMPO). Welche spannung das NT liefern kann ist zu 100% der fälle ernüchternd, um es mal einfach zu erklären.
oft fehlen wichtige sicherheits-mechanismen, das NT liefert sehr wenig ampere auf der 12v-schiene oder auch nicht selten, fehlt eine aktive lüftersteuerung gänzlich.
selbst beim kauf ein 47xx ider 57xx würde ich dir zum kauf eines neuen NTs raten. hierfür würde ich mir an deiner stelle sehr viel zeit nehmen, um die tests der hardware-foren genau zu studieren. auch bei vermeindlich teueren NTs mit guten spezifikationen ist man nicht vor bösen überraschungen geschützt.
um aus eigener erfahrung zu berichten, habe ich mir damals mal ein 600W NT von coba nitrox für ca. 100€ zugelegt. damals noch völlig überdimensioniert für mein agp-system. dennoch sollte es für später etwas vernünftiges sein, da sich schon zu dieser zeit die problematik der leistungshungrigen hardware und somit der NTs zeigte. nach wechsel auf eine 9800gtx+ ssc, stellte sich heraus, dass das NT einen schrecklich fiep-ton von sich gab. egal ob unter last oder nicht. sicherlich keine gefahr, aber irgendwann platzt vom piepen der kragen ^^
womit man mit sicherheit absolut keinen fehler macht sind enermax NTs der "pro82+ oder modu82+" serie, sowie eigentlich allen corsair NTs. leise, effizient und dank verwendung noch! hochwertigerer komponenten auch kein fiepen der spulen oder ähnliches ;-)
 
@Leon das heißt erstens Seasonic zweitens ist Seasonic all den anderen Marken vorzuziehen weil sie ihre Geräte selbst produzieren wären die anderen nur bei Auftragsfertigern produzieren lassen.
 
BESTEN DANK für diese ausführlichen und zum Teil hoch amüsanten Ausführungen, Leute. Dann werd ich mich einmal ans studieren der passenden Threads machen. Gut Ding braucht ja Weile :D
 
xxxx schrieb:
@Leon das heißt erstens Seasonic zweitens ist Seasonic all den anderen Marken vorzuziehen weil sie ihre Geräte selbst produzieren wären die anderen nur bei Auftragsfertigern produzieren lassen.

Wo hast du denn das her ? Cougar und Enermax produzieren selber, BeQuiet ist bei seinen genannten der einzige der fertigen lässt. Und "nur" bei Auftragsfertigern hört sich so an, als ob das immer die letzten Hersteller wären, einige lassen bei sehr namhaften Herstellern produzieren wie FSP oder auch Seasonic.
 
Zurück
Oben